Heft 241 Oktber 2010
Werbung




Kneipen

Wenn im Domsgickel die Köpfe rauchen

Think 'n' Drink


Kneipen

Vor rund fünf Jahren haben sich die Besitzer des Domsgickels zusammengesetzt und über ein neues Spiel für ihre Kneipe in der Grebenstraße nachgedacht. Es sollte abend­füllend, spannend und unterhaltsam sein.

Heraus kam Think 'n' Drink. Das Quiz hatte am 28. Mai 2007 Premiere - und wurde sofort ein »Knaller«. Seither (am 10. Oktober geht es in die 28. Runde) gibt es Spieltag für Spieltag schon im Vorfeld ein heißes Rennen um die freien Plätze (nur die Bestplatzierten sind automatisch für den nächsten Spieltag qualifiziert). Oft ist die Liste schon eine Stunde nach Anmeldetermin - der immer rechtzeitig auf den Home­pages des Quiz und der Kneipe (s.u.) angegeben wird - ausgebucht.

Markus »Maex« Welter, einer der beiden Erfinder, erklärt uns die Regeln: »Es wird in Fünfergruppen gespielt. Auf dem Bildschirm erscheinen die Fragen, wir führen durch das Programm. Jedes Think 'n' Drink ist in zehn Runden unterteilt. Die zu erreichende Punktzahl erhöht sich von Runde zu Runde, ebenso der Schwierigkeitsgrad. Jede Runde dauert etwa 15 Minuten, gefolgt von etwa 10 Minuten Auflösung und Auswertung. Nach jeder Runde gibt es einen aktuellen Zwischenstand.«

Die ältesten Mannschaften stammen übrigens noch aus der »Gründerzeit«. Allgemeinwissen, Kombinierfähigkeit und Um-die Ecke-Denken sind wichtig. Gut auch, wenn sich ein Film- und Musikfreak in der Gruppe befindet. Um 18 Uhr geht's los. Dann starren alle nur noch in Richtung der großen Monitore auf denen die Fragen erscheinen, Bilderrätsel aufgebaut und Filmclips gezeigt werden. Für die Fragen und ihre technische Umsetzung zeichnen auch heute noch die beiden »Väter« von Think 'n' Drink, Max Welter und Sascha Silz, verantwortlich. Sie werten nach jeder Runde auch die Aufgabenbögen aus. Bis zur Bekanntgabe des jeweils aktuellen Zwischenstands steht dann bei den Spielerinnen und Spielern »Drink« im Vordergrund.

Eigentlich klar: Die Benutzung von Handys, Laptops etc. ist nicht gestattet und führt, wie andere Schummelversuche auch, zum totalen Punktverlust. Die Mitglieder der Siegermannschaft erhalten attraktive Preise, meist Verzehrgutscheine für die Kneipe.

Weitere Infos und Termine:
www.think-and-drink.de bzw.
www.kneipe-domsgickel.de



-mdl-