Heft 237 Juni 2010
Werbung




Glauben

Feiern und besinnen beim Evangelischen Jugendkirchentag

»Go(o)d days & nights«


Glauben

Party in einer Kirche, Gottesdienst unter freiem Himmel und ein Traumschiff für Konfirmanden. Ein vielfältiges wie umfangreiches Programm bietet der fünfte Evangelische Jugendkirchentag, der vom 3. bis 6. Juni erstmals in Mainz stattfindet und von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) organisiert wird.

Unter dem Motto »Denk mal.JETZT!« startet die Veranstaltung am Fronleichnams-Donnerstag mit einem zentralen Eröffnungsgottesdienst. »Ich freue mich sehr auf die vier Tage, die wichtige Impulse für Gemeinschaft und Glaube sind«, sagt Dr. Birgit Pfeiffer, Präses des gastgebenden Dekanates Mainz. Mehr als 200 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Jugendgottesdienste, Workshops, Theater, Informationsstände und Sport- und Spielaktionen erwarten Kinder und Jugendliche. So werden insgesamt zehn Themen an fünf Orten vor allem am Freitag und Samstag behandelt. Bei der Evangelischen Christuskirche geht es unter »Denk mal.JETZT! Fünf vor zwölf im Paradies« um das Thema Klimawandel und die Bewahrung der Schöpfung und unter »Denk mal.JETZT! An Gott und so« um Spiritualität. Auf dem Ernst-Ludwig-Platz, an der katholischen Peterskirche stehen Fragen über den Glauben und das Leben im Mittelpunkt der Gespräche von »Denk mal.JETZT! Ich glaube so und du?« und »Denk mal.JETZT! Leben extremer geht´s nicht«. Über Politik, Bildung und Menschrechte geht es in den Diskussionen mit Politkern am Deutschhausplatz und Landtag. Unter den Überschriften »Denk mal.JETZT! Einmischen - mitmischen - aufmischen« und »Denk mal.JETZT! Einbilden - ausbilden - fortbilden« stehen die Vertreter des Volkes den Jugendlichen Rede und Antwort.

Tickets:

Dauerkarte: 3. bis 6. Juni mit Übernachtung in einer Quartierschule und Frühstück (inkl. RMV/RNN-Kombiticket) 49 Euro; Dauerkarte: 3. bis 6. Juni ohne Übernachtung und Frühstück (inkl. RMV/RNN-Kombiticket) 29 Euro; Tageskarte: Fr 4. Juni oder Sa, 5. Juni (incl. RMV/RNN-Kombiticket) 15 Euro; Eine Übernachtung mit Frühstück in einer Quartierschule kostet 7 Euro. Es gibt erstmals keinen Anmeldeschluss, daher ist für spontane Besucher ein Ticketkauf an den Infotainern vor Ort möglich.


Fragen von Jugend- lichen aufgreifen


Im Kurfürstlichen Schloss dreht sich hingegen unter »Denk mal.JETZT! Wenn Schmetterlinge fliegen« alles um Liebe, Sexualität und die Fragen, die Jugendliche dazu beschäftigen. Außerdem werden bei »Denk mal.JETZT! Neben der Spur« Probleme wie Gewalt, Zweifel und scheinbar unüberwindbare Stolpersteine angesprochen. Im Haus der Jugend spielt die Musik und es kann an unterschiedlichen Tanzworkshops teilgenommen werden. Zudem werden unter »Denk mal.JETZT! mainzigartig erleben« die Facetten der Landeshauptstadt dargestellt und mit »Denk mal.JETZT! Grenzenlos mediennah« die Themen Buchdruck und Kommunikation aufgegriffen. »Für uns als Veranstalter ist es wichtig, dass wir mit diesen Programminhalten Fragen von Jugendlichen aufgreifen und uns mit ihren Lebensphasen beschäftigen«, erläutert Martina Stein, Leiterin des Zentrums Bildung in der EKHN, die unterschiedlichen Themenschwerpunkte.

Veranstalter
Veranstalter und Medienpartner des Jugendkirchentags in Mainz (v.li.n.re.):Malte Stets (Pfarrvikar), Carolin Schild (YOU FM), Stefanie Fritzsche (Presse Arbeitsstelle Jugendkirchentag), Peter Roth (Projektleitung), Gaby Keller (Programmorganisation), Martina Klein (Leiterin des Zentrums Bildung in der EKHN) und Dr. Birgit Pfeiffer (Präses).

Ein besonderes Angebot gibt es zudem an den Jugendkirchentagen für Konfirmandinnen und Konfirmanden. Sie können das »Konfi-Traumschiff« auf dem Rhein genießen, das zu einer 90-minütigen Kreuzfahrt mit verschiedenen Aktivitäten an Bord zum Thema »Welche Träume hast DU?« aufbricht. Für Erwachsene stehen Stadtführungen und ein Workshop über »Mobbing an der Schule« auf dem Programm. Die Kirchentage, für die ein Alkoholverbot herrscht, richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 18 Jahren sowie ehrenamtlich und hauptberuflich, kirchliche und nichtkirchliche Mitarbeitende und Multiplikatoren aus allen Bereichen der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit im gesamten Gebiet der EKHN. Grundsätzlich gibt es für Peter Roth, Projektleiter des Jugendkirchentages, jedoch keine Einschränkungen, wer die Veranstaltung besuchen kann: »Natürlich müssen teilnehmende Kinder und Jugendliche nicht Mitglied in der Evangelischen Kirche sein, um an unserer Veranstaltung teilnehmen zu können. Die Türen stehen allen offen, und sie sind herzlich willkommen.« Insgesamt ist für die Großveranstaltung ein Sachmittelbudget von 360.000 Euro veranschlagt, das sich aus Zuschüssen der EKHN mit 140.000 Euro, Sponsoren- und Spendengeldern mit 110.000 Euro und weiteren 110.000 Euro aus dem Ticketverkauf zusammensetzt. Zwischen 5.000 und 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Gebiet der Landeskirche und dem gesamten Bundesgebiet werden am fünften Jugendkirchentag erwartet, der 2002 in Gießen seine Premiere hatte. Danach fand er alle zwei Jahre in Wiesbaden (2004), Bad Nauheim/Friedberg (2006) und Rüsselsheim (2008) statt. Aufgrund des zunehmenden Interesses, sind die nächsten Veranstaltungen für 2012 und 2014 schon in der Planung.

Infos: Arbeitsstelle Jugendkirchentag Mainz, Tel: 06131/ 6278230, info@good-days.de, www.good-days.de. Übrigens: vom 3.-6.Juni ist das Infomobil des Deutschen Bundestages auf der Großen Bleiche zu Gast: Aufgaben und Arbeitsweisen des Parlaments und der Abgeordneten werden vorgestellt. Geöffnet: 3.6. von 16-22 Uhr, 4. und 5.6. von 10-22 Uhr, 6.6. von 9.30-12 Uhr.

Kh