Heft 248 Mai 2011
Werbung




Lese-Marathon

Wörter, Musik, Wein und Bier und Atmosphäre

Eine gute Mischung zum Zuhören


Logo Literaturfestival

Um die Wette laufen, ist in Mainz im Monat Mai seit Jahren üblich. Um die Wette lesen eher weniger. Wobei nicht wirklich »um die Wette« gelesen wird. Aber es sind eine solche Vielzahl an Veranstaltungen zu vermelden, die mit Büchern, Autoren und Lesen zu tun haben, dass es für das Wort­interessierte Publikum zu einem - höchst abwechslungsreichen - Marathon werden könnte.


Spurensuche: Mischen Possible

Georg Kreisler
Karen Duve

Das Festival Mischen Possible startet in eine zweite Runde: Dem Motto des Kultursommers 2011, Natürlich Kultur, verpflichtet, begibt sich das LiteraturBüro mit Mischen Possible II auf literarische Spurensuche in Sachen Naturerfahrungen, Ökologie, Ernährung, Stadtlandschaften etc. Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit dem Kulturdezernat der Landeshauptstadt Mainz und den Mainzer Kammerspielen statt.

Ulrich Holbein
Ulrich Holbein

4. Mai: 20 Uhr Buchbar Lomo, Ballplatz 2: Karen Duve - Anständig essen. Ein Selbstversuch

5. Mai: 20 Uhr, Walpodenakademie, Neubrunnenstr. 8: Ulrich Holbein - Drei Naturpropheten

11. Mai: 20 Uhr, Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55: Volker Klüpfel und Michael Kobr - Best of Klufti

Volker Klüpfel und Michael Kobr
Volker Klüpfel und Michael Kobr

13. Mai: 20 Uhr, Capitol-Kino, Neubrunnenstr. 9: Wiglaf Droste - Auf sie mit Idyll!

19. Mai: 20 Uhr, Walpodenakademie, Neubrunnenstr. 8: Christoph Twickel - Gentrifidingsbums oder eine Stadt für alle

24. Mai: 20 Uhr, Walpodenakademie, Neubrunnenstr. 8: Martin Schmitz - Warum ist Landschaft schön?


Zum Zehnten Mal Unterwegs: Das Literaturschiff


Literaturschiff

26. Mai: 10. Mainzer Literaturschiff, Abfahrt mit dem Salonschiff Rhenus in Mainz 18.30 Uhr, Anlegestelle Fort Malakoff, Einlass ab 18 Uhr, Ankunft in Mainz ca. 22.45 Uhr, Anlegestelle Fort Malakoff
Joachim Zelter liest aus »Der Ministerpräsident«
Oliver Steller spricht und singt »Lessing« mit Bernd Winterschladen (Saxophon) und Dietmar Fuhr (Kontrabass); Musik: Bernd Hans Gietz (Piano)

Joachim Zelter, geb. 1962 in Freiburg, seit 1997 als freischaffender Autor, lebt in Tübingen, er schreibt Romane, Erzählungen, Essays, Hörspiele und Dramen. »Der Ministerpräsident« ist sein sechster Roman, die Polit-Satire stand auf der Longlist zum Buchpreis der Frankfurter Buchmesse 2010. Mit seinem Romanhelden Urspring, einem Ministerpräsidenten ohne Gedächtnis, persifliert er Politbetrieb und Medien gleichermaßen und stellt den scheinbar aufgeklärten Bürger vor die Frage, ob er sich wirklich so leicht hinters Licht führen lässt?

Oliver Steller, geb. 1975, lebt in Köln, ist ausgebildeter Gitarrist, studierte Musik in den USA und tourt seit 1994 als Lyrik-Rezitator durch Deutschland. Lutz Görner bezeichnet ihn als seinen Meisterschüler.

Dietmar Fuhr am Kontrabass und Bernd Winterschladen am Saxophon begleiten Oliver Steller seit 2005 auf seinen Tourneen.

»Kein Mensch muss müssen«, [.Lessing]. Doch hier muss widersprochen werden: Für Literaturfreunde sind die Inszenierungen von Oliver Steller ein Muss.

Bernd Hans Gietz ist seit seinem 15. Lebensjahr als Pianist aktiv und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Musiker in den verschiedensten Stilrichtungen zu Hause. Moderation: Johannes Kohl, Leiter des Kath. Bildungswerks Mainz-Stadt


Gelesen wird an vielen Orten


9. Mai: 18.30 bis 20.00 Uh, Weinhaus Michel, Jakobsbergstraße 8, 55116 Mainz In der Veranstaltungsreihe »Wein und Wörter« lesen Wolfgang Dittmers, Roswitha Jakubassa, Erika Kalle und Regine Wachsmuth-Melm »Liebesbriefe« von Martin Luther bis Hermann Hesse, Musik: Theresa Dörnemann, Cello.

Literaturfreunde können sich auf diesen Abend freuen. Prominente Menschen aus verschiedenen Jahrhunderten, die wir als Dichter, Politiker, Maler etc. kennen, begegnen wir in privaten Briefen. Die Themen um Partnerschaft und Liebe sind bis heute aktuell, lediglich die Sprache, der Ausdruck und die historischen Umstände haben sich gewandelt.

Eintritt 4,- Euro, Begrenzte Platzzahl, Kartenvorverkauf in der Bücherei am Dom und im Weinhaus Michel, Kartenvorbestellungen nehmen wir gerne entgegen unter: buecherei-am-dom@bistum-mainz.de

13. Mai: 19.30 Uhr, Gaststätte »Zur Andau«, Gausstraße 77, 55116 Mainz, Dieter Schmidt liest aus seinem Roman »Das Mainzer Bernsteinzimmer«, Musik: B.B.Loop

17. Mai: ab 20 Uhr im Antiquariat am Ballplatz (Ballplatz 5b, 55116 Mainz) auf Einladung des LiteraturBüros: Andreas Maier präsentiert in seinem neuen Roman »Das Zimmer« einen Sommer im Leben von Onkel J. Eintritt 8,- Euro, ermäßigt 6,- Euro. Reservierungen unter info@literaturbuero-rlp.de.

Georg Kreisler
Georg Kreisler

26. Mai: 20 Uhr, Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55 Georg Kreisler und Barbara Peters.

Nach der Standing-Ovations-Lesung von Barbara Peters und Georg Kreisler im September 2010 in der Neuen Synagoge Mainz ein neuer Termin für die Freun­de des »Taubenvergifters«. Um zeitige Kartenreservierung wird gebeten.

27. Mai: 20 Uhr, Atelier Christiane Schauder, Schießgartenstraße 10 A (Eingang Stiftsstraße), 55116 Mainz: Sigfrid Gauch, Mainz, liest aus seinem Roman »Winterhafen«, Info: 0172-6120766, www.Christiane-Schauder.de, Eintritt frei, Spenden erbeten.

29. Mai: 19 Uhr, Gaststätte »Zum Löwen« Mainzer Straße 2, 55124 Mainz-Gonsenheim, Dieter Schmidt liest aus seinem Roman »Das Mainzer Bernsteinzimmer«, Musik: B.B.Loop

SoS