Heft 245 Februar 2011
Werbung




Kneipe

»Nelly's Frühstückslust« und die Freude an der Kunst

Offen für Kreatives


Jazz-Frühstück im Nelly's
Die »John Allen Band« beim Jazz-Frühstück im Nelly's

Cafés oder Kneipen, die mehr bieten als Speis, Trank und Fußballübertragungen - DER MAINZER sucht nach solchen Kleinoden. In der Josefsstraße 5a sind wir diesen Monat fündig geworden: Denn bei »Nelly's Frühstückslust« stehen nicht nur Kuchen und Salate auf der Agenda, auch Veranstaltungen gehören zum festen Bestandteil des Cafés. Musik, Kunst, Literatur oder Dia-Vorträge - die Liste ist lang und vielfältig.

Generell gilt: Wer künstlerische, kreative oder spannende Ideen hat, findet bei Inhaberin Nelly Michel eigentlich immer ein offenes Ohr. »Viele Veranstaltungsideen kommen direkt von meinen Gästen. Das ist richtig klasse: Die Leute machen so viele tolle Vorschläge, da würde ich im Leben nie drauf kommen«, erzählt sie. Gefällt ihr eine Idee, wird in den seltensten Fällen lange gefackelt: »An einem Abend meinte ein Gast, unsere Räumlichkeiten würden sich perfekt für ein Speed-Dating eignen.

Noch am selben Abend haben wir zusammen das Konzept fertig gestellt«, erinnert sich Nelly und fügt hinzu: »Diese Aktion ist bei den Teilnehmern sehr gut angekommen. Das hat einen Heidenspaß gemacht.« Im Frühjahr soll es daher eine zweite Runde des Schnell-Kennenlernspiels geben, ein genauer Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest.

Termine zur musikalischen Unterhaltung sind indes schon fest eingeplant: Hitverdächtig ist hierbei vor allem die Kombination Frühstück und Jazz. Jeden dritten Sonntag im Monat lädt »Nelly's Frühstückslust« zum Jazzfrühstück und erfahrungsgemäß wird es da richtig voll: »Wir empfehlen auf jeden Fall eine Platzreservierung. Oft sind wir schon vier Tage im Voraus ausgebucht.«

Und tatsächlich: Ein Besuch beim Jazzfrühstück zeigt: Das Café ist bis auf den letzten Platz besetzt, das Publikum ist bunt gemischt und die Musiker scheinen sichtlich Freude am Spielen zu haben. Im Februar startet das Jazzfrühstück am 20.2. um 10 Uhr mit dem Mainzer Gitarrenduo Jens Mackenthun und Lukas Roos.

Doch auch abends sorgt Nelly gerne für Musik in ihrem Café. Am Freitag den 18.2. ab 20 Uhr rockt die Band Superdrama ganz in der Tradition von Genesis und Yes den Laden, am 25.2. ebenfalls um 20 Uhr bietet das Lukas Roos Trio den musikalischen Einstieg ins Wochenende.

Jazz-Frühstück im Nelly's Noch in der Planung und daher ohne konkretes Datum befindet sich die weitere Wochenendgestaltung bei »Nelly's Frühstückslust«. Samstags abends soll in möglichst naher Zukunft ein Rommee Turnier stattfinden. Vier Wochen soll das Ganze dauern, am liebsten würde Nelly vier mal vier Gruppen zusammen trommeln, aus denen nach dem Turnier ein Sieger gekürt werden kann: »Ich stelle mir das so vor, dass jeweils der Sieger aus den vier verschiedenen Gruppen weiter kommt und gegen die anderen Gruppensieger antritt. Wer dann am Ende über die meisten Punkte verfügt, hat gewonnen.«

Um etwaige Streitigkeiten bezüglich der Regeln zu vermeiden hat Nelly schon einmal vorsorglich die Rommee Regeln zusammengefasst und ausgedruckt: »Beim Rommee hat ja irgendwie jeder seine eigenen Regeln; da dachte ich mir, einheitliche Regeln wären für das Turnier doch sinnvoll«, schmunzelt sie.

Konzerte, Turniere und Speed-Dating, an Ideen mangelt es dem Café in der Josefsstraße anscheinend nicht. Regelmäßig stellt Nelly auch ihre Wände für Ausstellungen jeglicher Art zur Verfügung: »Wer schöne Bilder oder Fotos ausstellen möchte, kann sich jederzeit an mich wenden.«

Darüber hinaus ist Nelly auch immer auf der Suche nach schönen Dia-Vorträgen: »Wir hatten einmal einen Dia-Vortrag über eine Weltreise. Als Rahmenprogramm haben wir gewissermaßen den kulinarischen Part der Weltreise übernommen, quasi von mexikanischer Vorspeise zum australischen Nachtisch«, erzählt sie und meint: »So etwas ähnliches würde ich gern wieder machen.«

Und noch etwas wünscht sich Nelly als zukünftige Veranstaltung in ihrem Café: »Ich fände es total klasse, wenn ich Leute finden würde, die hier mal ein Theaterstück aufführen.«

Katrin Henrich

Info: www.nellys-mainz.de