Heft 217 Oktober 2008
Werbung




Magazin

Verlosung

Große Über-30-Party

Lauter Ü-Dreißiger beim Feiern

Jetzt beginnt sie wieder – die dunkle Jahreszeit. Während es draußen kälter wird, steigt die Stimmung in den Discotheken und Event-Locations, denn natürlich freuen die sich über das Ende der Grillsaison. Am 18. Oktober 2008 heißt es deshalb in der Rheingoldhalle wieder: „Die besten Hits aus drei Jahrzehnten und den aktuellen Charts“, wenn Deutschlands erfolgreichste Party-Reihe, die „große Über-30-Party“, in Mainz Station macht.
5 Tanzflächen, Pianobar und 2 Cocktailbars – so lauten die nüchternen Fakten. Dahinter versteckt sich allerdings ein Konzept, dass klar auf die Bedürfnisse der Über-30-Generation ausgerichtet ist: „Wir wollen, dass sich gerade die Generation bei uns wohlfühlt, die sonst eher weniger in Discotheken und auf Parties anzutreffen ist“ erklärt Projektleiter Rene Mahnert die Philosophie vom Veranstalter YuKa-Events.
Dass dies in Mainz funktioniert, zeigen die mittlerweile über 15 erfolgreichen Veranstaltungen, bei denen vor allen eines immer deutlich wurde: Die Über-30-Generation kann lange und ausgelassen feiern.
Telefonisch können Tickets unter 0180-576 9000 (DTMS 14ct/Min, aus dem deutschen Festnetz) geordert werden. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 14,00 €.

Ausserdem haben Sie die Chance 5x2 Karten zu gewinnen. Einfach eine Email an mit dem Betreff "Über30". Der Einsendeschluss ist der 15.10.2008. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Hörgeräte Becker

Hörvergnügen pur

Ein Hörgerät

Hören ist einer unserer kostbarsten Sinne, den uns die Natur geschenkt hat. Gönnen Sie sich dieses Stück Lebensfreude und genießen Sie das Zwitschem der VögeI, ein klassisches Konzert oder eine angeregte Unterhaltung mit Freunden. Das Hörakustikteam von Hörgeräte Fachberatung Becker ist auf die unauffällige, kosmetisch ansprechende Versorgung und die Verhinderung von Hörbeeinträchtigungen spezialisiert. Ob Sprachmanager, Hörhilfen, Gehörschutz, ln-Ear- Monitoring oder Zubehörartikel: Bei uns erhalten Sie alles rund ums »Gute Hören«. Als Lieferant aller Krankenkassen bieten wir Ihnen Hörvergnügen in allen Preislagen. Selbstverständlich können Sie Ihre Favoriten kostenfrei und unverbindlich ausprobieren, mit nach Hause nehmen und in gewohnter Umgebung tragen, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Esoteriktage

»Leben wir nur einmal?«

yyy

Am Samstag, 1. und Sonntag, 2. November veranstaltet jeweils von 10 bis 19 Uhr der Mainzer Esoterik Verein die Esoterik Tage im Kurfürstlichen Schloß in Mainz. Eine Ausstellung und Fachvorträge u.a. zu den Themen Tarot, Heilsteine, Aurafotografie, gesunde Ernährung oder Heilung mit Delfinen geben Einblick in die neuesten Erkenntnisse. In einem Vortrag am Samstag um 19 Uhr geht der Medizintechniker und Reinkarnationsexperte Dr. Jan Erik Sigdell der Frage nach: »Leben wir nur einmal?«. Der Experte spricht über den Reinkarnationsglauben in verschiedenen Kulturen und Religionen, zeigt die geschichtliche Entwicklung auf und geht auf Sinn und Zweck der Rückführung ein. Am Sonntag wird die Künstlerin Sabrina Beerbalk ein weibliches Model durch Body Painting mit Tarot – Motiven und Mandalas in ein Gesamtkunstwerk verwandeln.
Infos: www.esoteriktage-online.de

Ignition 08 zündet am 25. Oktober

Zum fünften Mal veranstalten die Wirtschaftsjunioren für Mainz und Rheinhessen die Existenzgründermesse »Ignition«. Am 25. Oktober werden von 10 bis 18 Uhr auf über 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Hyatt-Hotel alle Informationen geboten, die angehende Jungunternehmer am Start bedenken sollten. Der Eintritt zur Messe sowie der Besuch der Workshops sind wie immer frei. Neu in diesem Jahr ist: »Starten@ hightech – erfolgreiche Gründer stellen sich vor!« In der Podiumsveranstaltung zum Thema technologieorientierte Gründung erläutern Matthias Willenbacher, Geschäftsführer der juwi GmbH und Dr. Ulrich H. Tetzner, Geschäftsführer der Arygon Technologies AG ihre Erfolgsrezepte. Das Programm und weitere Infos gibt es unter www.ignition-mainz.de

Deutscher Rotweinpreis:

Der zweite Treffer in Folge

Familie Fleischer vom Weingut Fleischer/Weingut der Stadt Mainz

Zwei Sechser im Lotto hintereinander, das wäre zweimal unverschämtes Glück! Zum zweiten Mal hintereinander hat das Weingut Fleischer/Weingut der Stadt Mainz der Familie Fleischer in der Kategorie »Internationale Klassiker« den ersten Preis beim Deutschen Rotweinpreis der Fachzeitschrift »Vinum« gewonnen - da spielt Fortuna keine Rolle, das ist die Anerkennung für die Leistung in diesem Weingut. War es das letzte Jahr ein Merlot, so konnte Michael Fleischer in diesem Jahr mit seiner Lieblingssorte »Syrah« den ersten Preis erobern. Diese Rebsorte hatte er bei seinem viermonatigen Aufenthalt in Australien kennen und schätzen gelernt. Doch nicht nur dieser ausgezeichnete Wein spricht für die hervorragende Qualität der Fleischer-Kreszenzen: Ganz aktuell hat der Spätburgunder der Familie Fleischer bei der großen Weinverkostung des MAINZERs und des MAINZER WEINSENATS beim Wettbewerb um die besten Spätburgunder in Rheinhessen den dritten Platz erreicht

Jubiläum

25 Dienstjahre für die Architektur

Michael Coridaß und seine Frau Magdalena, Rainer Brüderle
Michael Coridaß und seine Frau Magdalena nehmen die Glückwünsche von Rainer Brüderle (li.)entgegen.

Das war Anlass zur Jubiläumsfeier von Dr. Michael Coridaß, Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Alle Redner, Kammerpräsident Stefan Musil, Ehrenpräsident Günther Franz, Staatssekretär Dr. Rüdiger Messal und Ex-Kommilitone Rainer Brüderle (der sich vor 42 Jahren gemeinsam mit Coridaß auf die Examen vorbereitete), waren sich einig: Er hat die Kammer geprägt, viele neue Ideen und Initiativen eingebracht. Die Architektenkammer kann sich glücklich schätzen einen aufrichtigen, lebensbejahenden und eigenen Menschen als Geschäftsführer zu haben. Er habe der Kammer ein Profil verschafft, das von Offenheit und Berechenbarkeit geprägt sei.

Mainz 05

Alles Bestens oder?

Manche 05-Fans haben es schwer – oder sie leiden gerne auf hohem Niveau. Da steht der FSV auf einem Aufstiegsplatz, hat einen guten Saisonstart (ohne Niederlage) hingelegt, im Pokal ist die 3. Runde erreicht, die neuen Spieler integrieren sich schnell und schießen auch Tore, der ebenfalls neue Trainer kommt mit dem für ihn nicht einfachen Umfeld ebenfalls immer besser zurecht, die Vereinsführung ist solide (der Vorsitzende wurde gerade ein weiteres Mal bestätigt und gehört zu den dienstältesten im bezahlten Fußball) und bald ist Baubeginn für das neue Stadion. Alles prima – könnte man meinen. Doch schon wird gequengelt: »Die 05er spielen nicht schön genug« – »zu zweckmäßig« – »zu wenig packende Szenen«. Da wird an den letzten Siegen von einigen Leuten herumgenörgelt, als seien die Punkte an den Gegner gegangen. Und die gleichen, die am Jürgen Klopp kein gutes Haar ließen, wissen es jetzt schon wieder besser: »Bei dem Blonden hätten sie mehr gekämpft!« Muss denn immer gemeckert werden? Wie wäre es denn, wenn beim nächsten Schoppe ertönen würde: »Start geglückt! Alles klar! Prost auf die Mannschaft!«?

Fotokalender

»Das hatten wir noch nicht…«

Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz im neuen Kalender

… dachten sich einige Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz und setzten ihre Idee eines Spielzeitkalenders in die Tat um. Jetzt sind die Musikerinnen und Musiker in einer ganz neuen, ungewohnten, aber doch typisch Mainzer Perspektive zu sehen: bei der gemeinsam verbrachten Freizeit, bei sportlichen Aktivitäten und vor verschiedenen Mainzer Kulissen. Natürlich informiert der Kalender von September 2008 bis August 2009 auch über die Termine der Musiktheaterpremieren und –wiederaufnahmen, der Sinfoniekonzerte, Kammerkonzerte, Konzerte für junge Leute, Kinderkonzerte und Konzerte in der Phönix-Halle. Der Kalender ist zum Preis von 15Euro an der Theaterkasse erhältlich.

Weinhof Kaiser

Tag des Geniessens

Sie waren nicht dabei? Dann haben Sie etwas verpasst. Die Vinothek im Weinhof Kaiser in Nieder-Olm, am Schäferbrunnen 9 wurde komplett umgestaltet und die zahlreichen Besucher durften in eine offene Weinprobe mit nationalen und internationalen Weinen genießen. Kellerführungen und Gaumenfreuden von Gaul´s Catering rundeten das Angebot ab. Außerdem konnte man die zahlreichen Sorten von exklusiven Oelen, Essig in seiner ganzen Vielfalt sowie Pestos in mannigfaltiger Art probieren. Eine große Auswahl von nützlichen Accessoires rund um den Wein, sowie Geistiges und Süßes wurde ebenfalls angeboten. Jetzt kommt die Zeit der Geschenke. Ein kompetentes Team steht Ihnen beratend zur Seite und Ihre Einkäufe werden auf Wunsch dekorativ verpackt. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür. Die Vinothek ist täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, Donnerstag und Freitag bis 20 Uhr und am Samstag von 9.30 Uhr bis 16 Uhr.
www.weinhof-kaiser.de

Mainzer Meisterkonzert

»Eine beinah lebende Legende…«

der schwedische Posaunist Christian Lindberg

… ist der schwedische Posaunist Christian Lindberg, der beim 2. MAINZER MEISTERKONZERT am 28. Oktober um 19.30 Uhr in der Rheingoldhalle zu Gast ist. Unter der Leitung von Dirigent Ari Rasilainen spielt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland- Pfalz: Ludwig van Beethoven Egmont Ouvertüre op. 84, Ferdinand David Concerto für Posaune, Jan Sandström Posaunenkonzert Nr. 1 »Motorbike Concerto«, Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67.
Informationen, Abonnements und
Einzelkarten: MAINZ KLASSIK - DIE AGENTUR
www.mainz-klassik.de
Tel.: 06133 - 57 99 99 1

Am Fort Hauptstein

Twenty Eyes, Smurf Spunk und Anchony

Bis die Renovierungen im Haus der Jugend abgeschlossen sind, finden die Konzerte der Kulturfabrik Airfield Am Fort Hauptstein (Vereinsheim des Martin-Luther-King-Vereins, Johann- Maria-Kertell-Platz 1a), statt. Am 11. Oktober ab 20 Uhr steht auf dem Programm: Rockmusik ohne Grenzen oder stilistische Beschränkungen – dafür steht Twenty eyes, Anchony verbindet die giftige Aggressivität des Thrash Metal mit düsteren Death Metal Klängen zu einem tragenden, harten old-school Rock-Sound, Smurf spunk schließlich stehen für feinsten Crosscore, bei dem sich Hiphop, Metal, Blues, Funk und Punk zu einer Melange voller Energie und Tiefe vereinen. Tickets an der Abendkasse 4 Euro. Infos: www.kulturfabrik-airfield.de Außerdem startet die KFA am 24. Oktober um 20 Uhr eine neue Konzertreihe im Keller-Kunst-Keller in Ingelheim (Grundstr. 102, Ingelheim) mit den Bands BRT (drei Männer, die brutal, poppig, ungehobelt und rockig sind, wobei jede Menge Luft bewegt wird), Bugs of god (die Band spielt energiegeladene eigene Songs, oft schräg und manchmal ein bisschen bluesig) und The Hairy Balls (die Mainzer stehen für eine eigenwillige Mischung aus Punk, Rock’n’Roll und Ska). Tickets an der Abendkasse 4 Euro.
Infos: www.kkk-ingelheim.de und
www.kulturfabrik-airfield.de