Heft 229 Oktober 2009
Werbung




Meldung

Wissenswertes:

Klimaneutrale Energieversorgung


klimaschutz

In den vergangenen Jahrzehnten ist der weltweite Kohlenstoffdioxid- Ausstoß (CO2) deutlich angestiegen. Die Folgen sind eine globale Erderwärmung und spürbare Klimaveränderungen mit Dürreperioden, Überschwemmungen, Verschiebung der Vegetationszonen, schmelzenden Gletschern und steigendem Meerespiegel. Wissenschaftler empfehlen daher dringend, den weltweiten CO2- Ausstoß und somit den Klimawandel und seine Folgen einzudämmen:

CO2: vermeiden vermindern ausgleichen


Verschiedene Energieanbieter helfen mit ihren Produkten und Dienstleistungen, CO2 nachhaltig zu vermeiden. CO2 wird beispielsweise vermieden, wenn Menschen konsequent Energie aus regenerativen Erzeugungsanlagen (Wasser, Wind, Sonne, Biomasse zum Beispiel der ENTEGA Ökostrom) verwenden. Die Verminderung ist möglich, in dem man die Energie effizient einsetzt und gezielt einspart. Dies zum Beispiel durch Erkenntnisse aus der Gebäude-Thermographie oder Energieberatung oder durch eine moderne Erdgas-Heizungsanlage. Für Produkte und Dienstleistungen, die nicht ersetzt werden können und zu CO2-Emissionen führen, kann ein CO2-Ausgleich durch Aufforstung der Wälder erreicht werden. Denn Bäume nehmen das schädliche Treibhausgas Kohlenstoffdioxid auf natürliche Weise durch den Vorgang der Photosynthese auf und neutralisieren es somit. ENTEGA fördert gezielt den CO2-Ausgleich durch Klimaschutzprojekte zum Erhalt und der Wiederaufforstung der Wälder. Somit kann eine Klimaneutralität erreicht werden.

Klimaschutzprojekt in Kanada


Am Beispiel der Aufforstung von Waldökosystemen und damit dem Wiederaufbau natürlicher Flussläufe und der Wiederherstellung der Artenvielfalt lässt sich dies gut veranschaulichen: ENTEGA begleitet ein Wiederaufforstungsprojekt in British Columbia (Kanada) aktiv und verpflichtet sich für mindestens 80 Jahre hierfür zu engagieren. Dieses Klimaschutzprojekt entspricht dem ISO-Standard und ist entsprechend zertifiziert. Letztendlich macht der Klimawandel nicht vor Landesgrenzen halt von daher ist es wichtig, global zu denken und lokal zu handeln.

Klimaneutraler Erdgastarif


Bei der Förderung, dem Transport und der Verbrennung von Erdgas entsteht CO2 dieses kann z.B. durch die Aufforstung von Waldökosystemen kompensiert werden. Ab 1. November 2009 bietet ENTEGA daher ein neues CO2-neutrales und preisgünstiges Erdgasprodukt an: Mit dem neuen Produkt NATURbalance Erdgas wird der Weg von ENTEGA hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung konsequent weiterverfolgt zum Nutzen der Kunden. Weitere Information erhalten Interessierte unter der kostenfreien Servicenummer 08000 480 480 47 (Montag - Freitag: 8 - 20 Uhr, Samstag: 8 - 16 Uhr).


SoS