Heft 231 Dezember 2009
Werbung




Firmenporträt Weinkontor Kessler

Im Herzen der Mainzer Altstadt

Ein Jahr Weinkontor Kessler in Mainz


Gitta und Thomas Kessler
Gitta und Thomas Kessler

In nur 12 Monaten ist das Weinkontor Kessler in der Altstadt zu einem »Muss« für die Weinfreunde aus Mainz und Umgebung geworden: Gitta und Thomas Kessler bieten höchste Qualität zu fairen Winzerpreisen. Ein idealer Ort, um sich in netter Atmosphäre über das richtige Präsent für einen Wein-Liebhaber und das passende Getränk zum eigenen Festtagsmenü informieren zu lassen. Übrigens: Außer Wein finden sie auch viele andere Geschenkideen rund um Küche und Keller im Kontor. Heute möchten Ihnen die Kesslers, stellvertretend für die vielen hochklassischen Weingüter deren Erzeugnisse sie verkaufen, vier Produzenten etwas näher vorstellen und empfehlen.

Weingut Kühling-Gillot, Bodenheim

Weingut Kühling-Gillot

Das Weingut Kühling-Gillot ist ein traditionsreiches Familienunternehmen, das mit seinen »Ersten Lagen« im Bereich Bodenheim (Burgweg), Nackenheim (Rothenberg), Nierstein (Pettenthal und Ölberg) und Oppenheim (Sackträger und Kreuz) sechs »Grand Crus« Rheinhessens sein Eigen nennt. Seit 2002 hat die studierte Weinbauingenieurin Carolin Spanier-Gillot, Mitbegründerin der Jungwinzervereinigung »message in a bottle« die Leitung des Gutes übernommen und setzt hier auf ökologisch orientierte Arbeit. Weitere Produkte aus dem Bodenheimer Unternehmer sind die beiden Ortsweine (der Oppenheimer Riesling gilt als »Neuentdeckung des Jahrgangs«) sowie die weißen und roten Gutsweine. QVINTERRA® ist das Markenzeichen dieser Weißweine; der Name erinnert an die fünf verschie­denen Bodenarten auf denen die einzelnen Rebsorten gedeihen. Gefragt sind auch die roten Gutweine, allen voran der trockene GIRO aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.

Weingut Wittmann, Westhofen

Weingut Wittmann

Seit 1663 sind die Wittmanns und ihre Vorfahren Weinbauern im alten Marktflecken Westhofen, im südlichen Rheinhessen. Aus dieser langen Tradition heraus entwickelte sich über die Jahrhunderte hinweg das Weingut zu seiner heutigen Form. 1990 wurde auf kontrolliert-ökologische Bewirtschaftung umgestellt, seit 2004 wird hier biodynamisch gearbeitet. Die hervorstechenden Rieslingweine (»Grosse Gewächse«) stammen aus den Westhofener Spitzenlagen Aulerde, Kirchspiel, Brunnenhäuschen und Morstein. Bemerkenswert auch die trockenen Ortsweine aus dem gleichen Gebiet: Silvaner, Riesling und Spätburgunder. Der neue Eichelmann (2010) vergab das Prädikat »Weingut des Jahres mit der besten Weißweinkollektion« mit den Worten »Eine grandiose Kollektion: Tolle Gutsweine, tolle Ortsweine – und was für großartige Große Gewächse!«

Raumland, Flörsheim-Dalsheim

Volker Raumland

Heide-Rose & Volker Raumland sind seit 1990 in Flörsheim-Dalsheim aktiv und haben sich auf die Erzeugung von Sekt, Perlwein/­Secco und Rotwein spezialisiert. Schwarzriesling, rote und weiße Burgundersorten werden in den Kellern, ohne Einmaischung, in schonender Ganztraubenpressung gekeltert. So bleiben die Fruchtaromen besonders klar erhalten. Spitzenprodukt ist dabei der Grande Cuvé e Brut »Triumvirat«, der auf Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay aus der Einzellage »Dalsheimer Bürgel« basiert. Nachdem das 1. Triumvirat (Jahrgang 2001) bereits Platz 1 im Gault Millau Weinführer 2006 belegen konnte, erzielte der vierte Cuvé e dieses Namens (Jahrgang 2004) den gleichen Top-Platz in 2009. Aktuell wurde das Sekthaus bei Eichelmann zum Aufsteiger des Jahres gewählt und im aktuellen Gault Millau (2010) hat es 3 Sekte unter den Top Ten und einen mit Bestbewertung.

Weingut Schneider, Ellerstadt

Markus Schneider, Weingut Schneider

Der junge Pfälzer Markus Schneider ist ein Vertreter der neuen Generation von Weinmachern, die sich aufgemacht hat, bewahrenswerte Traditionen mit erfrischenden Ideen zu bereichern. Es ist ihm gelungen, in wenigen Jahren aus dem elterlichen Traubenlieferbetrieb in Ellerstadt, in dem rot und weiß gleichmäßig über die Rebfläche verteilt sind, ein florierendes Weingut zu machen. 2002 erzielte er den nationalen Durchbruch als er unverhofft das Finale des »Deutschen Riesling-Preises« erreichte und als bester Newcomer ausgezeichnet wurde. Seine Weine haben Power, ihre Präsentation ist manchmal außergewöhnlich. Da gibt es z.B. den Kaitui, einen Sauvignon Blanc, der mit dem Maori-Wort für Schneider bezeichnet wird, den roten Cuvé e »Black Print«, den reinsortigen Cabernet Sauvignon »Tohuwabohu« und den Portugieser »Alte Reben«. Seine Fangemeinde wächst ständig.

Weinkontor Kessler

Deutsche Weine zu Winzerpreisen aus Rheinhessen, Pfalz, Mosel… Spirituosen, Weine, Schokoladen, Feinkost und Delikatessen aus Italien, Frankreich, Spanien…

Mainz
Heiliggrabgasse 9 (Ecke Leichhof)
55116 Mainz
Fon 0 61 31 – 1 43 11 43
Mo – Fr 10 –19 Uhr
Samstag 10 –16 Uhr