Heft 222 März 2009
Werbung




Ungewöhnlich

Hintere Bleiche 28

Werkstattladen Uah


uah

In der Hinteren Bleiche findet derjenige, der gerne kreative Geschenke für seine Lieben kauft, seinen neuen Lieblingsladen. Im Haus mit der Nummer 28 gibt es den »Werkstattladen Uah«. Das Geschäft wurde am 8. September 2007 von Thilo Weckmüller und Thomas Bauer gegründet. Weckmüller hat Grafik studiert und Bauer Kunst und Grafik – die Basis für gemeinsame Ziele war also von Anfang an da.

Beide arbeiten seit 1999 als freiberufliche Grafiker zusammen. Die Idee, den »Werkstattladen Uah« ins Leben zu rufen, war eine spontane Eingebung. »Wir sehen unseren Laden als unsere Chance, verschiedene Arten von Publikum anzusprechen. Der durch­schnittliche Student geht eher selten in Galerien und kann die dortigen Preise wahrscheinlich auch nicht bezahlen.

Bei uns kann er das«, meint Weck­müller. Doch warum heißt der Laden »Uah«? Uah wurde aus der Comicsprache entnommen und steht für etwas Überraschendes.

Im »Uah« kann man fast alles finden: Gehäkeltes, Linol- und Siebdrucke, aber auch Bücher und Ölbilder. Diese können dann schon einmal in der höheren Preisklasse liegen. »Alles, was wir hier verkaufen, ist selbst gemacht und Handarbeit.

Bei den Ölbildern und ebenso bei den anderen Arbeiten lassen wir immer viel Regionales einfließen«, so Bauer. Aktuelles Beispiel ist das 1000-jährige Jubiläum des Mainzer Doms. Dafür haben Weck­müller und Bauer Bilder mit dem Schwerpunkt »Altstadt und Dom« angefertigt und werden diese in einer Ausstellung im März oder April vorstellen. uah

Werkstattladen Uah!
Hintere Bleiche 28 · 55116 Mainz
Telefon: 06131-570 28 32

www.uah.de

Montag und Dienstag: 14-19 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 17-20 Uhr
Freitag: 16-19 Uhr
Samstag: 13-18 Uhr


Vanessa Bast