Heft 247 April 2011
Werbung




Fahrrad

Die Zweiradzeit beginnt

Es ist Radfahrzeit!


radtouren wvr

Der Winterschlaf der Drahtesel ist vorbei - doch so manches Gefährt muss jetzt erst einmal fit gemacht werden. Wenn das Rad dann endlich in Topform ist, kommt die nächste Frage: Wo soll die erste Tour im neuen Jahr hingehen? Der MAINZER hat da einen Tipp für Sie:


Tour de wvr


Jeder hat sie schon einmal gesehen - die kleinen burgähnlichen Häuser inmitten der Weinberge. Aber was ist oder war eigentlich ihre genaue Funktion?

Diese kleinen Baudenkmäler sind Wasserhochbehälter für die einzelnen Gemeinden und stammen alle aus der Epoche des Jugendstils. Die Wasserversorgung Rheinhessen GmbH (wvr) hat vor einigen Jahren einen Rad- und Wanderweg ausgewiesen, der 13 dieser Hochbehälter mit einander verbindet.

Ein informativer Flyer über diese Route kann über www.wvr.de direkt heruntergeladen, oder per Mail an postfach@wvr.de bestellt werden. Zusätzlich liegen die Flyer auch in der Verbandsgemeindeverwaltung Guntersblum aus.

Die wvr hat zwei Strecken ausgearbeitet: die Rhein- und die Weinbergroute. Beide Wege sind sehr gut ausgeschildert und an jedem Hochbehälter befindet sich eine Informationstafel, die über die wichtigsten Merkmale des Gebäudes Aufschluss gibt.

radtouren Die Rheinroute führt, wie der Namen schon sagt, von Guntersblum an der Rheinschiene entlang bis nach Dienheim und dann direkt am Fluss wieder zurück. Dabei können auf dem 29 km langen Rundweg das neue Pumpwerksgebäude, drei der Hochbehälter und die 10 Uferfiltratbrunnen von außen besichtigt werden.

Auch die 42 km lange Weinbergsroute führt zunächst an der Rheinschiene entlang bis nach Dienheim, von dort aus dann über Dexheim, Friesenheim, Weinolsheim, Dalheim, Uelversheim und Eimsheim bis zu dem Haupthochbehälter in Wintersheim, der mit 226 m der höchste Punkt der Strecke ist. Von hier aus geht es, am Hillesheimer Hochbehälter vorbei, wieder zum Ausgangspunkt der Strecke nach Guntersblum.

Nach längeren Regenfällen empfiehlt die wvr auf unbefestigten Strecken nur mit einem Trekking- oder Mountainbike zu fahren. Selbstverständlich bietet sich überall die Gelegenheit, in einem rheinhessischen Gasthaus oder einer Straußwirtschaft eine mehr oder weniger lange Rast einzulegen.


Tony Rosskopp - Zweirad-Fachgeschäft


Haben Sie Probleme mit Ihrem Drahtesel oder sind Sie auf der Suche nach einem neuen Gefährt? Dann ist das Kostheimer Zweirad-Fachgeschäft genau die richtige Adresse für Sie.Das professionelle Team der Company bekommt Dank seiner langjährigen Erfahrung jedes technische Problem, ob an ihrem Fahrrad, an Ihrer Vespa bzw. Ihrem Motorroller, in den Griff. Für seine Kunden richtet das Unternehmen sein Interesse ständig auf die Neue­rung des Fahrradmarktes, so dass die Mitarbeiter immer auf dem aktuellen Stand der Dinge sind. Dabei wird immer versucht, kontinuierlich die optimale Kombination aus Angebot, Beratung und Service zu erreichen.

Ob Sie mit dem möglichst geringsten Kostenaufwand ein Fahrrad suchen oder sich ein Bike leisten wollen, mit dem man den Mount Everest erklimmen kann, in dem neuen Geschäft in der Hochheimer Str. 41 sind Sie genau an der richtigen Adresse.
Infos: www.rosskopp.de

(-mdl-)