Heft 226 Juli 2009
Bilder von Otmar Alt


Kunstwerke von Otmar Alt
Werbung




Titelstory

Otmar Alt in der Rheingoldhalle

»Kunst heisst: ein Zeichen setzen«


Peter Krawietz, Otmar Alt, August Moderer, Franz Ringhoffer
Eigens für die Ausstellung in der Mainzer Rheingoldhalle zeichnete Otmar Alt die »Mainz Grafik«, die der Künstler (2.v.l.), umrahmt von Kulturdezernent Peter Krawietz (l.), CCM-Geschäftsführer August Moderer (2.v.r.) und Wirtschaftsdezernent Franz Ringhoffer vorstellte.

Kunst komme von Künden, so eine Auffassung von Otmar Alt. Damit betont er nicht nur den Aspekt der Wirkung eines Kunstwerkes auf den Betrachter, sondern unterstreicht zugleich auch die besondere Verantwortung des Künstlers. Otmar Alt hat sich nie mit dem eigenen künstlerischen Erfolg zufrieden gegeben. Er fühlt sich aufgefordert, eine breite Öffentlichkeit für die Kunst zu interessieren. So ist es auf der Homepage des Künstlers, der als einer der bedeutendsten seiner Zunft in der Gegenwart gilt, zu lesen. »Künden« wird Otmar Alt mit an die 1000 Arbeiten vom 19. Juli – 25. August in der Mainzer Rheingoldhalle: »Otmar Alt- das Gesamtwerk « ist seine weltgrößte Ausstellung und umfasst Malerei, Grafik, Skulptur, Keramik, Glas, Illustration und Design. Mit seiner typischen Handschrift, seiner wiederkehrenden Motivwelt und seiner ansteckenden Lebensfreude wegen, wird er gerne in einem Atemzug genannt mit Kollegen wie Keith Haring und Joan Miró. Otmar Alt, geb. am 17. Juli 1940 in Wernigerode begann 1960 sein Kunststudium in einer Zeit, deren Kunstszene vom abstrakten Expressionismus beherrscht wird. Aus der Abstraktion heraus fand Otmar Alt seinen eigenen Weg. Schon früh entdeckt man in seinen Bildern zaghaft angedeutete Figuren und Zeichen, die er schließlich mit phantasiereichen Titeln auf neue Bedeutungsebenen hebt. Zugleich wird seine Vorliebe für intensive Farben und bald auch für klar definierte Formen und Konturen aus der Tier- und Pflanzenwelt ersichtlich. Mitte der 60er Jahre werden die »Puzzlebilder« die, in ihren präzisen Umrisslinien und Farbfeldern fast an Drucke oder Pop Art erinnern, zu einer Art Markenzeichen Otmar Alts. Später brechen die Formen und Konturen auf, die Bilder werden leichter. Über den Weg der Metamorphose nähert sich Otmar Alt dem Motiv des Menschen und beginnt, Fabeln von der »Seltsamkeit des Lebens« zu erzählen. Die Stimmung in seinen erzählerischen Bildern verändert sich: Hinter der Fassade der bunt-heiteren Phantasiewelten wird zunehmend ein ernsthafter Hintersinn spürbar. Immer neue Materialien und Techniken stellen für Otmar Alt eine Herausforderung dar, es entstehen auch Kinderbücher, Springbrunnenanlagen und Bühnenbilder. Hinsichtlich der Popularisierung von Kunst zeigt er wenig Berührungsängste, ohne dabei einem Mainstream verhaftet zu sein: Ob es sich um die Gestaltung von Telefonkarten, Porzellan, Autos, T-Shirts, Regenschirmen oder Kinderspielzeug handelt, Otmar Alt zeigt sich offen. Aus banalen Gebrauchsgegenständen werden kleine Kunstwerke, die jedermann – unabhängig von Alter und Bildungsstand – zugänglich sein sollen.



INFOS:
www.ccmainz.de/otmaralt
Ausstellungsdauer: 19.7- 25.8

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 11 - 20 Uhr,
Sa. u. So.: 10 - 19 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 9,50 €, Erwachsene ermäßigt (Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner), 8,-€, Gruppen ab 10 Personen (pro Person) 8,-€, Familienkarte (max. 2 Erwachsene, min. 1 Kind) 22,-€, Kinderkarte (8-18 Jahre) 4,50 € (Tickets an der Ausstellungskasse)

Führungen:
Informationen zu den Führungszeiten finden Sie im Internet unter www.ccmainz.de/otmaralt;

Tipps:
Das Congress Centrum Mainz bietet ein Parkticket, gültig für einen 2-stündigen Ausstellungsbesuch, zu einem Sonderpreis von 1€ an der Ausstellungskasse an. Alle Personen mit einem an dem Tag gültigen Fahrausweis der Mainzer Verkehrsgesellschaft erhalten einen Nachlass auf den Eintrittspreis von 1,50 €. Wenn ein Fahrausweis für mehrere Personen gilt, erhalten alle Personen jeweils einen Nachlass. Kinder und Jugendliche erhalten gegen Vorlage der Mainzer Ferienkarte eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis von 1,50 €. Bitte beachten Sie, dass nur eine Art der Ermäßigung zur Geltung kommen kann.

Verlosung
DER MAINZER verlost fünf „Familiengutscheine“ für die Otmar Alt-Ausstellung in der Rheingoldhalle, die jeweils für „maximal 2 Erwachsene und mindestens 1 Kind“ gültig sind. Bitte senden Sie eine Email mit Angabe Ihrer postalischen Anschrift an mit dem Stichwort: „Gutscheine“ . Einsendeschluss ist der 31. Juli 2009. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Außerdem verlost DER MAINZER eine Originalgrafik von Otmar Alt im Wert von 220 Euro. Bitte senden Sie eine Email mit Angabe Ihrer Telefonnummer an Mit dem Stichwort „Grafik“. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2009. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.