Heft 231 Dezember 2009
Werbung




Weinseliges & Kulinarisches

Kulinarische Weihnachten

Einkaufstipps für Feinschmecker


Was darf man an Weihnachten eigentlich seinen Gästen und der Familie servieren? Die Antwort ist einfach: Alles was schmeckt! Weh’ nur dem Elternteil am Herd, der auf die Frage »Was wollt ihr den an den Feiertagen?« unisono die Antwort »Pizza« (oder »Spaghetti« oder »Fischstäbchen«) erhält! Wenn es ein traditionelles Menü sein soll, bieten sich vier Grundrichtungen an: Geflügel, Wild, Kalb oder Fisch. Schweinefleisch hat lediglich einige regionale Schwerpunkte und kommt natürlich in den allseits beliebten Würstchen vor. Auf dem Vormarsch sind Fondue und Raclette (weil sie »so schön kommunikativ« sind) und ein Blick über die Grenze ist natürlich auch erlaubt. Je nach Familientradition ist die strikte Einhaltung eines komplexen Kanons verbindlich (bis hin zum Hauptwein, der sich nur im Jahrgang ändern darf) oder auch ein jährlicher Wechsel, ja sogar ein leichtes Experimentieren erlaubt. Nur »festlich« muss es sein! Dieses »festlich« kann sich wiederum sehr unterschiedlich manifestieren: Krawattenzwang für Herren, strenges Fernsehen- und Handyverbot am Tisch (auch wenn gerade die Lieblingssendung läuft oder die Freundin anrufen will, die auch bei ihren Eltern sein »muss«), Verbannung von Ketchup und Mayo, Weihnachtlicher Chorgesang oder Beethoven im Hintergrund, Abbrennen des Weih­nachts­baumes bzw. seiner Kerzen etc. Eines ist aber klar: Was wäre ein Festessen ohne Sekt und/oder Wein? Auch dies kann unterschiedlichst gehandhabt werden: Der eine wird am 22. losgeschickt um die Getränke zu besorgen und verlässt sich dabei voll auf die kompetente Beratung im Fachhandel, der andere weiß schon seit mindestens zwei Jahren was an Weihnachten 2009 serviert wird und weckt die edlen Tropfen ganz langsam und rechtzeitig aus ihrem Kellerschlaf auf. Sollten Sie sich noch nicht ganz sicher sein, was Sie Ihren Lieben an den Festtagen servieren – der MAINZER hat noch ein paar Tipps für Sie:

Das offene Einkaufserlebnis

Vor rund fünf Jahren eröffnete die »Destille Mainz« in der Fußgängerzone (Römerpassage). Aus über 110 Glasballonen werden verschiedene Fruchtliköre sowie Liköre aus aller Welt, Destillate, Edelbrände, Grappe, Whisky aus Schottland (Malt und Single Malts), Irland und den USA und vieles mehr abgefüllt. Für die anspruchsvolle Küche gibt es zahlreiche Essige und Öle (vom Olivenöl Extra Vergine bis zum Kürbiskernöl) und verschiedene Essigbalsame, die gerne vorab verkostet werden können. Tee und Weine aus aller Welt runden die einzigartige Produktpalette ab. Der Kunde kann beim Verfüllen unter einer Vielzahl von immer neuen Form- und mundgeblasener Flaschen verschiedener Größen wählen oder auch seine eigenen Gefäße mitbringen. Besonders die originell verpackten Geschenke erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier findet jeder das passende und individuelle Geschenk. Firmenkunden wird ein spezieller Geschenke-Service angeboten, dabei werden die Präsente individuell zusammengestellt und verpackt. Kommen Sie in die Destille und lassen sich von einem einzigartigen Ambiente verzaubern und freuen Sie sich auf Ihr »offenes Einkaufserlebnis«. (Info: www.destille.de/mainz)

Qualitätsprodukte – ­direkt vom Erzeuger

Kartoffelsalat ist an Heilig Abend und Silvester in vielen Familien ein Traditionsessen. Auch auf Partys ist er eine beliebte Grundlage. Dem Feiertag angemessen soll es natürlich kein mit Zusatzstoffen und Konservierungsmittel angereichertes Massenprodukt sein. Daher lautet für viele die Alternative: Selbstzubereitung! Aber warum sich an diesen Tagen so lange in die Küche stellen – das muss nicht sein: Kartoffelhof Engmann bietet Ihnen alles, was man aus der »Tollen Knolle« so zaubern kann. Seit über 25 Jahren ist der kontrollierte Kartoffelanbau und die anschließende Verarbeitung das Metier dieses Hofes. Schnell entwickelte sich die Erweiterung des Angebots um frisches Obst und Gemüse. Danach lag es nahe, auch fertige Salate (ohne Konservierungsstoffe) anzubieten. So wurde der berühmte Kartoffelsalat in der Region zum Markenzeichen für das Unternehmen. Heute bietet das 24 Mitarbeiter starke Team von Herbert & Ute Engmann mit angeschlossenem Hofladen & Partyservice, ein reichhaltiges Angebot an Produkten für Gastronomen, Vereine und Endverbraucher. Alle finden hier kompetente Beratung und »Rund-Um-Service«. Antipasti-Platten und phantasievoll zusammengestellte Menue-Kompositionen – kalt oder warm – gehören zu den exquisiten Spezialitäten des Partyservice-Teams. Lassen Sie sich überraschen und bieten Sie Ihren Gästen etwas »Besonderes«, frisch zubereitet aus regionalen Qualitätsprodukten natürlichen Ursprungs! (www.kartoffelhof-engmann.de)

»Alte Dame« und »Urgroßvater Jean«

Das Weingut Wagner kann auf eine über 300-jährige Weinbautradition zurückblicken. Im Jahr 1692 erwarben Vorfahren der Familie einige Weinberge in Essenheim. Seit dem Jahr 2002 geben die Brüder Ulrich und Andreas die Richtung vor und sorgen national und international schon für viel Aufmerksamkeit. Die Verbindung von Tradition und den Ideen der beiden jungen Winzer prägt den 300 Jahre alten Familienbetrieb. Dabei haben sich drei Produktlinien herauskristallisiert: Die »Alte Dame« gibt jeder Flasche der Gutswein-Linie ein Gesicht. Das Portrait von 1840 steht für fruchtig, leichte Weine für jeden Tag. Dieses Sortiment reicht von Riesling über Silvaner, Dornfelder und Regent bis hin zu Grau-, Weiß- und Spätburgunder. Urgroßvater »Jean” steht mit seinem Namen und seinem Kopf Pate für die Spitzengewächse eines jeden Jahrgangs. Alte Reben, gewachsen auf besonders charakteristischen Böden, werden im Ertrag deutlich reduziert. Durch die schonende Verarbeitung im Keller und eine lange Fassreife entstehen kräftige Weine, die ganz deutlich die Handschrift des Weinguts tragen. Die Cuvé es setzen sich aus den kräftigsten Weinen eines Jahrgangs zusammen. Bis zu 20 Monate werden sie in kleinen Eichenholzfässern gelagert und erhalten so die nötige Reife. Nach der Reifezeit komponieren die Wagner-Brüder aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Spätburgunder zwei Top-Cuvé es. (www.wagner-wein.de)

»Im Wein liegt Wahr­heit…In Vino Veritas«

yyy

Diese wohl bekannteste Behaup­tung zum Thema Wein ist so populär, so dass sie selbst Bier- oder Wassertrinkern leicht von den Lip­pen rinnt, meint Peter Warbinek, der dieses wundervolle Büchlein in mühevoller Kleinarbeit mit bekannten und weniger bekannten Zitaten und Sprüchen gefüllt hat. Ein Bei­spiel gefällig: »Wer die Wahr­heit im Wein finden will, darf die Suche nicht gleich beim ersten Glas aufgeben.« (Werner Mitsch). Auch Konrad Adenauer hat sich zum Wein geäußert: » Ein guter Wein ist geeignet, den Verstand zu wecken.« Die einzelnen Zitate sind in Kategorien aufgeteilt: Wein in der Bibel, Wein in der Küche, Wein im Volksmund u.s.w. … es ist für Jeden etwas dabei. Die Illustrationen, die Peter Warbinek mit leichter Feder zwischen die einzelnen Kapitel und Zitate gesetzt hat, machen dieses Büchlein fast zu einem kleinen Kunstwerk. Ein passendes Ge­schenk für jeden Weinfreund, dazu eine gute Flasche Rotwein, damit machen sie garantiert nichts verkehrt. Wenn wir Ihr Interesse an dem Menschen Peter Warbinek geweckt haben – er lebt als selbständiger Grafiker in Siefersheim in einem renovierten früheren Weingut. Im ehemaligen Kreuzgewölbe-Kuhstall befindet sich die »Atelier-Galerie im Schaustall«, wo man sich einen Eindruck von seinen Arbeiten im Original machen kann. Schauen Sie auf die Homepage: www.illustration-warbinek.de oder machen Sie gleich einen Termin aus, Sie sind herzlich willkommen. Tel: 06703-3824

Gourmet-Treff am Dom

Feinkost Gehm »am Dom« ist sein Jahren DIE Adresse für Feinschmecker und Leckermäuler. Hier finden Sie kulinarische Geschenke für jeden Anlass – natürlich auch für Weihnachten. Probieren Sie edle Spirituosen, leckere Schokolade und atemberaubenden Kaffee. Selbstverständlich können Sie sich auch ihre Präsentkörbe ganz individuell zusammenstellen lassen. Gehen Sie doch einfach mal vorbei oder rufen Sie an. (Tel.: 06131 - 22 32 57)


(mdl)