Heft 223 April 2009
Werbung




Ostern

Osterlachen und Osterbraten

Festliche Rituale für Leib und Seele


Ostereier

Es ist immer wieder bewundernswert, was man mit Osterhasen und Eiern so alles machen kann. Kunst und Kitsch überbieten sich bei der Darstellung unserer bekanntesten Ostersymbole in allen möglichen und unmöglichen Stellungen und Zusammenhängen. Unser Hausethnologe weint derweil dem alten Brauch des Risus paschalis – vulgo Osterlachen – nach: Seit dem 14. Jahrhundert war es in der katholischen Kirche Brauch, dass die Priester die Gläubigen vor Ostern herzhaft zum Lachen brachten – und dabei schlug so mancher Gottesmann auch einmal kräftig über die Stränge.

Österliche Obszönitäten


Der Reformator Johannes Ökolampad (1482-1531) beklagte sich in einem Brief über die Amtskollegen: »Einer schrie immer Kuckuck. Ein anderer legte sich auf Rindermist, tat, als sei er im Begriff, ein Kalb zu gebären. Wieder einer zog einem Laien eine Mönchskutte an, machte ihm dann vor, er sei nun Priester und führte ihn zum Altar. Wieder einer erzählte, mit welchen Mitteln der Apostel Petrus die Wirte um die Zeche betrog.« Ja, sogar zu Obszönitäten sei es gekommen. Er, Ökolampad, verabscheue das und witzle auf der Kanzel nicht über Dinge, »die Eheleute in ihrer Kammer und ohne Zeugen zu tun pflegen.« (Mehr dazu: http://members.aon.at/veitschegger/texte/risuspaschalis.htm)

Weniger strittig ist dagegen der Brauch, an Ostern gut zu essen. Der MAINZER kann daher keine Kirchen nennen, in denen die besten Kalauer erzählt werden, wohl aber ein paar Ausgehtipps geben.

Zollhaus: »à la Oster-Carte«


Das »Zollhaus« ist ein sehr gemütliches Nackenheimer Restaurant. Die Küche ist sehr kreativ und lässt sich immer etwas »Neues« einfallen, um die Gäste zu überraschen. Die Speisen werden alle frisch zubereitet und erhalten ihren letzten Pfiff durch die Kräuter des eigenen Gartens.

An Ostern kommt der Osterhase (auf den Tisch): Das Restaurant ist an beiden Feiertagen ganztags geöffnet. Im »grünen Zimmer« gibt es ein Buffet und im Restaurant wird à la Oster-Carte getafelt. Oster- Lamm und Hase/Kaninchen wird auf der Speisekarte zu finden sein, mit vielleicht schon neuen Weinen aus der Weinernte 08. Bereits am 1. April findet das vorgezogene Osterkonzert statt! Um Reservierung wird gebeten.

Osterbrunch im advena europa hotel


Das Restaurant-Bistro-Café »kaisers« im advena europa hotel bietet seinen Gästen immer wieder neue kulinarische Angebote und Highlights. Man wird von früh bis spät umsorgt mit Mainzer und regionalen Spezialitäten oder auch Klassikern des guten Geschmacks. Feine Rheingauer- und Rheinhessen-Weine oder das frische Bitburger Pils vom Fass runden den Genuss ab. »Brunch für Genießer« ist das besondere Sonntagserlebnis für die ganze Familie! Im Preis inbegriffen: Sekt zur Begrüßung, Kaffee, Tee aus dem Samowar, sowie Frühstückssäfte Osterbrunch ist an den beiden Feiertagen, jeweils von 11 bis 14.30 Uhr. Um Reservierung wird hier gebeten.

Kaiser
Vinothek im Weinhof Kaiser

Weinhof Kaiser: Wein in seiner ganzen Vielfalt


Weinkultur erster Güte können Weinliebhaber in der Vinothek im Weinhof Kaiser, am Schäferbrunnen 9 in Nieder-Olm erfahren. Die einladend Kaiser gestaltete Vinothek präsentiert erlesene Weine, Champagner, Sekte und Spirituosen in stilvoller Atmosphäre. Eine große Auswahl an Präsenten, Feinkost, Themenweinproben, Weinschulungen und Whisky-Tastings in den Räumen der Vinothek runden das Angebot ab. Ausreichend Parkplätze vor dem Weinhof erleichtern den Einkauf.

Bio-Weingut & Gästehaus Lorenz: Frühlingsauftakt


Mitten in Rheinhessen liegt Friesenheim. Und in diesem sonnigen Ort liegt das Bio-Weingut und Gästehaus Lorenz. Der neue Jahrgang 2008 ist jetzt auf Flaschen abgefüllt und möchte getrunken werden. Frisch und feinfruchtig – einfach sehr lecker – ist er ein wunderbarer Begleiter für Ihr Ostermenü. Tel: 06737/9703. www.weingut-Lorenz.de

Mit der Rikscha durch Mainz


Der Frühling kommt und die frischen Luft lockt. Wie wäre es mit einer gemütlichen Rikschafahrt durch Mainz? Genießen Sie die Blütenpracht auf einer von Ihnen gewählten Route oder – wenn es etwas romantischer sein soll – verschieben Sie doch die Fahrt in die Dämmerung. Zu zweit bei Mondschein durch Mainz und am Rhein entlang gefahren zu werden, ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis. Ganz neu ist eine Rikscha-Picknicktour. Sie werden mit Mainzer Spezialitäten und einem Glas Wein verwöhnt. Selbstverständlich können Sie Rikscha-Touren auch als Gutschein verschenken. Der Termin und die Route wird immer individuell abgesprochen. Sollte es ausgerechnet an Ihrem Wunschtermin einmal regnen, wird die Fahrt einfach verschoben.

Indienhaus-Kunden lieben das Besondere


Der Großteil der Möbel und Accessoires, die im Indienhaus angeboten werden, sind aus Altholz: das Holz stammt aus alten Gebäudeteilen und ausgeschlachteten Schiffen. So hat jedes Teil schon seine eigene Geschichte. Fast alle Möbel sind aus Massivholz angefertigt und dadurch sehr stabil. Auch bei einem Umzug fallen sie nicht auseinander. Es werden grundsätzlich keine Klebstoffe und andere Chemikalien verwendet.

Die meisten Artikel sind handgearbeitet und erhalten viele Arbeitsplätze in Indien, Bali und China. Möbel aus dem Indienhaus sind Möbel für Individualisten – zu einem fairen Preis. Viele neue Kleinteile für den Sommer sind jetzt schon eingetroffen. Noch kein Ostergeschenk? Schauen Sie vorbei: Rheinallee 205, Parkplätze im Hof. Übrigens: Im Sommer feiert das Indienhaus schon sein zehnjähriges Jubiläum.

Cine Star: Ein kleines Geschenk fürs Osternest


Zu Ostern hat CineStar wieder das beliebte Oster-Geschenk-Special aufgelegt. 22,50 € kostet die hochwertige Filmdose. Inhalt: ein Gutschein für zwei Eintrittskarten, zwei Drinks und einen Snack. Die Dose erhalten Sie an den Kinokassen im Residenz & Prinzess Filmtheater und im CineStar. Daneben gibt es natürlich auch weiterhin das 5 Ster­ne-Ticket (5 x großes Kino auf einer Karte) für 32,50 € oder Gutscheine für Filme, Drinks oder Snacks ab 2,50 €. Weitere Informationen unter: www.cinestar.de


(-mdl-)