Heft 215 August 2008
Werbung




Magazin

Spannung im Weinglas

Verkostung für Besucher und Profis

Rudolf Knoll

Am Sonntag, 24. August steigt ab 16 Uhr bei »Maus im Mollers« das Finale des 1. Deutschen Genossenschafts- Cup, ausgerichtet vom Weinmagazin Vinum, organisiert von Rudolf Knoll (siehe Foto).Vertreten sind fünf Kooperativen mit jeweils sechs Weinen. Die insgesamt 30 Topgewächse aus Baden, von der Ahr, der Pfalz und Franken werden von einer Fachjury verkostet und bewertet. Die gleichen Weine können Besucher gegen einen Obolus von 20 Euro probieren und sich ihre eigene Meinung bilden. Nach der Siegerehrung serviert Hausherr Dirk Maus ein Fünf-Gang- Menü mit passenden Weinen. Auf dem Programm stehen Hummer, Kalbsbäckchen, Gänseleber, gefüllte Calamaretti, zweierlei vom Reh und noch ein paar Köstlichkeiten mehr. Das Menü kostet 100 Euro und beinhaltet auch die Teilnahme an der Verkostung. Reservierungen direkt bei Vinum, Tel. 061 31-218 71 70, redaktion.deutschland@vinum.info. Beim Wettbewerb um den erstmals ausgeschriebenen Genossenschafts- Cup machten ursprünglich 52 Betriebe mit. In der ersten Runde wurden wie im Sport Paarungen ausgelost, die indirekt gegeneinander antraten. Neben den 26 Siegern kamen noch die vier Punktbesten weiter. Die 30 übrig gebliebenen Genossenschaften wurden dann auf drei Gruppen aufgeteilt. Hier kamen jeweils die Punktbesten weiter. 14 Betriebe blieben für die Vorschlussrunde, die in Würzburg über die Bühne ging, übrig. Fünf jeweils sehr hoch bewertete Kooperativen schafften es schließlich ins Finale (Mayschoß/Ahr, Bad Dürkheim/ Pfalz, Oberkirch/Baden und die Franken Thüngersheim und Nordheim). Rudolf Knoll verspricht »eine auf hohem Niveau stehende Finalrunde, die letztlich durch die Kreationen von Dirk Maus gekrönt wird.«


Brauhaus Castel

Flower Power

Das Brauhaus Castel veranstaltet am 9. 8. ab 19 Uhr eine »Flower- Power-Party im Biergarten und in der angrenzenden Strand-Lounge. Die Band »Nacht-Express« wird kultige Musik und die besten Hit´s aus den 60er, 70er und 80er Jahren präsentierten. Für Gäste, die entsprechend gekleidet erscheinen, gibt es eine Überraschung. Je origineller desto besser, d. h. rein in die Plateauschuhe, Schlaghose und das Blumenhemd! Natürlich gibt es herrlich, frisch gezapftes, hausgebrautes Castel´er Bier und lekkere Speisen wie den traditionellen Krustenbraten mit Dunkel-Bier-Soße, Weißwürste, Lammkoteletts mit Rosmarinkartoffeln, gegrillte Hähnchenfilets mit Chili-Soße oder der Klassiker »Himmel und Erd«. Freuen Sie sich auf Peace and Harmonie im 70er Jahr Style bei freiem Eintritt!
Brauhaus Castel,
Otto-Suhr-Ring 27,
Tel. 06134-24999


Fotografien im Farbenrausch


Goldstare vom Mainzer Fotografen Torsten Zimmermann

»Umkehr« – ist die Ausstellung des Mainzer Fotografen Torsten Zimmermann betitelt, die ab dem 2. August auf der Landesgartenschau zu sehen sein wird. Die Welt, die der 38-Jährige mit seinen farbverfremdeten Landschaftsaufnahmen zeigt, ist eine unwirkliche und läst die Betrachter zwischen Farbenrausch und nahezu bedrohlich wirkenden Naturelementen hin- und hertaumeln. Flora und Fauna sind, wie in »Goldstare« (siehe Foto), mit der Kamera eingefangen und ermöglichen Dank der ungewohnten Farbkompositionen andere Blickwinkel auf Naturphänomene. Infos: die Ausstellung ist ab dem 2. August im Redaktionsbüro der Allgemeinen Zeitung im Hafenpark, auf dem Gelände der Landesgartenschau zu sehen. (www.tozigrafie.de)


Citrus

Business Lunch

Blick ins Citrus

Sie haben nicht viel Zeit und wollen kulinarisch verwöhnt werden? Wenn Sie preisgünstig zu Mittag essen möchten, dabei aber nicht auf Qualität verzichten wollen, sind Sie im CITRUS genau richtig. Denn nur hier gibt es von Montag bis Freitag zwischen 11 und 15 Uhr den mittlerweile legendären »Business Lunch«. Und der funktioniert wie folgt: Kommen Sie mindestens zu zweit und entscheiden sich für zwei gleiche Speisen, so zahlen Sie nur ein Gericht. Dieses Angebot beinhaltet außer dem Frühstück die gesamte Speisekarte. Und da ist garantiert für jeden etwas dabei:Von den »Starters« wie »Chicken Wings«, Kartoffelecken oder »Mozarellasticks « über Salate mit Enten-, Putenbrust oder Ziegenkäse hin zu den Hauptspeisen wie Nudeln, Burger oder Rumpsteaks, bis hin zum leckeren Dessertangebot, das nicht nur Blaubeerpfannkuchen beinhaltet, gilt: Get two – pay one. Der »Business Lunch« heißt zwar so, ist aber für jeden gedacht, der für wenig Geld hohe Qualität genießen möchte.


Löwen Play

Sommerfest

Billiard gibt es auch bei Löwen Play

Ein umfangreiches Programm bietet das LÖWEN PLAY Sommerfest am 9. August zur Eröffnung des achten Mainzer Löwen Play Casinos in MZHechtsheim. Ab 15 Uhr stehen allen Besuchern auf dem Außengelände ein Festzelt mit Musik (Liveband 2nd Floor), Grillwagen und Getränkestand sowie weitere Attraktionen wie Hüpfburg und Schminkzelt zur Verfügung. Während das Eröffnungsfest für »große« und »kleine« Gäste gedacht ist, ist der Zutritt zum Casino aus rechtlichen Gründen nur volljährigen Besuchern gestattet. Das exklusive Casino-Ambiente und das vielseitige, stets aktuelle Entertainment- Angebot mit einer Vielzahl an Multigame-Geräten und Geldgewinnspielautomaten bieten den Löwen Play Gästen wie in allen bundesweit mehr als 240 LÖWEN PLAY Spielstätten jede Menge Spielspaß. In der Region Mainz/Wiesbaden gibt es folgende LÖWEN PLAY Spielstätten: MZ-Hechtsheim, Nikolaus-Kopernikus- Str. (ab Anfang August), MZWeisenau, Heiligkreuzweg 96, Groß- Gerau, Helvetiastraße 2 (Fachmarktzentrum), Wiesbaden (MZKastell), Boelckestr. 68, Wiesbaden, Schiersteiner Str. 86, Mainz, Mailandsgasse 1 und Nahestraße 2, MZGonsenheim, An der Ochsenwiese 18 und Am Sportfeld 3a, MZ-Weisenau, Heiligkreuzweg 108, MZ-Mombach, Hauptstraße 27.
Infos: www.loewenplay.de


Kino Vino

Film & Wein in Bingen

Seit zwölf Jahren Kult in Rheinland-Pfalz – auch für Filmschaffende.
Minister Hendrik Hering und seine Gattin mit Stargast Mario Adorf.
Seit zwölf Jahren Kult in Rheinland-Pfalz – auch für Filmschaffende. Minister Hendrik Hering und seine Gattin mit Stargast Mario Adorf. Foto: Projektbüro

Filmvergnügen mit Weingenuss, so definiert sich das KinoVino Angebot, das das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft,Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau den Besuchern vom 15.-17. August auf der Landesgartenschau in Bingen macht. Vor der eindrucksvollen Rheintal- Kulisse im Park am Binger Mäuseturm stehen drei abwechslungsreiche Kino- Vino Abende auf dem Open-Air Programm. Dazu schaffen weinkulinarische Angebote die Genussgrundlage, um sich entspannt an filmischen Highlights zu delektieren. Eröffnet wird die Veranstaltung am 15. August, zur Einstimmung spielt ab 18 Uhr die Band »Stags« um Mainz 05-Präsident Harald Strutz. Bei Einbruch der Dämmerung sollte sich »woodstock-feeling« einstellen, wenn der von Regisseur Michael Wadleigh gedrehte und von Martin Scorsese geschnittene Film gezeigt wird. Am Samstag, 16. August steht ab 18 Uhr zur Berlinale-Nacht die Begegnung mit Filmschaffenden und ihren Werken auf dem Programm. Highlight des Abends ist um 20 Uhr ein double feature mit den Filmen »Selbstgespräche« von André Erkau mit Maximilian Brückner und August Zirner sowie der Film »Kirschblüten« von Doris Dörrie mit Elmar Wepper und Hannelore Elsner. Zweiter Höhepunkt ist die Auszeichnung der Winzer-Stars aus dem internationalen Wettbewerb »best of riesling«, der mit knapp 2.000 »Anstellungen « die wahrscheinlich größte Riesling Probe der Welt voraus gegangen ist. Das Publikum kann sich auf die Siegerweine aus vier Kategorien sowie der Sonderpreise »Bester europäischer Riesling«, »Beste Rieslingkollektion « und »Beste Rieslinge aus der Neuen Welt« freuen. Am Sonntag ist ab 17.30 Uhr das 30-köpfige Orchester »Melidonie« zu hören, das auf die Interpretation aktueller und klassischer Filmmusik spezialisiert ist. Um 19 Uhr folgt der Stummfilm-Klassiker »Der Kameramann « mit Buster Keaton, am Flügel begleitet von Pianist Edwin Schwehm-Herter. Den Abschluss des KinoVino Wochenendes bildet ab 20 Uhr der Film Buena Vista Social Club, Wim Wenders großartige Dokumentation der legendären Musikszene Havannas. Als adäquaten Rahmen der cineastischen Begegnungen möchten die Jungwinzer des Landes mit den Winzern vom Mittelrhein die ganze Palette der rheinland-pfälzischen Weinvielfalt abbilden. Rheinhessen ist mit der »Weingilde Leininger Terroir Bechtheim«, und »Wine on the rocks« vertreten. Auch die Nahe ist mit »Nahe 7«und »Nahetalente« zwei Mal präsent. Für die Pfalz ist »Quintessenz Niederkirchen« und für die Ahr die Vereinigung »Schlahrvino« mit von der Partie. Die »Brauneberger Jungwinzer e.V.« runden mit Weinen von der Mosel das Angebot ab. Der Eintritt zu den KinoVino Abenden ist frei und im Eintrittspreis zur Landesgartenschau enthalten. Mit dem »Happy hour Ticket«, Eintritt ab 17 Uhr, kommen Film- und Weinfans für nur 5 Euro in den Genuss des attraktiven Programms. Mehr als 400 Plätze laden dazu ein, die Abende bequem und bei hervorragenden Weinen zu genießen.