Heft 248 Mai 2011
Werbung




Magazin

Frisörsalon Schöfer

Meisterhandwerk seit 50 Jahren


Schöfer

Der Beruf liegt ihnen sozusagen im Blut: Der Opa war Frisör und seine drei Söhne. So erstaunt es nicht, dass auch Petra Kreibich in der dritten Generation die Leidenschaft für Sche­re und Kamm teilt. 1961 eröffneten ihre Eltern Horst und Helga Schöfer das Friseurgeschäft in Mainz, das am 16. Mai sein 50-jähriges Jubiläum feiert und in dem seit jeher die Wünsche und Nähe zum Kunden an erster Stelle stehen. Dies ist auch Herzenssache von Petra Kreibich: »Unsere Kunden sollen mit ihrer neuen Frisur zufrieden sein und sich bei uns wohl fühlen. Manche Kundinnen kommen bereits seit der Gründung in unseren Salon. Zu ihnen besteht ein ganz besonders Verhältnis.« Vor 13 Jahren übernahm sie von ihrem Vater das Geschäft, in dem die Friseurmeisterin mit ihren fünf Mitarbeiterinnen aktuelle Frisurentrends und Haarkreationen zaubert.

Erst vor kurzem wurde der Salon in der Münsterstraße 27 renoviert, der nun in neuem Design erstrahlt. »Flexibilität und Perfektionismus sind für mich wichtig, um mich auf jeden Typ Kunden einzustellen«, sagt Inhaberin Kreibich. Übrigens: Als Besonderheit bietet Schöfer als einziger lizensierter Salon in Mainz eine spezielle Haarbehandlung mit Kebelo von sexy­hair an. Sehr krauses Haar wird ohne chemische Stoffe geglättet, Locken und Volumen bleiben dabei erhalten und das Haar wirkt glänzend und gesund. Der Effekt hält drei bis fünf Monate an.

Infos unter: 06131-22 26 48.


Baglio Antica Sicilia

Typisch italienisch


Entdecken Sie bei Baglio Antica Sicilia ein anderes Italien - authentisch, verwurzelt und genussvoll. Kaufen Sie, was die Einheimischen essen - Produkte ohne Konservierungsstoffe und Zusätze. Peter Junker lebt seit 2004 in Sizilien. Hier und in anderen Regionen des Landes sucht und findet er immer wieder neue Weingüter, kleine Produzenten und Hersteller die es einfach nicht auf den deutschen Markt schaffen. Teilweise liegt es an den kleinen Mengen, teilweise an den Vertriebsstrukturen und auch oft an der Mentalität wie die Dinge angepackt werden. Das ständig wechselnde Sortiment ist über den Internetshop www.baglioanticasicilia.com sowie jeden Samstag von 10-16 Uhr in der Hechtsheimer Niederlassung (Robert-Bosch-Str. 29 A) erhältlich.


juwi-Elektrofuhrpark

TukTuk - knatter- und emissionsfrei


Man kennt sie aus Asien, ihren Spitznamen haben sie vom knatternden Zweitakter: Auto-Rikschas, TukTuks genannt. Auch am Firmensitz der juwi-Gruppe in Wörrstadt ist jetzt ein TukTuk im Einsatz. Allerdings gibt es weder knatternde Geräusche von sich, noch pustet es CO2 in die Atmosphäre. Es ist nämlich ein Elektro-TukTuk - das erste, das in Deutschland verkauft und ausgeliefert wurde. Die eTukTuks sind ein weiterer Schritt für juwi auf dem Weg zu einem 100-prozentigen Elektrofuhrpark, der komplett aus erneuerbaren Energien gespeist wird.

16 Elektro-Autos sowie 29 weitere E-Fahrzeuge wie etwa E-Roller oder Pedelecs, werden mit sauberem Strom aus Windenergieanlagen und solaren Carports aufgeladen. Die eTukTuks ergänzen den Fuhrpark in einem wichtigen Punkt: Gäste können emissionsfrei zum Wind- und Solarpark am Firmensitz gefahren werden. juwi ist in Sachen Elektromobilität ein Vorreiter in Deutschland. Der Spezialist für erneuerbare Energien nimmt an zwei bundesweiten Forschungsprojekten teil: an MOREMA, bei dem die Integration von E-Fahrzeugen in Firmenfuhrparks untersucht wird, sowie am STROPA-Projekt, bei dem juwi ein Konsortium von Firmen und Instituten leitet, die »Stromparkplätze« entwickeln und testen.


Café Blum

Ein Genuss für den Gaumen


Das Traditionscafé Blum (in Wiesbaden 1887 gegründet) gibt es seit 2007 auch in der Mainzer Kötherhofstraße. Dort liegt es zwar etwas versteckt, aber Genießer und Liebhaber von erlesenen Pâtisserieprodukten haben das Kleinod schon längst für sich entdeckt.

Hier gibt es nicht nur deutsche Klas­siker wie Apfelkuchen oder Schwarzwälderkirsch, sondern auch französische Pâtisserie, die den Gaumen und die Augen erfreuen. Mango-Kokos-Manjari heißt beispielsweise eine jener neuen Kreationen, bestehend aus Mangopüree, Kokos, Batida de Coco und Manjari-Schokolade. Zudem gibt es in der Theke kleine Törtchen wie ein Mille feuille mit Nougat, Champagnertörtchen mit frischen Beeren, Eclairs, Tarte au citron und Tarte au pommes oder köstliches Teegebäck, das selbst die Wünsche von Vollkost- und Wellnessfreunden erfüllt (Dinkelgebäck mit Pflaumenmus, Müsli-Cookies, Wellnessriegel mit getrockneten Aprikosen). Bemerkenswert auch, dass handgeschöpfte Valrhonaschokolade als Bruchschokolade angeboten wird. In feinen Schnittpralinen oder Trüffel ist sie ebenfalls zu finden. - Ungemein lecker! Die Qual der Wahl ist demnach groß, aber jede Kleinigkeit ist eine Sünde wert.

Dazu gibt es seit Anfang April »Wackers Kaffee« aus der Privatrösterei in Frankfurt, die extra für die Meenzer eine »Mainzer Mischung« röstet. Im Café Blum Mainz kann man diesen Kaffee nicht nur vor Ort trinken, sondern die röstfrischen Bohnen (bio und fair trade!!!) auch für den Eigenverzehr zu Hause kaufen. Dazu der Espresso »Brasini« und ein entkoffeinierter Espresso. Hohes Suchtpotenzial!


no strings attached

Figurentheater & mehr


Figurentheater

Vom 13. bis zum 29. Mai: Theater mit Figuren, Puppen, Masken und Objekten, Bildertheater, Nouveau Cirque, Tanz und Artistik - international, überraschend und unerwartet, im Theater, unter freiem Himmel und im öffentlichen Raum.

Am Eröffnungswochenende nähern sich drei Inszenierungen dem Kultursommer-Thema »Natürlich Kultur« auf unterschiedlichste Weise. Am Rheinufer setzt das niederländische Ensemble Theater Tuig ein überdimensionales Marionettentheater in Bewegung und erzählt mit beeindruckenden Bildern und Musik eine Geschichte, die ganz ohne Worte auskommt. Auf einer schwimmenden Bühne in einem Weiher im Laubenheimer Ried zeigt Studio Eclipse aus Belgien modernen Tanz im ungewohnten Element und lässt atemberaubend schöne Bilder entstehen. 1.360 Kilo Reis sind rund 81 Millionen Reiskörner und ungefähr so viele Einwohner hat Deutschland. Das Künstlerkollektiv Stan's Cafe aus Birmingham entwickelte einen Katalog von mehreren tausend eigensinnigen Fragen und Antworten über die Welt. Die Antworten werden in Reiskörnern ausgewogen und in den Mainzer Kammerspielen als Hügellandschaft aus Reis zur sinnlich erfahrbaren Statistik.

Infos: www.no-strings-attached.de


Startenor John Treleaven

Konzert im Schloss


Magazin

Am 15. Mai, 17 Uhr, singt der Tenor John Treleaven unter der Leitung von Michael Millard im Kurfürstliche Schloss vier Lieder von Richard Strauss und Auszüge aus »Der Ring des Nibelungen« von Richard Wagner.

Richard Strauß schrieb viele seiner Lieder für seine Frau Pauline, vier dieser Lieder enthält das Konzertprogramm: »Zueignung« op.10 Nr.1, »Heimliche Aufforderung« op. 27 Nr.3, beide instrumentiert von Robert Heger, »Morgen!« op. 27 Nr. 4 und »Cäcilie« op. 27 Nr. 2. Richard Wagner gilt unbestritten als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert. Die Ausdrucksfähigkeit romantischer Musik hat er erheblich verändert und wird dadurch als Wegbereiter der Moderne gesehen. John Treleaven gehört zu den gefragtesten Heldentenören an den bedeutenden internationalen Opernhäusern.

Vorverkauf: Ticketbox, Mainz (06131-211 500, 22 39 11), Touristikcentrale Brückenturm (06131-28 62 1-0) und an der Abendkasse. Kartenpreise: 9-19 Euro (zzg VVK), ermäßigt sind Schüler und Studenten).


Cardabela-Buchladen...

geht in das 33. Jahr!


magazin

Mit Liebe und Leidenschaft lesen und beraten Eva-Maria Werner und Katharina Jerusalem seit 32 Jahren ihr liebgewonnenes Lesepublikum. Helena Bose, nun auch schon über 10 Jahre junge Aushilfskraft im Cardabela-Buchladen und Mutter zweier lesewütigen Jungs, hat sich Kinder- und Jugendliteratur zu ihrem Lieblings-Schwerpunkt gewählt. Ursprünglich ein politischer Buchladen, von den Neustädtern anfangs misstrauisch beäugt, hat sich das Leseangebot mit seinem alten und dem gewandelten Lesehunger der Kunden in eine literarische Buchhandlung mit ausgewähltem kleinem, aber feinem Sortiment gewandelt, ohne politische Aspekte ganz aus den Augen zu verlieren. Die engagierten Buchhändlerinnen beziehen auch heute noch ­neben der »schöngeistigen« Literatur mit ihrem Angebot Position zu aktuellen Themen, sei's durch Schaufenstergestaltung, Leseempfehlungen oder Tipps auf der Internetseite www.cardabela.de. Die »neuen« Medien werden in Form einer wunderbaren Web-Seite genutzt. Außer Bestellmöglichkeit machen monatlich wechselnde Lesetipps, Fensterblicke in den Laden und seine Ge­schichte jederzeit einen Besuch wert.

Eine gemütliche Kaffee-Ecke lädt zum Verweilen, Stöbern und Plaudern ein. Mit Beginn der Sommerzeit bietet der Cardabela-Buchladen noch mehr Zeit dazu, ab sofort ist donnerstags bis 20 Uhr geöffnet. Alles in allem ist der Cardabela-Buch­laden eine Institution in der Mainzer Neustadt geworden und behauptet sich nun im 33. Jahr nach all seinen Kämp­fen um Kunden und Existenz.

Grund genug für einen kleinen Umtrunk am 26. Mai ab 18 Uhr im Buchladen. Wir wünschen weiterhin nur das Beste!!!


Hapag-Lloyd Reisebüro

immer noch in der Schillerstrasse!!!


magazin

Das Traditions-Reisebüro Hapag-Lloyd zog Ende November 2010 mit bekanntem Team in die Schillerstr. 24, nur 50 m vom alten Standort entfernt. Nach fast 54 Jahren war der Umzug für das 11köpfige Team notwendig geworden: »Uns war es sehr wichtig, dass wir für unsere Kunden nach wie vor zentral erreichbar sind«, betont Sabine Siekmann, die das Büro seit Januar 2006 leitet.

Abgesehen von den neuen Räumen ändert sich aber nichts: Nach wie vor bietet das bewährte Team einen professionellen und freundlichen Service rund um die Urlaubsreise! Das vielfältige Angebot reicht von Pauschal- oder Last-Minute-Reisen über Städte-Trips, Club- und Fernurlaub bis hin zu Kreuzfahrten, Flugtickets und Mietwagenbuchungen. Partner von Hapag-Lloyd-Reisebüro sind ausschließlich renommierte Reiseveranstalter und Airlines.

Alle Mitarbeiter sind den Stammkunden seit Jahren bekannt. Da bei allen auch ihr Beruf ihr Hobby ist, haben die Mitarbeiter im Laufe der Jahre viele Länder, Schiffe, Hotels usw. kennengelernt. Sie können viel aus eigener Erfahrung empfehlen und Tipps geben. So hat z.B. Frau Lengowski auf ihrer Studienreise jetzt im April Rumänien bereist und Frau Müller wird sich im Juni ein Bild von der Queen Mary 2 machen. Unser persönliches »Erleben« kann kein Internet ersetzen - da sind sich alle Mitarbeiter einig!

Am Donnerstag 26. Mai um 19 Uhr findet im Restaurant »Rheingold«, Jockel-Fuchs-Platz 3 ein wunder­schöner Abend statt, wo Mitarbeiter und Repräsentanten von TUI Cruises »Mein Schiff 1+2« und AIDA über Neuigkeiten und Routen ihrer Schiffe berichten. Eintrittskarten (25 Euro). Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt, lassen Sie sich überraschen!


Ingelheim lädt ein

Verkaufsoffener sonntag am 8. Mai


magazin

Verrückte Preise und Sonderaktionen in allen Möbel-Schwaab-Häusern! Im Stammhaus Bahnhofstraße: die große italienische Möbel-Ausstellung »Ciao Venezia« mit den Marken Enzo Baresi und Selva. Genießen Sie Wein und Spezialitäten aus Venezien. Außerdem Polster-Aktions-Tage: Hoch­wertige Markensofas und Eckgarnituren nach Maß bis zu 30% billiger! In der Sonderausstellung »Colonial Home« finden sich Kolonialstühle, Plantagentische und rustikale Landhaus-Möbel mit einem Touch Fernost.

Im Möbelmarkt trend discount am Nahering (BAB-Abfahrt Ingelheim West) ab sofort: großer Teil-Räumungsverkauf wegen Umbau. Im großen Zelt auf dem Parkplatz vor dem trend discount: die neusten Garten-Trends aus Teakholz, Aluminium und Geflecht - jetzt besonders preiswert durch Direktimport aus Java (Indonesien), Vietnam und China.

Frische und fruchtige Cocktails vom Leonardo-Mixer für nur 2,50 Euro - 1 Original-Leonardo-Glas dazu geschenkt! Lassen Sie eine Karikatur Ihrer Lieben von der Künstlerin Barbara Rößler (nur 10 Euro) anfertigen. In der Schwaab KüchenWelt (an der Abfahrt Ingelheim West): Wegen Kollektionswechsel wurden 50 Musterküchen bis zu 76% reduziert! Alle Abverkauf-Küchen können auf Kundenmaße verändert werden.

Ernährungsberaterin Silvia Döß vom Ingelheimer Kochtreff bereitet für Sie italienische Leckereien, wie Antipasti, Pasta und Pizza zu. Schauen Sie zu und probieren Sie gratis zusammen mit pikanten Weinen von Weingut Merl, Ingelheim Groß-Winternheim. Alle Schwaab-Häuser am verkaufsoffenen Sonntag 8. Mai (Muttertag) von 13 bis 18 Uhr geöffnet! Anmeldung zum Ingelheimer Kochtreff können auch telefonisch erfolgen unter 06132-982210.


Gutenberg-Museum

Ein besonderes ­Geschenk


magazin
Besonderes Erlebnis für Kinder - nicht nur aber auch sonntags: Im Druckladen des Gutenberg-Museums Holzlettern aus einer Plakatschrift setzen.

Das Gutenberg-Museum ist auf gutem Wege sich weiter zu öffnen - sowohl für neue Besuchergruppen als auch für sonntägliche Bummler. Schlossen die Pforten des weltberühmten Museums der Druckkunst bislang bereits um 15 Uhr an Sonntagen, sind sie seit Anfang April zwei Stunden länger, bis 17 Uhr geöffnet. Möglich macht es die Kooperation mit der Mainzer Volksbank. Die Initiative soll insbesondere Familien anziehen, die sonntags gemeinsam unterwegs sind. Vorerst bis 19. Juni bietet das Gutenberg-Museum an den längeren Sonntagen ein abwechslungsreiches (Mitmach-)Programm:

. ,tierisch' lustige Kinderführungen mit dem Braunbär Paul Oliver für kleine Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren um 15.30 Uhr (Treffpunkt Kasse, Führung 2 Euro), und an der mobilen Druckwerkstatt im Foyer kann jeder Besucher von 15 bis 17 Uhr gegen einen kleinen Unkostenbeitrag selber drucken.
. Führungen gibt es außerdem, und nicht nur sonntags, durch die Ausstellung »Zwiebelfische - Jimmy Ernst: Glückstadt/New York. Von 'verirrten Lettern' und fremden Zeichen«, die noch bis zum 25. September im Gutenberg-Museum zu sehen ist.
. Und am 15. Mai, dem Internationalen Museumstag, führt Museumsdirektorin Dr. Annette Ludwig durch ihr Haus (um 11 und um 14 Uhr).
. Geöffnet ist sonntags auch der ehrenamtlich betreute Gutenberg-Shop bis 17 Uhr.

Am 1. Mai bleibt das Museum geschlossen. Info: www.gutenberg-museum.de


Doppelt 1A

Fernseh-Rühr ­ausgezeichnet!!!


magazin
Bei der Übergabe der Urkunden v.l.: Björn Winter, OB Jens Beutel, ­Alexander Ernst und Franz Rühr

Wie in vergangenen Jahren schon mehrfach, so kann sich der Euronics-Fachhändler Dipl. Ing. Franz Rühr und sein Team der Fa. Fernseh Rühr aus Mainz-Mombach auch für 2010 wieder auf eine Auszeichnung als 1AFachwerkstatt, sowie auch als 1A Fachhändler freuen. MARKT INTERN, Europas größter Brancheninformationsdienst hat in diesen Tagen das Fachgeschäft wiederholt ausgezeichnet.

Oberbürgermeister Jens Beutel überreichte auch diesmal die 1A-Urkunden an Inhaber Franz Rühr. Dem Unternehmen wird hiermit Kompetenz in Werkstattführung, Service, seriöses Marktangebot und transparente Rechnungstellung zertifiziert.

Der Betrieb bietet Unterhaltungselektronik unter anderem der Marken METZ, PANASONIC, BLOCK HIFI und TECHNISAT. Das Fachgeschäft ist Mitglied der Einkaufsgenossenschaft ­EURONICS. Das Team ist auch seit vielen Jahren Servicepartner für den FSV Mainz 05 tätig und zuständig für die Bild-und Tonübertragungen in den VIP Räumen sowie für die Betreuung bei Pressekonferenzen. Die Firma Rühr besteht nun schon seit 40 Jahren und blickt nunmehr auf eine jahrzehntelange Erfahrung als Einzelhandels- und Ausbildungsbetrieb zurück.

Fernseh Rühr finden sie in Mainz-Mombach in der Gastellstr.1 Tel. 06131-685656 oder fernseh_ruehryahoo.de oder besuchen sie uns im Internet www.fernseh-ruehr.de.