Heft 234 März 2010
Werbung




Kunst

Messe der Kunstschaffenden

Kunst direkt 2010


yyy

Die rheinland-pfälzische Kunstmesse bietet vom 12. bis zum 14. März einen interessanten und lebendigen Querschnitt durch die Kunstszene des Landes. »Kunst direkt 2010« bedeutet: 7000 Quadratmeter zeitgenössische Kunst aus den Sparten Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie und allen übrigen Darstellungsformen. Eine unabhängige Fachjury hatte 170 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Auf je zwölf Quadratmetern Ausstellungsfläche werden sie ihre Arbeiten präsentieren. Der jüngste Teilnehmer wurde 1983 geboren, der älteste im Jahr 1925. Neben der klassischen Präsentation auf den einzelnen Standflächen wird es auf der »Kunst direkt 2010« erstmals auch ein Skulpturenforum geben, das vor allem Bildhauerinnen und Bildhauern die Präsentation ihrer Werke auf einer offenen Fläche ermöglicht. Neu auf der »Kunst direkt 2010« sind auch ein Forum für junge Talente sowie Workshops und offene Veranstaltungen zum Thema »Kunstmarkt«.

yyy Neben Christian Felder, Markus Georg Reintgen oder Laura Weinand sind auch renommierte Künstler wie Thomas Brenner, Birgid Helmy, Eberhard Linke, Sieglinde und Guido Ludes, Liesel und Johannes Metten oder Reinhold Petermann zu sehen und außerdem stellen die Preisträgerinnen und Preisträger sowie Stipendiaten des Landes ihre Arbeiten vor.

Ein kleines Highlight im Programm: Unter dem Motto »Junge Talente« experimentieren junge rheinland-pfälzische Künstler mit neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Mit dabei sind Alexander Skorobogatov, Hans-Jörg Mehlmann, Paula Sippel, Bastian Bohl, Dorthe Goeden, Michael Schwarz, Julia Hartmann und Jonas Etten.

yyy Die meisten Künstler auf der Messe kommen aus dem Großraum Mainz, aber auch aus den regionalen Partnerschaften wurden Teilnehmer ausgewählt. Sie kommen aus Fujian (China), Burgund und Mittelböhmen.

Darüber hinaus zeigt das Künstlerhaus Schloss Balmoral mit »Bad Ems-Patience – Wenz’n Warras« Arbeiten ehemaliger Stipendiaten sowie die interaktive Performanceaktion »Soziale Plastik« des Künstlers Brandstifter, der erst kürzlich ein Stipendium in New York mit Unterstützung der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und des Künstlerhauses Schloss Balmoral absolviert hat.


HB

INFOS:
»Kunst direkt 2010« im Congress Centrum Mainz
12.-14. März
Öffnungszeiten: 11 bis 19 Uhr
Tageskarten zu 9,50 €, ermäßigt zu 8,- €
Kinderkarte (für 7-18 Jahre)
für 5,- €; pädagogisch betreutes Kinderprogramm,
besondere Führungen für Schulklassen (Terminvereinbarung!)
Führungen für Erwachsene
www.kunst-direkt.rlp.de