Heft 219 dezember 2008
Werbung




Firmenporträt Uhlig am Dom

Firmenporträt »UHLIG am Dom«:

das Fachgeschäft mit Tradition


yyy

Das alteingesessene Textilfachgeschäft »UHLIG am Dom« ist 88 Jahre alt geworden. Zu diesem »närrischen« Geburtstag bekam die »alte Dame« ein neues Kleid. Das Traditionshaus am Höfchen wurde umgebaut: So kann jetzt z.B. die Produktpalette von »Calida bodywear« und »Mey bodywear« noch übersichtlicher präsentiert werden.

Mit Strümpfen hat es angefangen

»UHLIG am Dom« wurde bereits 1920 gegründet. Der erste Standort war noch am anderen Ende des Marktplatzes. Hier ging man hin, um kalte Füße zu vermeiden – das Haus hatte sich auf Strümpfe spezialisiert und die Mainzerinnen und Mainzer kauften fortan bei ihrem »Strumpf-Uhlig«. Ende der Sechziger Jahre zog das Unternehmen ins heutige Domizil um, in eines der wieder aufgebauten Domhäuser am Höfchen. 1979 übernahm der Textilfachmann Gerhart Seichter die Leitung der Firma als geschäftsführender Gesellschafter. Er entschloss sich, den Namen des alteingesessenen und immer qualitätsbewussten Modehauses beizubehalten – ergänzt um den Zusatz »am Dom« - und die Tradition fortzuführen. Seine Frau Liselotte und die Kinder Christian, Regine und Andrea standen dem Vater schon zu seinen Lebzeiten zur Seite und führten nach seinem Tod die Geschäfte in seinem Sinne gemeinsam weiter – immer nach der von ihm begründeten Philosophie »Qualität ist die beste Empfehlung«. Aus dem einstigen Strumpfladen hat sich längst ein wohl sortiertes Sortiment für die ganze Familie entwickelt, in dem man auf alle großen Markennamen stößt. Neben Strümpfen und Socken, die es natürlich auch noch gibt, finden sich Nacht- und Tagwäsche, Bade- und Freizeitmoden sowie Oberbekleidung für Damen, Herren und Kinder.

Individuelle Beratung
yyy

Die Geschäftsführung liegt heute in den Händen der ganzen Familie, unterstützt von rund 30 top-ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Individuelle Beratung wird im Hause »Uhlig am Dom« nach wie vor sehr groß geschrieben. Man will bewusst eine Alternative zu der eher unpersönlichen Atmosphäre eines Großkaufhauses schaffen und nimmt sich daher auch viel mehr Zeit für die Beratung der Kundinnen und Kunden. Selbstverständlich kann auch bei speziellen Warenwünschen oder Sondergrößen weiter geholfen werden. Man kennt die Stammkunden, die heute oft schon in der dritten Generation kommen – Großmutter und Enkelin auch einmal gemeinsam – und kennt ihre Vorlieben. Die Investitionen in die Ausbildung des Personals und der daraus resultierende besonders gute Service am Kunden zahlen sich natürlich auch aus: Verkauf ist die logische Konsequenz einer guten Beratung.

Weihnachtliche Geschenkideen
yyy

Da muss Andrea Seichter-Hartmann auch nicht lange überlegen, wenn man sie nach einem Geschenktipp für Weihnachten fragt: Für die Dame ein Hausanzug mit Kuschelsocken für den Couchabend oder interessante Nachtwäsche; für den Herrn einen schicken Pulli. Ein Renner wird in den nächsten Wochen sicherlich auch die Rentier-Kollektion der finnischen NANSO-Gruppe. Und für die Kinder? Bei jungen Damen liegt man mit der »Prinzessin Lillifee«-Produktreihe immer richtig: Träume in rosarot – beispielsweise als Blumen-Shirt, Sweatjacke oder Morgenmantel. Und coole Jungs stehen auf »Capt’n Sharky« – eine Kollektion (nicht nur) für Piraten. (An den gekreuzten Haumessern und dem grimmig dreinblickenden Haifisch leicht zu erkennen.) Schauen sie doch einfach mal vorbei, z.B. im Zusammenhang mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes. Es sind nur wenige Schritte. Übrigens: bis Weihnachten ist jetzt samstags bis 18 Uhr geöffnet.


(-mdl-)

Uhlig am Dom GmbH
Höfchen 2 · 55116 Mainz
Tel.: 06131 – 23 42 52
Fax: 06131 – 23 56 58