Heft 252 September 2011
Werbung




Weiterbildung

»Chancen sind planbar« oder

»Wie Weiterbildung zum Erfolg führt!«


Vera End

Vera End, Weiterbildungsreferentin der Handwerkskammer Rheinhessen unterstreicht, dass das Angebot zielgruppengerecht, aber dennoch breit gefächert ist.

MAINZER: Für wen ist Weiterbildung interessant?

Vera End: Egal, ob es der Elektrotechnikermeister ist, der sich selbstständig machen will, die Verwaltungsangestellte, die zukünftig Führungsverantwortung übernehmen möchte, oder die gelernte Schuhverkäuferin, die sich als Vertriebsleiterin bewerben will: es gibt viele Gründe, sich beruflich neu zu orientieren und Weiterbildung gehört meist zwingend dazu.

MAINZER: Welche Themen werden denn speziell nachgefragt?

Vera End: Nicht jeder Interessent weiß immer gleich, in welche Richtung er sich orientierten soll. Weiterbildungsdatenbanken bieten vielfach eine erste Übersicht über Angebote und sind häufig der erste Anlaufpunkt, die persönliche Weiterbildungsberatung aber ergänzt die Recherche oft sinnvoll. Im Rahmen eines individuellen Gesprächs, in dem die jeweilige Ausgangssituation des Interessenten im Mittelpunkt steht, wird gemeinsam eine Zielvorstellung ermittelt , auf die anschließend die Empfehlung geeigneter Weiterbildungsbausteine folgen kann.

MAINZER: Das klingt nach intensiver Beratungstätigkeit.

Vera End: So ist es. Weiterbildungskurse verkauft man nicht einfach, vielmehr ist häufig eine Auseinandersetzung mit den einzelnen Menschen erforderlich, um die »richtige« Empfehlung aussprechen zu können. Empathie und Fachwissen sollten sich in der Beratung ergänzen.

MAINZER: Kann man dennoch von »Trends« sprechen?

Vera End: Betriebswirtschaft ist in vielen Bereichen eines Unternehmens gefordert, nicht nur in Führungspositionen. Interessant sind in diesem Zusammenhang auch Lehrgänge mit bundesweit anerkannten Abschlüssen, so bspw. der »Betriebswirt HWK«. Ob im Rahmen der Liquiditätsplanung eines Unternehmens und im Rechnungswesen, bei der Durchführung von Marktanalysen, der Planung des Personalbedarfs oder der Organisation der Produktion - die Vermittlung kaufmännischen Wissens vor unternehmerischem Hintergrund ist branchenübergreifend sinnvoll. Aber auch der/die Betriebsmanager/in oder die Management-Assistentin, von uns jeweils ohne Prüfung durchgeführt, vermitteln Kenntnisse, die in vielen Stellenprofilen gefordert sind.

MAINZER: Und darüber hinaus?

Vera End: Unser Bildungsreferat deckt natürlich nicht alle Bereiche ab, aber ganz sicher sind wir zudem ein kompetenter Ansprechpartner bei Fragestellungen, die das Handwerk betreffen. Ebenfalls erwähnenswert sind unsere zahlreichen Projekte für die Zielgruppen Existenzgründerinnen, Berufsrückkehrerinnen und Wiedereinsteigerinnen mit hohem Weiterbildungsanteil.