Heft 231 Dezember 2009
Werbung




Mainzer Weinsenat

Die Riesling- und Spätburgunder Sieger Rheinhessens mit den 
Vorsitzenden des Mainzer Weinsenats.
Die Riesling- und Spätburgunder Sieger Rheinhessens mit den Vorsitzenden des Mainzer Weinsenats.

Weinwettbewerb:

Extrakt aus 670 Weinen


»Extraktreich« ist eine gute Bezeichnung für die Aufstellung der Weine auf dieser Seite. Denn es handelt sich um die besten Tropfen aus rund 670 Anstellungen für den Wettbewerb des MAINZER. Knapp 90 Betriebe machten mit. Dass nicht alle, die mit Betriebsportraits vertreten sind, Weine einreichten, hat verschiedene Gründe. Einige waren zum Zeitpunkt der ersten Verkostungsrunde Juni /Juli mit ihren besten Weinen noch nicht auf dem Markt (das gilt vor allem für »Große Gewächse« vom Riesling oder diverse Weine der »S«-Klasse, also der betriebsinternen Selektionen). Ein paar verpassten der Termin. Manche lehnen Wettbewerbe generell ab. Einige ließen zwar ihre Weine begutachten, wollten sich aber nicht dem Wettbewerb stellen – in beiden Fällen ersparte das die Anstellungsgebühr. Kein Problem für die Redaktion, weil die Aufnahme in den Führer nicht im Zusammenhang mit dem Wettbewerb steht. Kein Betrieb, der mit einem Portrait dabei ist, musste etwas dafür bezahlen. Auch mit Anzeigen konnte man sich nicht einkaufen. Die Weinqualität ist das einzige Kriterium. Der Wettbewerb lief so ab: Anlieferung der Weine beim Weingut Wittmann in Westhofen (der rheinhessische VDP-Vorsitzende Philipp Wittmann hatte sich freundlicherweise wieder bereit erklärt, uns eine wichtige Hilfestellung zu geben); dann – auf verschiedene Wochen verteilt – in kleinen Runden eine Reihe von Verkostungstagen, bei denen Weine für zwei große Final-Proben ausgewählt wurden. Anschließend Bestellung der Weine bei den Betrieben. Schließlich eine Finalrunde mit zwei Verkostergruppen bei Wittmann ohne die Sortengruppen Riesling und Spätburgunder. Mit dabei: Nur Leute vom Fach mit internationaler Erfahrung oder langjährigem Umgang mit Wein aus Rheinhessen. Dann eine Probe mit den beiden Edelsorten, durchgeführt von engagierten, weinambitionierten Mitgliedern des »Mainzer Weinsenat« im Novotel in Mainz (das die Räumlichkeiten stellte und die Verkostung perfekt vorbereitete). Erfreulich war unter dem Strich das sehr gute Niveau in der Spitze. Besonders viele Weine wurden für die Kategorien Riesling, weiße Burgunderwelt und Silvaner angestellt. Beim Silvaner wurde sein inzwischen hoher Stellenwert in etlichen Betrieben deutlich.



Die Jury

Annette Closheim (Winzerin), Young-Hwa Kim (Weinberaterin), Wolfgang Pies (Weinprüfer), Christine Pröstler (Önologin), Jasenka Wallbraun (Restaurantfachfrau), Wolfgang Behrens (Weinhändler), Heiko Melius (Rheinhessenwein e.V.), Dirk Würtz (Winzer), Jury-Leitung: Rudolf Knoll (Weinjournalist)

Riesling trocken

Sieger: 2008 Mettenheimer Michelsberg, Weingut Sander, Mettenheim

Spätburgunder

Sieger: 2007 Selection, Weingut der Stadt Mainz – Familie Fleischer, Mainz-Hechtsheim

Riesling fruchtig

Sieger: 2008 Spätlese Niersteiner Ölberg »Heinrich Schlamp«, Weingut Schätzel, Nierstein

Edelsüß

Sieger: 2008 Riesling Auslese Hesslocher Mondschein, Wein- gut Wernersbach, Dittelsheim-Hessloch

Weiße Burgundersorten

Sieger: 2007 Auxerrois Spätlese Stadecker Spitzberg, Weingut Hedesheimer Hof, Stadecken-Elsheim

Silvaner

Sieger: 2008 Dittelsheimer Silvaner, Weingut Winter, Dittelsheim-Hessloch

Aromasorten

Sieger:, 2008 Sauvignon blanc »S«, Weingut Bischel, Appenheim

Sekt

Sieger: Illusion d’Illusion Chardonnay/Spätburgunder brut,Weingut Peth-Wetz, Bermersheim

Literweine

Sieger: 2008 Riesling, Posthof Doll & Göth, Stadecken-Elsheim

Portugieser

Sieger: 2007 Flonheimer Rotenpfad Collection Gallé , Weingut Gallé , Flonheim

Diverse rote klassische Sorten

Zwei Sieger: 2007 St. Laurent, Weingut Peth-Wetz, Bermersheim; 2007 Frühburgunder Ingelheimer Pares Selection Rheinhessen, Weingut Mett, Ingelheim

Cuvé es Rot

Sieger: 2006 Cabernet Sauvignon/Merlot, Cisterzienser Weingut Michel, Dittelsheim-Hessloch

Internationale rote Sorten

Sieger: 2007 Cabernet Sauvignon, Weingut Peth-Wetz, Bermersheim

Rosé /Blanc de Noir

Rosé /Blanc de Noir Sieger: 2008 Spätburgunder Blanc de Noir, Cisterzienser-Weingut Michel, Dittelsheim-Hessloch