Heft 219 dezember 2008
Werbung




Firmenporträt Juwelier Wagner-Madler

Juweliergeschäft Wagner-Madler besticht nach Umbau mit modernstem Design

Kompetenz mal drei


yyy

Es ist den meisten Mainzerinnen und Mainzern nicht unbekannt, dass das in dritter Generation geführte Juweliergeschäft Wagner-Madler im Zentrum der Mainzer Einkaufsmeile ein reichhaltiges Programm hochwertiger Schmuck- & Uhrenkollektionen anbietet. Was einige nicht wissen: auch die beiden benachbarten Geschäfte »Zeitsprung« und »Gutenberg-Goldschmiede« sind im Besitz des Familienunternehmens, das seit nunmehr 80 Jahren in Mainz ansässig ist und 1974, bei der Einweihung des Brands, seinen Platz in diesem traditionsreichen Teil der Stadt gefunden hat.

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft kann Richard Wagner II, selbst Goldschmiedemeister der Innung, nun sein völlig umgestaltetes Geschäft der Öffentlichkeit präsentieren. In einem Gespräch mit dem MAINZER hebt er die besondere Leistung der am Umbau beteiligten Firmen hervor und spricht ihnen allen ein großes Kompliment aus:

Ob Möbeltischler, Beleuchtungsexperte, Schlosser, Sicherheitstechniker oder Raumausstatter alle standen vor schwierigen Aufgaben, weil Hausherr und historische Umgebung hohe Ansprüche an sie stellten. Aufgaben, die ausnahmslos perfekt umgesetzt wurden, wie man sich bei einem Besuch Am Brand selbst überzeugen kann.

Den langen Erfolg seiner Firma führt Richard Wagner II auf zwei Punkte zurück:

Perlenkette
Umfassende Sortimente und Kollektionen

Zum einen bietet er seinen Kunden umfassende Sortimente namhafter Schmuck-Designer wie Wellendorff, Chopard, Bunz, Meister-Design-Trauringe, Drachenfels und Joop um nur einige der bekanntesten zu nennen. Edle Perlen von Schoeffel ergänzen die Individualität.

Auch im Uhrensortiment finden sich namhafte, international agierende, Hersteller wie Breitling, Ebel, Omega, Rado, Armani, Burberry, Sinn, Blanc Pain, Chopard, Bucherer, Chronoswiss, Tag-Heuer, Glashütte-Original, Nomos, Longines, MeisterSinger, Mido, Tissot und Maurice Lacroix. Ergänzt wird diese Auswahl durch Fliegeruhren von Junkers, Funkuhren von Junghans sowie die oft eigensinnigen Designs von Jacob Jensen. Ein Angebot, das keine Wünsche offen lässt!

Bester Service und kompetente Beratung

Zum andern legen Richard Wagner II und seine Teams in allen drei Geschäften einen Schwerpunkt auf kompetente Beratung: Reparaturen, Weitenänderungen und Gravuren, sowie Pflege und Reinigung des Schmuckes werden mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit betrieben.

Und auch darauf legt Richard Wagner großen Wert: Er berät seine Kunden, in welcher Umgebung man welchen Schmuck tragen kann und wo besser nicht: Nicht jede Uhr ist z.B. beim Hochleistungssport empfehlenswert und so manches Schmuckstück nimmt es übel, wenn man sich mit ihm zu lange in einer Sauna aufhält.

Da er sowohl über eine eigene Uhrmacherwerkstatt als auch über die Goldschmiede verfügt selbstverständlich beide mit bestens ausgebildetem Personal besetzt kann er fast alle Reparaturen in den eigenen vier Wänden durchführen lassen und ist von Fremdwerkstätten unabhängig. Das bedeutet für die Kunden: Finanzielle Vorteile und kürzere Wartezeiten.

Ring
»Zeitsprung«

Im November zog auch der «Zeitsprung« aus der Lotharstraße in seine neuen Räumlichkeiten unmittelbar neben dem Juweliergeschäft. Ein Geschäft, das auf qualitativ hochwertige Trendmarken in den Bereichen Uhren, Schmuck und Accessoires spezialisiert ist.

Ebenso charmante wie versierte junge Damen vertreten diese Sortimente mit Herz und Verstand und bieten darüber hinaus einen hervorragenden Service für die Marken Fossil, DKNY, Diesel, Adidas, Dolce Gabana, Guess, Skagen, Swatch, Joop, Boccia, Casio, Festina, TW-Steel usw.

»Gutenberg-Goldschmiede«

Hinter dem Juweliergeschäft befindet sich das ehemalige Patrizierhaus »Hof zum Korb« aus dem 14. Jahrhundert. Hier wurden bis zum Jahre 1568 Drucke von Johannes Gutenberg und Peter Schöffer hergestellt. Im Jahre 1476 erweiterte Schöffer seine Druckerei im »Haus Zum Humbrecht« (die Gutenberg dort ca. 1448 eingerichtet hatte) durch Zukauf dieses benachbarten Hofes. Der neue Komplex wurde »Zum Druckerhof«, später auch »Dreikönigshof« und schließlich »Zum Schöfferhof« genannt. Am 10. November 1994 wurde in diesem einmaligen Kleinod die »Gutenberg-Goldschmiede« eingerichtet. Hier erlebt man nicht nur kompetente Beratung sondern auch Mainzer Historie aus erster Hand. Der Geist Gutenbergs und Schöffers ist allgegenwärtig.


-mdl-

Juwelier Wagner-Madler
Am Brand 4-6 D-55116 Mainz
Tel. (06131) 231877
Fax: (06131) 221891

www.uhrenkauf.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 9.30 Uhr - 19.00 Uhr
Sa 9.30 Uhr - 18.00 Uhr
Adventszeit bis 20 Uhr