Heft 214 Juli 2008
Werbung




Frühstücken

Von süss bis salzig, von kalt bis warm:

Vielseitige Frühstücksvarianten


Hilton Mainz

Es gibt Frühstücksmuffel, bei denen der Magen erst zwei, drei Stunden nach dem übrigen Körper aufwacht und die solange mit einem Becher schwarzen Kaffee mehr als zufrieden sind. Bei anderen Mitmenschen ist die erste Mahlzeit am Tage die wichtigste: Sie zelebrieren die exakte Zubereitung des Eis, goutieren das erste Croissant und hassen es, wenn der Gegenüber lieber den Sportteil der Zeitung liest. Zeit und Muse vorausgesetzt kann sich ein »größeres Frühstück« fast über den ganzen Vormittag erstrecken und zeitlich fast schon mit dem Mittagessen kollidieren – hier hilft oft die Kombinationsform »Brunch« bei der auch kleinere warme Gerichte gereicht werden. Wer das Frühstück wirklich »früh« zu sich nimmt freut sich meist über eine Zwischenmahlzeit, auch als »Jause« (österreich), »z’Nüni« (9-Uhr Happen in der Schweiz) oder »Fofftein« (15-minütige Pause in Norddeutschland) bekannt.


Salzgemüse oder Fleischwurst


Der Deutsche wundert sich oft, was in anderen Staaten gemeinsam mit Tee oder Kaffee auf den Tisch kommt: Der Brite kommt ohne seinen Porridge nicht aus - liebt aber auch Rührei, Bohnen und Speck; der Schwede nimmt Fisch zum Knäckebrot, der Chinese Nudelsuppe und Salzgemüse – und der traditionell eingestellt Japaner: Reis, gebratenen Fisch und Miso-Suppe. Den Mainzern sagt man – nicht zu unrecht – nach, dass »Weck, Wurscht und Woi« ihre Grundnahrungsmittel sind. Und so manchem Besucher rutscht es beim Besuch des Wochenmarktes heraus: »Ihr macht das ja wirklich!?!« Was schmeckt morgens auch besser, als ein kräftiges Stück Fleischwurst (mit Senf)? Selbstverständlich ist die Mainzer Frühstücksküche nicht auf Fleischwurst und Handkäs’ reduziert, die ansässige Gastronomie weiß Einheimische und Gäste mit einer großen Auswahl an Frühstücksvarianten und -Büffets zu locken. Wir haben uns die leckersten einmal näher angesehen:


»Das Kleine KaDeWe von Mainz«


Café-Restaurant Grünewald

Das Café-Restaurant Grünewald bietet »Frühstückserlebnisse « mit Traumblick auf den Dom, das Theater, den Gutenbergplatz, die Altstadt und andere Sehenswürdigkeiten der Stadt. Viele Kunden bezeichnen es daher auch als »Die Rheinhessische Frühstücksinstitution « oder »Das Kleine Ka De We von Mainz«. Brötchen, Croissants und Baguettes werden laufend frisch gebacken und auch die Optik auf den Frühstücksplatten kommt nicht zu kurz. Dank der erstklassigen Feinkost- und Delikatessenabteilung des Hauses findet der Gast hier ein äußerst umfangreiches Angebot. Allein die Schinkenspezialitäten reichen vom spanischen Pata Negra- und Trevèlez, (dem »Schinken der Könige«), italienischen San Daniele- und Millenium-, Pariser Lachs-, Tiroler-, Coburger-, Schwarzwälder-, Holsteiner-, italienischem Rosmarinbis zur Mainzer Schinkenspezialität – dem »Jambon de Mayence. Bei den Salami- und Wurstspezialitäten gibt es eine ähnliche nationale und internationale Vielfalt. Für die Abrundung des anspruchsvollen Angebotes sorgen Filetto de Porcino, Bündner Fleisch, italienischer Wildschweinschinken, zart geräucherter Lachs, Garnelenschwänze, Krabben, viele internationale Rohmilchkäsespezialitäten und Feinkostsalate aus eigener Herstellung.


Frühstück am Rhein


Hyatt Regency Mainz

Das Frühstücksbuffet im Hyatt Regency Mainz ist der ideale Start in den Tag. Hier finden Sie beispielsweise frisch gebrühte Kaffeespezialitäten, duftende Waffeln, amerikanische Pancakes oder frisch gepresste Frucht- und Gemüsesäfte, Bircher Müsli nach original Schweizer Rezept und verschiedene Obstsorten. Man wählt aus den vielseitigen Eierspeisen, die stets frisch an der Live-Kochstation der Showküche im Restaurant Bellpepper zubereitet werden. Als herzhafte Beilage wird dazu knusprig gebratener Speck, Tomaten, Rostbratwürstchen und Kartoffeln oder ein Stück Meenzer Fleischwurst angeboten. Besuchen Sie jetzt die Homepage des MAINZERS und gewinnen Sie einen von zwei Gutscheinen für ein »Frühstück zu Zweit« im Hyatt: www. dermainzer.net In den Sommermonaten genießt man das reichhaltige Hyatt- Frühstück auch auf der Bellpepper- Terrasse mit einzigartigem Blick auf den Rhein und die gegenüberliegende Maaraue. Täglich von 6.30 bis 10.30 zu € 25 pro Person. Sommerspezial im Juli und August: Sonntags-Frühstück bis 14 Uhr inklusive Tranchierstation, z.B. mit einem saftigen Roastbeef (ab 11 Uhr). (Tel: 06131 73 1234, www.bellpepper.de)





»Le Grand Bonjour«


Novotel Mainz

Lassen Sie sich doch einmal vom Team des Novotel Mainz verwöhnen! Jeden Sonntag, außer an Feiertagen, in der Zeit von 11.00 bis 14.30 Uhr empfängt Sie das Küchen- und Serviceteam im Restaurant »Bajazzo« zum Sonntagsbrunch »Le Grand Bonjour« mit Komponenten vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, verschiedenen Vorspeisen, einer Suppe, zweierlei Hauptgängen sowie einer großen Dessert- und Käseauswahl. Preis pro Person: 18,– € (inklusive Kaffee all you can drink). Gerne begrüßt man Sie auch zu dem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Von 06.30 Uhr bis 10.30 Uhr bietet Ihnen das Novotel alles, was das Schlemmerherz begehrt.


Grenzenloses Gabelfrühstück


Citrus

Sie müssen nicht zu Tiffany´s gehen um eine leckeres Frühstück zu bekommen. Denn eine Besonderheit des Citrus ist seine Frühstücksauswahl und der Sonntags-brunch. Von Montag bis Samstag ab 10.00 Uhr gibt es eine leckere und großartige Frühstücksauswahl. Gerne können Sie sich aber auch Ihr eigenes Frühstück zusammenstellen. Und das ist der Citrus-Brunch: An allen Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 14.00 Uhr können Sie sich für 16,50 Euro (incl. einem heißen Getränk) oder für 17,50 Euro (incl. Prosecco an Stelle des Heißgetränks) an einem üppigen Buffet bedienen, so oft Sie wollen. Das Angebot ist vielfältig und umfasst nicht nur die üblichen Frühstücksaccessoires wie Brötchen, Butter und Marmelade sondern auch vielfältige Aufschnitte wie Lachs, Mailänder Salami, Käse und Schinken, eine umfassende Salatbar, eine Vielzahl an verschiedenen warmen Speisen, Cerealien, Waffeln und Desserts.


Prosecco oder Guarana?

Rheingold in Mainz

Sehen und genießen direkt am Rhein. Das Rheingold in Mainz bietet seit Juni ein völlig neues Frühstücksangebot. Jede Menge kulinarischer Köstlichkeiten stehen dem Gast - stets frisch zubereitet – zur Auswahl. Neben frisch gepresstem Saft, zartem Lachs oder prickelndem Prosecco sind Sportlerfrühstück oder das vollständige Wohlfühlpaket mit dem wohlklingenden Namen »Sonntagsfrühstück« neu auf der Karte. Auch in Sachen Getränke legen die Betreiber höchsten Wert auf solide Qualität. Alle Kaffeegetränke sind liebevoll von Hand zubereitet. Besonders außergewöhnlich ist die Auswahl an internationalen Getränken, die so ihresgleichen sucht. Viele davon, wie artesisches Wasser von den Fidji Inseln, stilles Wasser aus Japan oder die selbst importierte Limonade »Guarana« aus Brasilien machen das Angebot wirklich außergewöhnlich. Die beiden Sonnenterrassen laden zum Entspannen und Genießen ein. Selbst bei nicht ganz so schönem Wetter bleibt die Aussicht auf den Rhein herrlich beruhigend und das Frühstück wird zu einem rundum spannenden Erlebnis.


Langschläferfrühstück


Hilton Mainz City

Wenn der Samstagmorgen etwas ganz besonderes sein soll, Sie vielleicht wegen eines Feiertages zu lange geschlafen haben oder ganz einfach das gemütliche Zimmer (die übrigens alle in 2008 renoviert wurden) noch nicht verlassen wollen, empfehlen wir Ihnen das »Langschläferfrühstück« im Hilton Mainz City. (Samstags, sonntags und an Feiertagen von 6.30 - 13.00 Uhr. Das Restaurant Planters, der romantische Innenhof (ideal für den Sommer), die öffentliche Tiefgarage (mit 130 Parkplätzen) und der Kinderservice sowie das Kindermenü (My little Hilton) sprechen für sich. Sie sind im Hilton Mainz City von den ruhigen Gassen der Altstadt umgeben und trotzdem zentral gelegen, Sie können bis zu drei Stunden kostenfrei parken und ein Kind bis 12 Jahren in Begleitung der Eltern frühstückt auch noch kostenfrei. Studenten brauchen nicht tief in »die Taschen zu greifen« – für sie gibt es den »Studenten-Special«. Das Paket ist in Mainz sicherlich einzigartig.


(-mdl-)