Heft 231 Dezember 2009
Werbung




Magazin

Magazin


Altstadt Galerie Lehnert

Adventsaktion

»Originalkunst für junge Wände bietet die Altstadt Galerie Lehnert in ihrer Adventsaktion vom 8. bis 22. Dezember in der Schönbornstraße 14. Zu außergewöhnlichen Preisen öffnet Gabriele Lehnert ihre Sammlung aus elf Galeriejahren. »Wir möchten besonders jungen Leuten und angehenden Kunstfreunden die Chance geben, sich mit Originalwerken und originellem Kunsthandwerk zu umgeben.« Die Preise liegen während der Aktion bis zu 50 Prozent unter üblichen Marktkondition, auch bei der Rahmung von diesen Grafiken gewähren wir einen besonderen Weihnachtsrabatt.

Caletto

zieht um

Die Inhaberin von Caletto, Julia Nicitina-Sarac hat sich ein neues Domizil ausgesucht: von der Karthäuserstraße Ecke Schönbornstraße in die Große Langgasse Nr. 4. Ihre Kollektion von Nachthemden, Pyjamas, Morgen- und Bademäntel für Damen, Herren und Kinder nimmt sie selbstverständlich mit. Aus der vorrätigen Meterware werden Bettwäsche, Tischwäsche, Vorhänge und Raumkonzepte nach den Wünschen der Kunden angefertigt. Auch die Kollektion Home¬wear und Cross-wear wie Hosen, Shirts und Kleider, die auch straßentauglich sind, kann sich sehen lassen. Zugekaufte Kollektionen, liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten wie Badekosmetik, Seifen, Raumdüfte und vieles mehr ergänzen das Sortiment.

FAVORITE

Mit Durchblick und Weitblick

yyy

Tim Meierhans weiß ganz genau, was er kann, was er will und wohin die Reise gehen soll. Seit März 2009 ist er Küchenchef im neuen FAVORITE restaurant im FAVORITE Parkhotel, Mainz. Auf seinem Weg durch die Spitzengastronomie hat Koch und Küchenmeister Meierhans viel gelernt, angefangen bei der Mutter aller Küchen, der französischen Klassik. Sein Küchenstil heute ist klassisch geprägt mit jungen, frischen Akzenten aus den Weltküchen. Neue Garmethoden interessieren ihn ganz besonders. Seine Laufbahn führte ihn durch besternte Betriebe wie Traube Tonbach, Kronenschlösschen, Restaurant Fallert, Ente vom Lehel und Micro im cocoon club. Zuletzt war er Souschef bei Frank Buchholz. Dann kam der Ruf zurück dorthin, wo alles begonnen hatte – in seinen Ausbildungsbetrieb, ins FAVORITE Parkhotel. Seinem Lehrmeister Helmut Danker, heute Küchendirektor im Haus, fühlt er sich freundschaftlich verbunden. Das neue Restaurant, das die Eigentümer-Familie Barth schlicht, hochwertig und schön gestaltet hat, entspricht auch Meierhans’ Geschmack. Seine langjährige Freundin Melanie Abend ist immer in seiner Nähe. Als Restaurantleiterin steht sie dem jungen Service-Team des FAVORITE restaurants vor. Die Karte im Restaurant wechselt alle 6 Wochen. Es gibt 45 Plätze und die sind mittlerweile sehr gefragt. Das FAVORITE Restaurant ist von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 15 Uhr und von 18 bis 24 Uhr geöffnet. Das Restaurant liegt mitten im Mainzer Stadtpark im FAVORITE Parkhotel, Karl-Weiser-Straße Nummer 1. Weitere Informationen unter www.favorite-mainz.de

Laufsteg 11

Ein »Gesamt-Kunstwerk«

yyy

Eine neue Attraktion für die modebegeisterte Damenwelt haben Ulrike und Saskia Losereit im Kirschgarten 11 geschaffen: »Laufsteg 11«. Das Angebot der individuellen Creationen etablierter und noch unbekannter Designer umfasst edle und lässig-elegante Einzelteile und Gesamt-Oufits in verschiedenen Stoffen, gefertigt mit raffinierten Schnitten. Aufregende Accessoires und auf die Mode individuell abgestimmter Schmuck runden das Angebot ab. Außergewöhnliches Flair mit historischen Holzbalken, klassische Musik, großzügige, luftige Umkleiden, gemütliche Sitzmöglichkeiten, Gastlichkeit, die mit Kaffee und einem speziellen Laufsteg 11-Prosecco verwöhnt – selbst die Gästetoilette mit Wandmalerei – alles passt in dieser »Wohlfühl-Oase«. Mutter und Tochter verbinden die Leidenschaft für Mode, gepaart mit Stilsicherheit und Fachkompetenz für Material und Verarbeitung und nicht zuletzt ihre Herzlichkeit. Ihre Kundinnen ermuntern sie ger­ne zum Experimentieren mit den Outfits, was allerdings ein bis- schen Zeit voraussetzt, um die individuelle Vielseitigkeit offen nutzen zu können und zu einem neuen Körper- und Lebensgefühl zu verhelfen.

Restaurant Krim

Landessieger

Dass die griechische Küche mehr zu bieten hat als Tzatziki und Suflaki, beweist das Restaurant Krim in Gonsenheim, das nun als Landessieger gekrönt wurde. Kostas und seine Frau Ireni verwöhnen den Gast mit mediterraner Küche und außergewöhnlichen Kreationen. Mezze-Abende verzaubern mit griechischen Köstlichkeiten. Aber auch traditionelle griechische Gerichte haben hier ihren Platz. Service, Qualität und Wohlfühlambiente sind perfekt, meinen die Gäste. Durch ein Voting wurde der Landessieger ermittelt. »Hier entscheiden die Gäste, unserer Meinung nach die schärfsten Kritiker,« so Christine Braun, Vorstand der Gastro-Award AG, die auch den Preis persönlich überreichte.

Weihnachtissimo

Für alle Sinne

yyy

Die bunte Weihnachtsrevue auf dem Main. Das ist ein rauschendes, abendfüllendes Fest für alle Sinne. Varieté und Tanz, Zauberei, Jonglage und Comedy. Speisen und Getränke sind vom Feinsten. Die reguläre Abendvorstellung beginnt um 18.45 Uhr mit einem Empfang an Bord der »Primus«. Schon hier werden die Gäste mit Glühwein, Säften, Prosecco und Fingerfood verwöhnt. Das Varieté -Programm und das Dinner startet dann auf der »Nautilus«. Das Programm endet gegen 22.30 Uhr und nach einem Zwischenstopp am Eisernen Steg legt die Nautilus wieder ab: diesmal zur Disco-Party bis 24 Uhr – die ist im Preis schon eingeschlossen. Allein schon die beleuchtete Skyline von Frankfurt ist für sich ein Erlebnis. Das gesamte Programm mit den genauen Terminen und der Speisekarte: www.primus-linie.de, www.weihnachtissimo.de

Bestattungsinstitut Richter

In schweren Zeiten nicht alleine sein!

Das Bestattungsinstitut Richter in der Boppstraße in Mainz ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Bald 4 Jahrzehnte begleiten wir Angehörige, die mit Tod, Trauer und Abschied konfrontiert werden. Dabei spielt der Faktor Zeit sowie unsere jahrelange, berufliche Erfahrung eine entscheidende Rolle. Das persönliche Gespräch sehen wir als eine unserer wichtigsten Aufgaben, um Angehörige begleiten zu können. Von uns bekommen Sie fachkundige Beratung und kompetente Hilfe in der schweren Zeit zwischen Abschied und Bestattung. Bei vielen Menschen besteht heute auch der Wunsch, den letzten Weg noch zu Lebzeiten selbst mitzugestalten. Hierfür kann die Bestattungsvorsorge hilfreich sein, denn damit werden den nächsten Angehörigen oftmals schwierige und belastende Entscheidungen abgenommen. Auch die künftige finanzielle Entlastung der Kinder oder Bestattungspflichtigen ist für viele ein Grund, sich zur Bestattungsvorsorge zu entscheiden. Bei einem persönlichen Gespräch in unserem Haus können alle wichtigen Themen angesprochen und Fragen beantwortet werden.

Johanniter

Spendenübergabe

yyy

Gäste um Spenden für die Kinderkrankenpflege gebeten: 4500 Euro übergab er an die Johanniter. Anlässlich des 10. Geburtstages von »Heiser’s Küchen« in Budenheim spendeten die beiden Geschäftsführer Helmut Heiser (re.) und Thomas Leutheuser je 1111 Euro. Ein Teil des Geldes werde für ein weiteres Fahrzeug für den Pflegedienst investiert, erklärt Johanniter Regionalvorstand Manfred Herholz (2.v.li.). Die 30 Kinderkrankenschwestern, die im Auftrag der ambulanten Kinderkrankenpflege kleine Patienten in einem Umkreis von etwa 40 Kilometern betreuen, können das neue Fahrzeug gut gebrauchen, freut sich Pflegedienstleiterin Hildegard Mengel (li.).

USC-Ski-Abteilung

Helm reicht nicht

yyy
Foto: djd/killtec

Skifahren erfordert konditionelle Vorbereitung, darauf weist Peter Schmieg, Abteilungsleiter Skisport im USC Mainz, hin. Der Mainzer Club, der seit 40 Jahren rund 250 Wintersportinteressierte jährlich mit eigener DSV-Skischule im Alpenraum betreut, weiß um die Verletzungsgefahren besonders für Untrainierte. Bedauerlicherweise sei das Interesse an Skigymnastik rückläufig. »Dabei ist unser Training für Nichtmitglieder, die an unseren Winterfahrten teilnehmen, kostenfrei.« Durch die Carvingtechnik erreichen auch mittlere Skifahrer hohe Geschwindigkeiten, die von Körper und Muskelapparat beherrscht werden müssen. Funktionelle Gymnastik und gezielte Kräftigung der Beine, Bauch- und Rückenmuskulatur sind wichtig, um den Körper für die besondere Beanspruchung zu stärken. Die Skigymnastik findet montags von 19-20 Uhr in der Turnhalle der Goetheschule in der Mainzer Neustadt statt. Dreimal kostenlos mittrainieren kann, wer diese Ausgabe des MAINZER mitbringt.

Schué Fachmarkt

Für saubere Weihnachten

Herr Schué

Den ganzen Dezember gibt es das Weihnachts-Angebot: 60 cm Waschtisch, verchromter Einhebelmischer mit Excenter-Garnitur, zwei Eckventile, Syphong, das alles zum Mitnahmepreis von nur 169,- Euro. Michael Kloos berät Sie gerne: Kirschgarten 26-30 in Mainz.