Heft 234 März 2010
Werbung




Auto

Neue Modelle überzeugen durch niedrigen Verbrauch und geringen CO2-Ausstoss

Sportlich, sparsam, Spitzenklasse


Die Zeit der Benzinfresser und Emissiongiganten neigt sich dem Ende entgegen. Wer sich heute ein neues Auto kauft achtet stärker denn je auf Umweltfreundlichkeit und niedrigen Verbrauch. Die Autoindustrie hat sich darauf eingestellt – neue Modelle und Linien überzeugen auch in diesen Bereichen. DER MAINZER stellt ihnen drei Fahrzeuge näher vor:

Polo BlueMotion

Umweltbewusst – selbstbewusst - stilbewusst. So beschreibt der Volkswagen-Konzern den Polo BlueMotion. (55 kW (75 PS). Leicht­gängiges 5-Gang-Schaltgetriebe. 173 km/h Höchstgeschwindigkeit.) Er ist ein kleines Kraftpaket, kommt im Durchschnitt mit 3,3 l Kraftstoff auf 100 Kilometer aus (Alle Angaben nach der RL 80/1268/EWG in der gegenwärtig geltenden Fassung) und emittiert so im Durchschnitt nur 87 g CO2 pro Kilometer. Damit ist er nicht nur der sparsamste Fünfsitzer der Welt. Er erfüllt natürlich auch die Abgasnorm Euro 5 – dank serienmäßigem Dieselpartikelfilter und innovativer BlueMotion Technologien.

Das Engagement für die Umwelt steht ihm gut: Selbstbewusst präsentiert der neue Polo BlueMotion auch nach außen, was in ihm steckt. Das beweisen nicht nur die schicken 15-Zoll-Leichtmetallräder »Grönland« mit rollwider­stands­­optimierten Reifen. Auch das Aerodynamik-Paket mit speziellen Stoßfängern, Schwellerverbreiterung und Heckspoiler in Wagenfarbe trägt zur Kraftstoffminimierung bei. Er ist an der BlueMotion-Plakette am Kühlergrill und an der Heckklappe sofort zu erkennen.

Der neue Polo BlueMotion übernimmt Verantwortung. Und das nicht nur für die Umwelt. Sondern auch für seine Insassen: Mit seiner Multifunktionsanzeige inklusive Reifenkontrollanzeige, den Nebelscheinwerfern mit Tagfahrlichtmodul und der Geschwindigkeitsregelanlage unterstützt er Sie bei komfortablem und sicherem Fahren. Die Umwelt freut sich über die Start-Stopp-Funktion inkl. Bremsenergierückgewinnung. Und Ihr Portemonnaie natürlich auch.

Übrigens: Wer behauptet, Umweltschützer hätten keinen Sinn für Stil, kennt noch nicht das Interieur des neuen Polo BlueMotion: Er überzeugt durch seine exklusiven Sitzbezüge »Power On« im extravaganten Design und durch edle Chromelemente. Mit dem griffigen Lederlenkrad und der praktischen Mittelarmlehne vorn zeigt er zudem auch seine komfortable Seite.

ŠKODA – GreenLine

Auch Škoda hat für seine Kunden eine spezielle »GreenLine«-Modellreihe entwickelt, die sich durch besonders geringe CO2-Emissionen auszeichnet. Das Unternehmen sieht seine gesellschaftliche Verantwortung für eine gesunde Umwelt und wird ihr z.B. mit seinen Öko-Modellen Fabia und Fabia Combi»GreenLine« gerecht. Die CO2-Emissionen des Fabia wurden auf 109 g/km gesenkt. Der Fabia »GreenLine« verbraucht bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoff als das vergleichbare Standardmodell.

Diese Werte werden vor allem durch eine spezielle Motoren- und Getriebeabstimmung, Maßnahmen zur Verbesserung des Luftwiderstands und den Einsatz von 31 Partikelfiltern erzielt. Dadurch ist es auch gelungen, schon heute die Partikelgrenzwerte der strengen Schadstoffnormen EU5 und EU6 einzuhalten.

Inzwischen wurde die »GreenLine« – Flotte auch auf den Superb ausgeweitet, dessen 77 kW/105 PS starker 1.9-TDI Motor nur 136 g/km CO2 emittiert, bzw. auf den Octavia, der mit einem kombinierten Verbrauch von 4,4 Litern bzw. einem Emissionswert von 114 g/km zu Buche schlägt.


(-mdl-)