Heft 245 Februar 2011
Wie wird bewertet


  • 5 Punkte - Das macht gerade mal ein bisschen satt, schmecken muss es eh nicht!
  • 6 Punkte - Das könnte besser sein! Lasche Brötchen, matter Kaffee, Billig-Belag. Das Bemühen um Qualität ist nur schwer erkennbar!
  • 7 Punkte - Das einfache und gute Frühstück: frische Brötchen oder Brot, ein oder zwei Scheiben Wurst und ein warmes Getränk, das schmeckt!
  • 8 Punkte - Höchste Bewertung für ein perfektes Frühstück, Zutaten und Zubereitung auf allerhöchstem Niveau!
  • 9 Punkte - Da stimmt einfach Alles: Die Zutaten von hoher Perfektion, absoluter Frische und Qualität. Und auch das Auge sollte hier auf seine Kosten kommen!
  • 10 Punkte - Besser kann man es kaum machen: An Frische und Güte gibt es nichts auszusetzen, nur Waren von allerhöchster Markenqualität kommen zum Einsatz! Das Frühstück wird zum Ereignis...
Werbung




Frühstückstest Teil 14

DER MAINZER testet Frühstückslokale und Cafés Teil 14

WOHIN MORGENS?


Café Bistrorante Zentral

Café Bistrorante Zentral
(Alte Markthalle)
Kurmainzstr.17, 55126 Mainz
Tel. 06131 - 9308908
www.cafe-zentral-finthen.de
tgl. ab 10 Uhr
Frühstück: 2,00-18,00 Euro

Neu renoviert zeigt sich die alte Markthalle. Lichter und heller ist das Lokal geworden, was u.a. modernen Gemälden und verbesserter Beleuchtung zu danken ist. Und auch die Raucher, die früher noch ihr eigenes Räumchen hatten, wurden nach draußen verbannt. Kein Qualm also stört jetzt den Frühstücksreigen, der sieben verschiedene Angebote umfasst.

Vom einfachen »Stop&Go« (2,00 Euro), bei dem es zwei Scheiben Bauernbrot mit Butter und Marmelade gibt, bis zum »Grossen Frühstück« (9,90 Euro), das aus verschiedenen Wurst- und Käsesorten, Pastete, Tomaten, Oliven, Obst, Marmelade, Honig, Butter und einem Brotkorb besteht, dazu ein Glas Prosecco oder Orangensaft. Zwei bayrische Weißwürste samt süßem Senf und Brot werden zum »Wies`n-Frühstück« (3,00 Euro) serviert. Für Vegetarier gibt es »Zentral Vegetal« (6,20 Euro), einen Brotkorb mit verschiedenen Käsen, Tomaten, Oliven, Rohkostsalaten und einer Schale Joghurt.

Frühstück Zentral Wir testen das »Kleine Frühstück« (4,90 Euro). Schön nebeneinander sind 3 Scheiben Schnittkäse, 2 Scheiben Koch- und 2 Scheiben Räucherschinken drapiert, frisch und würzig alles. Als Garnierung dienen Apfel- und Kiwischeibchen und ein Salatblatt. Reichlich auch der Brotkorb mit 2 Scheiben Schwarzbrot, einer Scheibe Vollkornbrot und einem hellen frischen Brötchen.

Die Butter im Schälchen ist streichfertig, die Erdbeermarmelade kräftig-süß, der Honig würzig. Alles serviert in kleinen, weißen Schälchen übrigens, nicht in Plastik- oder Staniol verpackten Portionen. Dazu gibt es einen Cappuccino ( 2,40 Euro) vom Bremer Kaffeehaus und Gastronomieausstatter AZUL. Preis und Leistung stimmen in Finthen, der Service ist mehr als zufriedenstellend - und im Sommer locken die Plätze im Freien.


Logo Frühstücken in Mainz


Eiscafe Florenz

Eiscafe Florenz
Römerpassage
(Adolf-Kolping-Str. 2) 55116 Mainz
Tel. 06131 - 6007020
www.eiscafeflorenz.de
Mo-Sa ab 8.30, So ab 13 Uhr
Frühstück: 3,25-10,20 Euro

Als Eisladen ist das Café im Obergeschoss der Römerpassage schon lange eine der besten Mainzer Adressen. Auch Einkaufsbummler wissen das lichte Ambiente als Stopp oder Treffpunkt zu schätzen. Und auch als Frühstückslocation finden die Italiener immer mehr Freunde. Sieben Frühstücke weist ihre Karte aus, deren Komponenten meist auch einzeln bestellt werden können. Für Kinder gibt es ein eigenes Angebot, das neben einem Glas Milch, einem Nutella-Brötchen und einer Banane auch eine »Überraschung« verspricht.

Als Einstieg empfiehlt sich das kleine Frühstück (3,25 Euro), ein warmes Brötchen mit Butter und Marmelade. »Bella Italia« (7,70 Euro) kommt mit einem Baguette und einem Vollkornbrötchen, dazu zwei Rühr- oder Spiegeleiern, Parmaschinken und italienischem Käse. »Römerpassage« (10,20 Euro) heißt die Luxus-Variante mit geräuchertem Lachs samt Kaviar, einer Wurstplatte, frischem Obstsalat, Croissant und Brötchen.

Frühstück Florenz Wir testen das Frühstück »Vegetario« (6,20 Euro). Zwei aufgebackene Vollkornbrötchen reichen, um satt zu werden, können mit Honig und Alpen-Butter bestrichen werden. Lecker ist der frisch gepresste Orangensaft (alternativ Grapefruitsaft) und die Cornflakes (alternativ Müsli) in Frischmilch. Serviert in schicker Schale, von deren Rand eine Erdbeere grüßt. Der Cappuccino ist kräftig aufgeschäumt.

Am meisten punktet das Florenz in Sachen Preis/Leistung, sind doch in allen Angeboten die Getränke bereits enthalten. Bei den preiswerten Frühstücken sind das eine Tasse Tee, Kakao oder Kaffee, die man bei den teureren Angeboten beliebig oft nachbestellen kann oder gleich schon als Kännchen serviert werden. Und wer als Familie oder Kleingruppe kommt, erhält ab der dritten Frühstücksbestellung fünfzig Prozent Rabatt.


Wertungstabelle Frühstücken in Mainz Teil 14

Cafe am Frauenlobplatz

Café am Frauenlobplatz
Forsterstr. 23, 55118 Mainz
Tel. 06131 - 9016464
Mo-Sa 7-18, So 8-18 Uhr
Frühstück: 3,00-7,00 Euro

Früher standen die Menschen sonntags vor den Kuchentheken hier Schlange. Das gilt auch heute noch, aber die Konkurrenz ringsum ist größer geworden. Billigbäcker haben das Café am Frauenlobplatz in die Zange genommen. Dabei ist das kleine Haus mit seinen Lederstühlen und dunklen Holztischen noch immer eine gute Frühstücksadresse, stimmen Service und Preis.

Vier Angebote weist die Karte auf. Am preiswertesten ist das »Kleine Frühstück« ( 3,00 Euro) , bei dem ein Brötchen zu Butter und Marmelade serviert wird. Am teuersten kommt das »Große Frühstück« (7,00 Euro), bei dem es zwei Brötchen, Käse, Schinken, ein gekochtes Ei, ein Glas Saft, Butter, Marmelade und Nutella gibt, dazu ein Kännchen Kaffee, Tee oder Schokolade. »Bongorno« (5,00 Euro) heißt ein weiteres, das seinen Namen vermutlich dem italienischen Guten-Morgen-Gruß »Buon Giorno« verdankt. Auch da gibt es zwei Brötchen, Butter, Marmelade, Nutella, Käse und Schinken samt einem Heißgetränk.

Frühstück Frauenlobplatz Wir testen das »Italia Frühstück« (6,50 Euro): Baguette mit frischem Mozzarella, frische Tomaten, Butter, Rührei mit Schinken und eine Tasse Cappuccino, wahlweise Kaffee Crema oder Espresso. Die Bedienung, die sonst hinter der großen Theke Brot und Kuchen verkauft, ist wenig später mit zwei Scheiben Schinken, drei kleinen Mozarellastückchen, zwei Gurken- und zwei großen Tomatenscheiben zur Stelle.

Dazu bringt sie auf einem eigenen Tellerchen eine kleine Portion Rührei samt einem kleinen Päckchen Butter vom Großhändler und fünf Scheibchen Weißbrot. Schnell wird klar, dass man hier im Preis-Leistungs-Verhältnis punktet, sind in den Frühstückspreisen doch die Getränke mit eingeschlossen. Ein Konzept wie maßgeschneidert für die meisten Neustadt-Bewohner!