Heft 246 März 2011
Werbung




Lesen

Starthilfe für Leseförderung

Gekonnt Vorlesen


Hansjörg Thomas und die Schüler der 4. Klasse in der Grundschule Laubenheim
Gekonnt Vorlesen ist kein Hexenwerk: Hansjörg Thomas fesselt die Schüler der 4. Klasse in der Grundschule Laubenheim

Möglichst viele Kinder in Mainz mit Vorlesen und Geschichten zu erreichen ist das erklärte Ziel der Bücherei am Dom, die sich gemeinsam mit der Stiftung Lesen seit über dreißig Jahren für Leseförderung stark macht. Mittlerweile wird in über 60 Mainzer Kindergärten und Schulen regelmäßig vorgelesen. Dafür engagieren sich ehrenamtlich etwa 90 Frauen und Männer aller Altersstufen als sogenannte Vorlesepaten, entweder regelmäßig oder zu besonderen Anlässen. Durch dieses breitgefächerte Angebot werden Kinder über soziale, kulturelle und religiöse Grenzen hinweg erreicht. Denn nach wie vor gibt es einen engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg. Dabei ist es gar nicht so schwer, Kinder durch Vorlesen zu begeistern und so einen wichtigen Beitrag zur Sprachentwicklung und zur Her­ausbildung der Grundlagen von Lesen und Schreiben zu leisten. Eintägige Vorleseseminare, regelmäßig angeboten als Kooperationsveranstaltung von Bücherei am Dom und Stiftung Lesen, geben Starthilfe: Neben der praktischen Einübung von Vorlesefähigkeiten wird vermittelt, wie man altersgemäße Literatur auswählt, eine lesefreundliche Atmosphäre schafft und die Aufmerksamkeit der Kinder weckt. Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat der Stiftung Lesen im Rah­men des Projekts »Vorlesepaten«. Übrigens: Männer sind auf diesem Gebiet unterrepräsentiert, nur etwa neun Prozent aller Väter lesen regelmäßig vor. Um diesem Missstand abzuhelfen wurde mit großem Erfolg im letzten Herbst ein reines Männer-Vorleseseminar durchgeführt, ein Projekt, das am 12. November 2011 wiederholt werden soll. Die Tagungsleitung liegt bei Claudia Presser, die sich seit vielen Jahren in Sachen Vorlesen engagiert und dafür im Jahr 2007 den Preis als »Vorleserin des Jahres« erhielt. Wer sich nach Absolvieren des Seminars für eine Tätigkeit als Vorlesepate in Mainz interessiert, kann sich bei ihr für einen solchen Dienst bewerben.

Infos: Das nächste Seminar findet statt am 7. April von 9:30 Uhr bis 16 Uhr im Erbacher Hof
- Akademie des Bistums Mainz, Grebenstr. 24-26; Tagungskosten: 18,00 ?, inkl. Mittagessen und Tagungsunterlagen,
Anmeldeformular zum Download und Ausfüllen: www.bistum-mainz.de

E-Mail:
Tel: (0 61 31) 253 542

Weitere Infos zum ­Projekt Vorlesepaten:
www.stiftunglesen.de/vorleseclub