Heft 228 September 2009
Werbung




Mode

VON DER KUNST SICH ZU KLEIDEN

TRENDS DER SAISON


Jetzt, nach dem Ende der Sommerferienzeit ist es nicht mehr zu übersehen: die Schaufenster- und Geschäftsdekorationen geben immer mehr Blicke frei auf die Herbst- und Wintermode. DER MAINZER stellt den einen und anderen Trend in der Damenmode vor. Der Farbenrausch der vergangenen Jahre scheint ein wenig abzuklingen – wobei manche Farben knallen: Neon, zum Beispiel, das sich kombiniert mit Schwarz und Natur durchaus sehen lassen kann. Oder dieses Rot von reifen Tomaten: Ergänzt von rostroten Tönen ist der Hinguckeffekt garantiert. Natürlich ist Grau in allen seinen Schattierungen anzutreffen, Schwarz as usual, Weiß könn - te der Renner unter den Blusen werden, besonders in extravaganten, Schultergepolsterten Varianten. Bei den Stoffarten gilt die Devise: gut ist, was gefällt und die Passformen sind wahrlich breit gefächert: Von der fast androgynschma len Form bis zu den überweiten, an Männerhosen erinnernden Hosenbeinen. Die Schultern dürfen übrigens durch Polster betont werden, besonders in der eher schnörkellosen Business-Mode. Für Leder gilt: der Trend ist noch nicht gebrochen! Mindestens ein paar Handschuhe aus Leder sind angesagt. Auch die »behüteten Köpfe« sind weiterhin angesagt, ob sich die kleinen und enganliegenden Kopfbedecken behaupten? Wir werden sehen!

DAS KOMPETENTE FACHGESCHÄFT AM DOM


yyy

»Hi Omi, kennst Du Uhlig am Dom?« »Aber klar, Kleines, da hat schon meine Mama gerne eingekauft, den Laden gibt es jetzt schon 89 Jahre in Mainz.« Uhlig am Dom ist ein Traditionshaus, schon seit Generationen wurde hier eingekauft. Vieles hat sich inzwischen verändert, ist neuer, moderner geworden, aber eins ist geblieben: Die kompetente, freundliche Fachberatung gab es schon immer und so wird es auch bleiben. Dafür sorgt schon Andrea Seichter, die ihren Angestellten stets ein Vorbild ist. Inzwischen trudelt langsam die neue Herbstware ein. Schicke Damenpullover von März und Ohlsen versprühen nicht nur Wärme und Geborgenheit sondern sind auch richtige Hingucker oder wie sagt heute die junge Generation: Es sind Eyecatcher! Hochwertige Nachtwäsche von Rösch, Mey und Calida freut sich auf ein Himmelbett. Mit den neuen Herren-Bademänteln macht aber auch jeder Mann in der Sauna eine gute Figur und wird dort zum »Eyecatcher«. Was gibt´s noch? Lustige neue Kinderwäsche von Schiesser, immer ein gern gesehenes Mitbringsel.

DER EXKLUSIVE GAASTRAHÄNDLER


yyy

Bei Reuters in der Augustiner Strasse 9 in der Mainzer Altstadt ist die Firma GAASTRA zuhause. GAASTRA ist eine authentische niederländische Mode-Marke mit einer intensiven Leidenschaft für das Segeln und das Meer. Gekleidet mit den Sportswear-Modellen für Damen und Herren kann einem ruhig der Wind um die Nase wehen. Es ist die Marke mit dem nautischen Flair. Jedes Kleidungsstück bietet ein hohes Maß an Funktionalität sowie Komfort und steht für außergewöhnliche Langlebigkeit. Die Modelle dieser Mar - ke sind nicht nur für die Freizeit, sondern genauso gut für den Job geeignet. Die Verbindung von sportlicher Eleganz mit einem Hauch von Extravaganz macht die Mode so begehrt. Kennen sie schon die beliebten regendichten Jacken? Besitzer dieser modischen Kleidungsstücke kommen garantiert trocken durch Herbst und Winter. Übrigens – GAASTRA gibt es exclusiv in Mainz nur bei Reuters. DER MAINZER schlägt vor: Gehen Sie vorbei, schauen Sie sich die Modelle in aller Ruhe an, fühlen Sie die Qualität, probieren Sie an, was Ihnen gefällt und kaufen Sie das schönste Teil. Hier werden Sie gut und kompetent beraten, das ist der Unterschied zum online- Shop.

DIE EINKAUFS-WOHLFÜHLATMOSPHÄRE


text
Daniela Diehl-Eider (Mitte), Uschi Pahle (l.) und Elke Hertinger

Seit Anfang Dezember vergangenen Jahres kann der Einkauf von schicker Kleidung tatsächlich ein rundum schönes Erlebnis sein: Besuchen Sie Daniela Diehl mode+accessoires im Herzen der Mainzer Altstadt, am Leichhof. Die Boutique, ganz nach den Vorstellungen von Daniela Diehl-Eider gestaltet, vermittelt eine wahre Wohlfühlatmosphäre, die Erkundung der neuesten Trends macht Spaß und die zufriedenen Kunden verlassen beschwingt das Modegeschäft. Labels wie drykorn for beautiful people, Bree, René Lezard, Modeschmuck der Marke Snö of Sweden, exklusive Stücke der Modedesignerin Evelin Brandt Berlin und der italienischen Marke Fabiana Filippi sind nur ein kleiner Ausschnitt des umfassenden Angebots für unabhängige, selbstbewusste Frauen jeden Alters. Ganz groß geschrieben werden nicht nur die individuelle Beratung sondern auch Ehrlichkeit. Das Team, neben Daniela Diehl-Eider, Uschi Pahle und Elke Hertinger, versteht es, sachlich-fundierte Entscheidungshilfen zu geben, die den Kun den ein gutes Stück Sicherheit für ihren Einkauf vermitteln. Selbst verständlich gehören auch Kaffee, Espresso, abends gerne auch ein Glas Wein zum umfangreichen Service.

BEGEISTERUNG FÜR AKTUELLE MODE


Den Anspruch an zeitgemäße Mode in hoher Qualität definiert das Team von Casa Moda in Nieder- Olm immer wieder neu und hält eine entsprechende Kollektion für die Kunden bereit. Die Marken Blacky Dress, Brax, Fuchs + Schmitt, Gerry Weber und viele andere bilden den Kern des Damensortiments in den Größen 36 bis 52. Für die Herren werden Casuals der Marke CASA MODA angeboten. Eine gute Gelegenheit, das umfangreiche Angebot auf der großzügigen Ladenfläche in der Wassergasse (Nähe Rathausplatz) kennen zu lernen, ist die Modenschau am 3. September: jeweils um 15, 17 und 19.30 Uhr. Oder schauen Sie zum Verkaufsoffenen Sonntag am 6.September vorbei – oder, wann immer es Ihnen beliebt.
www.CasaModaDannenberg.de

KOMPETENT AUF TUCHFÜHLUNG GEHEN


Auf Tuchfühlung gehen kann man bei Tessuto, dem geschmackvollen Stoffgeschäft im Kirsch garten 6. Hier im Herzen der Altstadt gibt es eine große Aus - wahl an erlesenen Stoffen und edlem Tuch, aber auch an Knöpfen, Schnitten, Bordüren und Acces - soires. Individualisten mit eigenem Geschmack dürfen sich genauso angesprochen fühlen wie kreative Köpfe mit geschickten Händen, die aus den neu eingetroffenen Designerstoffen, wie aufwendig bedruckte Seide, Füllsti - ckereien, flauschige Alpaka und Wolle oder reinem Cashmere, exklusive Mode für die Herbst- und Wintersaison schneidern können. Auch Walk stoffe in den Farben Burgunder, Flieder und Aubergine liegen voll im Trend. Die beiden Inhaberin nen, die Schwestern Doris Wolf und Dagmar Wolf-Ram - mensee, bieten auf Wunsch nicht nur eine kompetente Stil- und Farb beratung an, sondern verfügen auch über eine große Adres - senliste ausgezeichneter Schnei - derateliers.

EUER NEUER DEALER FÜR DIE ANGESAGTESTEN MARKEN


DA ONE

Jung, frech & sexy oder doch eher schicke & mondäne Kleidung für jeden Anlass? Doreen und Andre von DA ONE warten in Mainz auf Euren Besuch! Wir sind echte Fashion Victims und packen unsere ganze Leidenschaft für Mode und besondere Marken in unseren Laden. Kommt zu DA ONE in der wunderschönen Mainzer Innenstadt und freut Euch auf aktuelle Mode und abgefahrene Accessoires, die es so nur bei DA ONE gibt. Besucht uns in der Weißliliengasse 31 oder im Internet unter www.da-one.de. Vero Moda, ONLY, Pieces Accessoires, Killah, Rocket Dog, Tom Tailor Denim, Poodlebag, Mogul, Freeman T Porter, B4you Shoes, *art Schuhe und viele mehr! Ganz bestimmter Style gewünscht? Sprecht mit uns – wir können fast alles besorgen. Übrigens: auf www.da-one.de findet Ihr noch mehr Mode, Ihr könnt Euch ausgewählte Teile sogar online reservieren und in unserem Laden anprobieren. Wie genial ist das denn? Marken wie z.B. Killah führen wir nur in unserm Store in Mainz. Ganz frisch bei DA ONE in Mainz eingetroffen: die neue Tom Tailor Denim Female Kollektion und B4you Shoes – jetzt bei uns im Laden anschauen. Unseren Kunden bieten wir eine V.I.P Karte an, damit bekommst Du 5% Rabatt auf jeden Einkauf ohne Mindesteinkaufswert. Mit Hinterlassung der EMail- Adresse, gibt es Woche für Woche unsere News per E-Mail. Wir informieren wann und was wir für neue Styles bekommen haben, damit kein Trend verpasst wird. Auf Wunsch senden wir die Ware auch gerne nach Hause. Wir freuen uns auf Deinen Besuch! Euer Team von DA ONE, Doreen & Andre.


SoS