Heft 238 Juli 2010
Wie wird bewertet


  • 5 Punkte - Das macht gerade mal ein bisschen satt, schmecken muss es eh nicht!
  • 6 Punkte - Das könnte besser sein! Lasche Brötchen, matter Kaffee, Billig-Belag. Das Bemühen um Qualität ist nur schwer erkennbar!
  • 7 Punkte - Das einfache und gute Frühstück: frische Brötchen oder Brot, ein oder zwei Scheiben Wurst und ein warmes Getränk, das schmeckt!
  • 8 Punkte - Höchste Bewertung für ein perfektes Frühstück, Zutaten und Zubereitung auf allerhöchstem Niveau!
  • 9 Punkte - Da stimmt einfach Alles: Die Zutaten von hoher Perfektion, absoluter Frische und Qualität. Und auch das Auge sollte hier auf seine Kosten kommen!
  • 10 Punkte - Besser kann man es kaum machen: An Frische und Güte gibt es nichts auszusetzen, nur Waren von allerhöchster Markenqualität kommen zum Einsatz! Das Frühstück wird zum Ereignis...
Werbung




Frühstückstest Teil 7

DER MAINZER testet Frühstückslokale und Cafés Teil 7

Frühstücksbuffets im Test


Wertungstabelle

In eigener Sache
Da war die Nostalgie stärker als die Realität, als unser Frühstückstester aus dem Proviant-Magazin ein Proviantamtmagazin machte. Entschuldigung!
Deshalb noch einmal für alle: Die erste Frühstücksadresse in der Schillerstraße 11a ist das Proviant-Magazin im ehemaligen Proviantamt. Dort legt man auch Wert auf die Feststellung, dass die Produkte nicht vom Aldi stammen, was wir übrigens auch nie behauptet hatten. Neben dem normalen Frühstücksbuffet bietet das Proviant-Magazin übrigens sonn- und feiertags zusätzlich einen Brunch im Restaurant für 24,- Euro an, der alle Produkte vom Frühstücksbüffet samt fünf saisonaler Hauptgerichte enthält, dazu Winzersekt satt.


Cafe Raab

Café Raab


Kapellenstr.31
55124 Mainz-Gonsenheim
Tel. 06131 - 41188, tgl. 8-23 Uhr
Frühstück: 3,50-14 Euro


Am Nebentisch erörtern Geschäftsfrauen neue Projekte, weiter hinten genießt ein Latin Lover seinen Capuccino. Die Kapellenstraße ist der neue Inn-Treff in Gonsenheim. Bis 11.30 Uhr gibt es dort Frühstück. Schlicht und elegant »Das Frühstück« nennt sich das Premiumangebot für 14.50 Euro. Für diesen Preis gibt es ein Glas Prosecco, einen frisch gepressten Orangensaft, Lachs, ein gekochtes Ei, Käse, Wurst und Marmelade - und wie immer ein Heißgetränk, das in allen Frühstücksangeboten enthalten ist.

Auf der Speisekarte finden sich weitere Frühstücksvarianten - vom einfachen »Französischen Frühstück« (3.50 Euro), zu dem ein krosses Croissant gehört, bis zum Frühstück »Café Raab«(7.50 Euro), das Wurst und Käse neben Butter und Marmelade bietet. Wir testen das Fitness-Frühstück (6,50 Euro), lassen uns einen Latte Macchiato nebst frisch gepresstem Orangensaft bringen, dazu einen Fruchtsalat mit Joghurt.

Beim Kaffee ist nicht viel zu punkten, der ist guter Durchschnitt aus der Maschine eines Koffein-Großlieferanten. Frisch und lecker kommt der Orangensaft, richtig gut schmeckt der Obstsalat mit dem Joghurt-Häubchen. Zwei Erdbeerstückchen krönen das Fitness-Mahl aus Mango, Ananas, Trauben, Aprikosen und Kiwi. Das reicht für alle, die es morgens langsam angehen lassen.

Auch für den kleinen Hunger zwischendurch. Einen halben Extrapunkt hat sich der Service verdient. So gibt es einen Wickeltisch für Mütter und einen Wassernapf für Hundebesitzer. Die Bestnote gibt es für das Ambiente, ist das Café Raab doch ein stilvolles Bistro-Restaurant mit wunderschöner Außenterrasse, das neben Frühstück auch Kaffee und Kuchen und eine mediterrane Küche samt leckerer Salate serviert.


Rheingold

Rheingold


Jockel-Fuchs-Platz 3
55116 Mainz
Tel. 06131 - 5531954
www.rheingold-mainz.com
täglich ab 10 Uhr
Frühstück: 4,50-14,90 Euro


Genießen am Rhein? Zwischen Fluß und marodem Rathaus bittet das Rheingold täglich zum Morgenschmaus. Gleich sieben Frühstücksvarianten sind im Angebot, die man individuell weiter ausgestalten kann. »Für die Süßen«(4.50 Euro) heißt die einfachste Variante: Marmelade, Nutella und Honig, Brotkorb und Croissant. »Guten Morgen Ihr Zwei« (14.90 Euro) ist der Titel für das Partnerfrühstück, zu dem unter anderem Schinken, Lachs, Salami, Frischkäse und Obst gehören.

»Guten Morgen Frankreich« (5.20 Euro) lockt mit Camembert und französischer Salami, »Guten Morgen Italien« (7.20 Euro) mit Mailänder Salami, Mortadella und Ciabatta-Brot.

Frühstück im Rheingold Uns steht der Sinn nach einem »Powerfrühstück« (7.30 Euro), das schnell samt einem Tee auf dem Tisch steht. Vier Scheiben Baguettebrot liegen neben vier Brötchen im Korb. Nur zwei sind aus Vollkorn, da hat die Beschreibung in der Karte (»Vollkornbrot«) falsche Erwartungen geweckt. Ausgezeichnet der Frischkäse, und auch die übrigen Käse schmecken.

Durchschnittlich die große Portion »Rühreier Natur«, die eine Mini-Tomate krönt. Guter Durchschnitt auch der Obstsalat aus Äpfeln, Orangen und anderen Früchten. Hier ist es eine Erdbeere, die den Teller schmückt.

Im Rheingold weiß man, was die Optik ausmachen kann. Am leckersten aber schmeckt das Bircher-Müsli, das allein schon satt machen kann. Im Nu ist so eine Stunde vergangen, kann der Tag mit neuer Power angegangen werden.

Frisch zubereitet war alles, schön angerichtet und präsentiert - und wunderschön der Blick von der Terasse. Der scheint offensichtlich auch in die Preiskalkulation mit einbezogen, weshalb das Rheingold beim Preis-Leistungsverhältnis nicht besser punkten kann, schließlich kommen zu jedem Frühstück noch die Kosten für Kaffee, Tee oder sonstige Getränken.

Nellys

Nelly's


Josefsstraße 5a, 55118 Mainz
Tel. 06131 - 8856036
www.nellys-mainz.de,
Mo-Fr. 8-21, Sa. 9-21
So. 10-21 Uhr
Frühstück: 3,10-10,50 Euro


»Frühstückslust« verheißt das kleine Lokal, das in nur einem halben Jahr zum Geheimtipp in der Neustadt geworden ist. In der ehemaligen Bar an der Ecke zum Kaiser-Wilhelm-Ring sitzt man gemütlich, die Raucher auch auf der kleinen Außenterrasse. Grün gestrichen sind die Wände zum Teil, gibt man sich im Nelly's doch sehr ökologisch. Das Publikum ist neustadttypisch multikulturell. Bei unserem Testbesuch sitzen die Türken beim Tee neben stillenden deutschen Müttern. Daneben eine Gruppe von Studentinnen, die über Speed Dating diskutieren, das im Nelly's neben Jazzkonzerten, literarischen Lesungen und Kunstvernissagen angeboten wird.

Nellys Neun Frühstücke finden sich auf der Karte, vom »Kleinen Frühstück« bis zum »Sonntags Frühstück«. Während bei den einen die Getränke im Preis mit eingeschlossen sind, fehlen die bei anderen Angeboten. Preisfüchse sollten deshalb aufpassen, zumal fast alle Frühstücksteile auch einzeln im Angebot sind - vom Müsli bis zum luftgetrockneten Schinken.

Wir wählen das »Neustadt Frühstück« (4.90 Euro), das mit einem Brotkorb serviert wird. Mit einem Körnerbrötchen, drei Scheiben dunklem, frischem Brot und einem Stück Vollkornbrot genau genommen. Dazu landet ein Teller mit drei verschiedenen Käsesorten, Salami, rohem und gekochtem Schinken auf dem Tisch. Das ganze garniert mit ein paar Scheiben Tomaten, Radieschen und Gurken. Außerdem hat man die Pfeffermühle über den Teller geschickt, was bekanntlich Durst macht. Deshalb ordern wir noch einen Latte Macchiato und einen frisch gepressten Orangensaft, was unterm Strich 10.90 Euro macht.


Spectator