Heft 237 Juni 2010
Werbung




Grillen

Regionale Produkte auf dem Rost

Die Grillsaison hat begonnen


Tabelle

Spontan Lust auf Grillen? Kein Problem - mit Fleisch und Wurst aus dem Fachgeschäft kann Ihre Party im Handumdrehen starten. Saftige Stücke vom Schwein, Rind und Lamm sind die Hauptattraktion bei gelungenen Grillfesten. Grundsätzlich kann jedes Fleischstück aus Rind-, Schweine- und Lammfleisch gegrillt werden, das auch in der Pfanne kurz gebraten wird. Wichtig: Grillfleisch darf nicht gepökelt sein, sonst können krebserregende Stoffe entstehen, die sogenannten Nitrosamine. Gepökelte Fleischwaren erkennt man an ihrer rosa-roten Farbe. Die bekanntesten Vertreter dieser Grup­pe sind Kasseler Rippenspeer und Leberkäse, sie gehören keinesfalls auf den Grill. Vor dem Grillen sollte man das Fleisch kalt abspülen und dann gut mit Küchenpapier trocken tupfen. Wenn Sie tiefgefrorenes Fleisch verwenden, sollten Sie darauf achten, dass es wirklich ganz aufgetaut und vor allem trocken ist, denn Feuchtigkeit hält die Grillhitze der Glut ab und verzögert somit das Schließen der Fleischporen. Als Folge tritt der Fleischsaft aus, das Fleisch trocknet aus. Noch ein Tipp, damit das Grillfleisch auch richtig saftig bleibt: das Fleisch stets bei hoher Hitze, aber möglichst kurz grillen. Zum Wenden stets eine Zange verwenden, damit der Fleischsaft nicht austritt.
Grillen

Alles Wurst!


Haben Sie sich schon einmal richtig durch das große Sortiment Ihres Metzgers »durchgewurstelt«? Klassiker sind natürlich die traditionelle Bratwurst, Kalbsbratwürste, Nürnberger Rostbratwürstchen und Thüringer. Wer's abwechslungsreicher liebt, versucht auch einmal rohe Schweinsbratwürste oder fix und fertig zubereitete Bratwurstschnecken. Oder kreieren Sie doch einmal kunterbunte Würstchenspieße! Dafür eignet sich alles, was Sie gerade im Hause haben: Paprika, Zucchini, Pilze, Gurken, Zwiebeln, Peperoni - lassen Sie einfach Ihrer Fantasie freien Lauf.

Handwerkszeug und Zubehör


Unentbehrlich ist auch das richtige Handwerkszeug. Grillbesteck und Grillzange sollten einen langen Griff aufweisen. Ein Grillhandschuh aus feuerfestem Material hilft, Verbrennungen vorzubeugen. Beim Grillen mit Holzkohle benötigt man außerdem eine Grillschaufel, um bei Bedarf die Kohle zusammenschieben zu können. Mit dicker Alufolie können Sie den Grill auskleiden, den Rost belegen oder Kartoffeln, Gemüse oder Fisch einwickeln. Außerdem sollten ein Pinsel mit Naturborsten zum Marinieren oder Einölen bereit liegen sowie ein Holzbrett mit Saftrinne, ein Tranchiermesser - und vor allem eine Schürze gegen eventuelle Fettspritzer. Zum Grillen von Gemüse, Fisch und mariniertem Fleisch sind spezielle Grillpfannen aus Alufolie sinnvoll. Wer gerne gegrillten Fisch isst, für den lohnt sich die Anschaffung von Fischkörben. Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, was Sie dieses Jahr auf den Grill legen sollen: der MAINZER empfiehlt Ihnen gerne einige Fachgeschäfte aus der Region, bei denen Sie Spitzenqualität erhalten und Service groß geschrieben wird. Hier werden Sie gerne und gut beraten:

In der 3. Generation: Metzgerei Peter


Die Metzgerei Peter (Hauptsitz: Marienborn) besteht schon seit 1930 und wird in 3. Generation von den Metzgermeistern Andreas und Alexander Peter geführt. Hier erhalten Sie beste DLG-prämierte Wurstspezialitäten und dürfen sich auf ausgesuchte Fleischqualität aus regionaler Aufzucht freuen. Zur Grillsaison werden Delikatessen von Lamm-, Rind-, Geflügel- und Kalbfleisch angeboten, darunter Pfeffer-, Knoblauch-, Kräuterbutter-, Brauhaus- und Lammhacksteaks, Cevapcici, Gyros-, Puten- und Rouladenspieße, Bärlauch-, Lamm-, Kalb- und Putenbratwürste sowie ganz hervorragenden Käseknacker angeboten. (Tel. 06131 - 35413)

Viele Auszeichnungen: Metzgerei Ditt


Bei einem Leistungswettbewerb für Wurstwaren erhielt die Ebersheimer Metzgerei Ditt für die hohe Qualität ihrer Wurst zahlreiche Auszeichnungen: 6 Golde-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen Alle Gewinnersorten, wie zum Beispiel die luftgetrocknete Bratwurst, und der Ebersheimer Landschinken können in der Metzgerei probiert und gekauft werden. Ganz besonders hervorzuheben ist der Ebersheimer Landschinken, ein roher luftgetrockneter Schinken mit einer leichten Käsenote, der nur in der hauseigenen Metzgerei hergestellt wird und sonst nirgends zu bekommen ist. Dieses Unikat ist aufgrund seiner besonderen Verarbeitung nur von Januar bis Mai und wieder ab den Herbstmonaten in der Metzgerei erhältlich. Auch bei allen Produkten rund um den Grill ist die Metzgerei Ditt ihr richtiger Ansprechpartner. Verschiedene Arten von Steaks, Spießen oder Geflügel sind in 20-30 selbst hergestellten Marinaden eingelegt und der Kunde hat die Qual der Wahl. (Tel. 06136 - 42471)

Treffpunkt für Genießer: Metzgerei Walz


walz
Die Metzgerei der Familie Walz existiert bereits seit 1824 im Mainzer Stadtteil Mombach. Senior Josef Walz leitet gemeinsam mit Juniorchef Peter das Familienunternehmen. Das Fleisch stammt aus artgerechter Tierhaltung zweier Bauernhöfe der Region. Zum Angebot gehören über 150 Sorten Wurst, selbst hergestellt und teilweise aus eigener Erfindung. Besonders erwähnenswert: Es wird ausschließlich mit Naturgewürzen und ohne Konservierungsstoffe produziert. Die Erzeugnisse erhalten jährlich DLG-Prämierungen und tragen zu Recht die Auszeichnung »Preis der Besten«.

walz
Hier können Sie auch Jambon de Mayence, den original Mainzer Schinken, erwerben, Der Walz'sche Betrieb zählt zu den 400 Top-Metzgereien. (Gourmet-Journal »Der Feinschmecker«) Das Unternehmen legt viel Wert auf die Verbindung von Tradition und Moderne. Es ist gerne für alle der »Metzger um die Ecke«. Für Geburtstage und Hochzeiten kann der Catering- und Party-Service gebucht werden. (www.metzger-walz.de)

Qualität von Anfang an: Kartoffelhof Engmann


Das Team von Herbert und Ute Engmann bietet hochwertige Kartoffelprodukte für Großküchen, Hotels und Restaurants. Zusätzlich können sich die Gastronomen u.a. geputztes Gemüse, Feinkostsalate und Suppen liefern lassen. Für Endverbraucher bietet der Hofladen stets ein reichhaltiges Angebot an Produkten aus eigenem Anbau und aus der Region. Neben den beliebten Feinkostsalaten in vielfältigen Variationen ist auch frisches Obst und Gemüse der Saison erhältlich. Fertige Suppen, Krautsalate, verschiedene Saucen, Hausmacher Wurst, Käse, Essig, Öl und Senf vervollständigen das Sortiment. Verschiedene Kartoffelsorten, Zwiebeln und frische Eier sind das ganze Jahr über zum Mitnehmen vorrätig. Das Party-Team steht Ihnen mit kompetenter Beratung und »Rund-Um-Service« gerne zur Seite. (www.kartoffelhof-engmann.de)

Qualität seit 1892: Fleischwaren Erwin Riechardt


Seit seiner Gründung 1892 sieht sich der Familienbetrieb Metzgerei Riechardt der Tradition von handwerklicher Qualität und kompetenter Beratung verpflichtet.

Fleisch ist Vertrauenssache. Deshalb werden bei Riechardt ausschließlich sorgfältig ausgewählte Produkte verwendet bei denen seit jeher auf unnötige Zusatzstoffe verzichtet wird. So werden z.B. alle Waren ohne Phosphat hergestellt. Zudem unterzieht man die eigenen Produkte einer neutralen Qualitätsprüfung durch die FSK (freiwillige Selbstkontrolle).

Die handwerkliche und kulinarische Qualität wurde zum wiederholten Male durch fachkundige Kreise bestätigt. So erhält die Metzgerei Riechardt dieses Jahr bereits zum achten Mal in Folge den Fleischwurstpokal. 2010 wurde man zum fünften Mal von Seiten des renommierten Magazins Der Feinschmecker zu den besten 400 Metzgereien Deutschlands gewählt. (www.riechardt.de)


(-mdl-)