Heft 225 Juni 2009
Werbung




Finanzen

Bei der Geldanlage genau hinschauen

Beratung ist Geldwert


Buch - ABC der Geldanlage

»Wichtige Zinsinformation für Ihre Geldanlage« – so oder so ähnlich sind die Mitteilungen von Geldinstituten überschrieben, die oft wenig erbauliches für Anleger verkünden. Der Senkung des Leitzins folgt die Senkung der Guthabenzinsen, wann die Talsohle erreicht ist, steht in den Sternen. Lohnt es sich trotzdem Geld anzulegen? Welche Anlageformen sind »krisensicher«? Ist der Wechsel zu anderen Geldinstituten sinnvoll? Welche Laufzeiten sind empfehlenswert? Fragen, die (nicht nur) zurzeit viele Menschen beschäftigen. Zudem ist das Vertrauen in Altbewährtes erschüttert, mancher »Finanzberater« wird in ganz neuem Licht gesehen. Beratung, die »unabhängig«, ohne Bevorzugung bestimmter Produkte, erfolgt, wünschen sich viele, die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. verspricht »kompetente und unabhängige Beratung«. Gleich ob es sich um die einmalige Anlage eines größeren Betrags oder das regelmäßige Ansparen kleinerer Beträge handelt: das eineinhalb- bis zweistündige Gespräch ist auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt und kostet 125 Euro. Bei der telefonischen Terminvereinbarung wird geklärt, ob es tatsächlich um Geldanlagen gehen soll ODER um private Altersvorsorge. Beides gemeinsam in einem Beratungsgespräch sprengt dessen Rahmen. Von Bedeutung ist auch der Zusatz, dass KEINE Fondsberatung stattfindet, sichere Geldanlagen stehen im Fokus.

Auskünfte, die erhellen


Wer seine Freizeit mit Finanzmarktbeobachtungen verbringt, dürfte hier Fehl am Platze sein. Menschen, die ihr Geld gut und sicher angelegt wissen wollen und dennoch nicht tagtäglich die Börsenberichte in den Zeitungen und den weltweiten Dax-Verlauf verfolgen möchten oder jeden zweiten Tag Gelder von einem aufs nächs­te Konto transferieren wollen, werden dagegen mit einer Fülle von Möglichkeiten bedacht. Glücklicherweise kann diese Fülle im Gespräch soweit eingeschränkt werden, dass am Ende ein ziemlich konkreter »Finanzplan« steht. Mit Wahlmöglichkeiten, selbstverständlich, aber mit einem, ganz persönlichen roten Faden für die Angebotsvielfalt. Voraussetzung der Beratung, ist die Offenlegung der persönlichen Finanzsituation – nicht auf Euro und Cent und Verdienstbescheinigungen sind auch nicht erforderlich. Aber die Frage nach Einkünften auch aus Vermögen, nach Ausgaben und geplanten Anschaffungen dient der realistischen Einschätzung, wie viel frei verfügbares Geld zur Anlage in welchen Zeiträumen tatsächlich vorhanden ist. Die personenbezogenen Daten, so wird glaubwürdig versichert, werden weder weitergegeben noch innerhalb der Verbraucherzentralen bspw. zu Studienzwecken genutzt. Das handschriftliche Protokoll wird im PC erfasst, überarbeitet und dem Klienten innerhalb von drei, vier Arbeitstagen per Post zugestellt – auch hier gilt: Zeit ist Geld! Die Zinssätze als Grundlage für die Anlageempfehlungen können sich schnell ändern. Die online-gestützte Recherche während der Beratung ermöglicht auch besondere Vorlieben der Klienten, bspw. nach ethischen oder ökologischen Anlagemöglichkeiten einzubinden. Oder die wie auch immer begründete Abneigung gegen bestimmte Finanzinstitute.


SoS

Info:
Terminvereinbarung über Service­telefon der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.:
Tel. 06131-28480,
Mo-Fr 9-13 Uhr und
Mo-Do 14-16 Uhr.