Heft 212 Mai 2008
Werbung


Werbung

Magazin

Ein Kleid von Coco2

coco2

Lust auf Frühling


Die neuen Kollektionen von Jil Sander, Armani, Schumacher und vielen anderen nationalen wie internationalen Designern verführen im exklusiven Modehaus COCO2 in Mainz (Schillerplatz 14) die elegant bis trendorientierten Kundinnen nicht nur zum Schauen. Die stilsicher ausgewählten hochwertigen Kreationen unterstreichen die Exklusivität des Hauses. Die aktuellen Frühingstrends sind Farbe oder Weiß kombiniert mit Silber, schmale Hosen mit Tunika und nach wie vor bleibt das Kleid wichtigstes Thema. übrigens: COCO2 wurde 2007 von der Mode- und Frauenzeitschrift Amica zu den 100 besten Modehäusern in Deutschland gezählt.



Weinsenat

Rebschnitt

Rebschnitt am Mainzer Prominenten-Weinberg

Drei bis fünf Augen – das war die Losung, die der Chef des Weinguts der Stadt Mainz und Mitglied des Mainzer Weinsenats, Hans-Willi Fleischer, für den Rebschnitt im Mainzer Prominenten- Weinberg ausgegeben hat. Etwa 20 tapfere Weinsenatorinnen und -senatoren trotzten dem April- Regen und bereiteten die Rieslingund Spätburgunderreben im Weinberg unterhalb der Zitadelle auf den Frühjahrs- Austrieb vor. »Die Reben sind jetzt im zweiten Jahr und müssen noch Kraft sammeln, deshalb lassen wir nur wenige Augen austreiben«, erläuterte Fleischer, der den Prominenten- Weinberg fachmännisch betreut.



Landessportbund RLP

Generationen bewegen


Der Landessportbund Rheinland- Pfalz und die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen führen vom 16. – 24. Mai die erste landesweite Breitensportwoche durch. Alle Sportvereine können teilnehmen und für ihren Verein werben. Entweder öffnen sie ihr Vereinsangebot für Sportinteressierte oder bieten besondere Aktionen, wie Kinderspielfeste, Familien-Radtouren oder Seniorensporttage an. Interessierte Sportler finden unter www.lsb-rlp.de eine Liste der teilnehmenden Vereine und können sich auf der jeweiligen Vereins- Homepage über deren Angebote erkundigen. Die Auftaktveranstaltung findet am 16. Mai ab 17.30 Uhr im Schwimmbad Mainz-Mombach statt. Der Schwimmbad-Eintritt ist ab 17.30 Uhr kostenlos.
Infos: Landessportbund,
Sonja Kremer, Tel.: 06131/2814-459,
E-Mail:



Rikscha Taxi Service

Sportlicher Service


Rikscha Taxi-Service Mainz

Seit Anfang April ist der Rikscha Taxi-Service in Mainz unterwegs und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Ausgestattet mit einer sehr guten Gangschaltung schaffen die Fahrer den sportlichen Service problemlos. Viele Fahrgäste genießen das umweltfreundliche Transportmittel nach getaner Arbeit oder Einkaufsbummel – wobei es sich ebenso gut eignet für eine Stadtrundfahrt mit Freunden. Oder wie wäre es mit einer romantischen Mondscheinfahrt?

Infos: Tel. 06131-2180792,
Mobil 0176-54507383,
www.rikscha-mainz.de
Standplatz: Emmeranstr./ Ecke Römerpassage.
Preise:1,50 Euro/ Person für den ersten Kilometer,
jeder weitere Kilometer 1 Euro/Person;
Stadtrundfahrt 1 Std. 25 Euro für bis
zu 2 Personen, Mondscheinfahrt
1 Std. 40 Euro für bis zu 2 Personen.



Zum Römerschiff

Klassisch und Modern


Bereits seit November vergangenen Jahres pflegt Küchenmeister Thorsten Reith als Pächter im Restaurant »Zum Römerschiff« in der Holzstraße 19 das Prinzip: Zwei Küchen – ein Herd. Das Konzept beinhaltet, dass die klassische Küche mit einer modernen Stilrichtung vermischt wird. Die kreative Ader des Teams um Thorsten Reith spiegelt sich nicht nur in der vielseitigen Speiseauswahl, die beispielsweise auch beim täglich lekkeren Mittagstisch (Di-Fr, 11.30 - 14.30 Uhr) genossen werden kann. Das »Shopping Special« verwöhnt die Damenwelt samstags mit Vorspeise, leichtem Hauptgang und Dessert sowie – als Extrabonbon – mit einem Glas Prosecco. Täglich, außer montags, steht das kreative Team seinen Gästen ab 17.30 Uhr zu Diensten (Reservierungen unter Tel. 06131- 5531370).



Gaul's

Mai-Bock-Rock


Mai-Bock-Rocker Harald Strutz

Eine »gigantische Begegnung mit der 30-jährigen Rockgeschichte« verspricht der open-air event am 1. Mai ab 15 Uhr bei Gaul’s (In den Weinbergen 5, Mainz-Laubenheim). Bei freiem Eintritt unterhalten Harald Strutz und Band mit anspruchsvollen Songs aus der Rockgeschichte: Drei Stunden live in concert! Dazu passen ausgesuchte Speisen vom Grill mit Fischvariationen, Steak und Filet zu bodenständigen Preisen in bewährter Qualität. Ein kleiner Ausflug für die ganze Familie. Für die Betreuung der Kinder ist gesorgt.



Gonskultur zu Gast


Gary Dorman, seine Frau und Jungwinzer Reiner Spleniak

»In Vino Musica« nannte sich die Veranstaltung, die im wunderschönen mediterranen Ambiente von Arts & Crafts, der Gallerie in angenehmer Wohnatmosphäre in der Budenheimer Straße, stattfand. Im Hofgarten von Gary Dorman und seiner Frau genossen die Gäste eine musikalische Reise durch die Welt der Weine des Weingutes Trautwein aus Flonheim-Uffhofen. Der Jungwinzer Reiner Spleniak beschrieb seine Weine mit jugendlichem Charme und Esprit, Anekdoten aus seiner Studienzeit brachten die Gäste zum Schmunzeln.



Kohleheizkraftwerk in der Christuskirche

Evangelische Impulse


Mit der viermal jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe »Evangelische Impulse« will die Christuskirche zusammen mit dem evangelischen Dekanat und dem Zentrum für gesellschaftliche Verantwortung eine Diskussion um aktuelle gesellschaftliche Fragen und Probleme anstoßen. Thema im Mai: »Es wäre so schön, wenn alles klar wäre – Kohlekraftwerk Mainz-Wiesbaden«. »Uns geht es nicht darum, ein verlängerter Arm der Politik zu sein oder uns von jemanden vereinnahmen zu lassen«, erklärt Pfarrer Wilfried Warneck von der Christusgemeinde. »Wir wollen dieses Mal bewusst mit der Auswahl der Referenten ein scharfes Pro- und Contra vermeiden, denn die Menschen sollen ja miteinander ins Gespräch kommen.« Infos statt Statements lautet die Devise und: Wie bilde ich mir eine eigene Meinung? »Es scheint uns wesentlich, Orientierung anzubieten, wo es um ein Schwarz-Weiß-Denken geht und die vielen Grautöne übersehen werden«, so Warneck. »Evangelische Impulse« findet am 9.5. von 16.30 bis 18.30 Uhr in der Christuskirche statt;
weitere Infos: www.christuskirche-mainz.de
und Tel. 06131-234679.



Cave-Man/-Woman

Kultstück - auch in Gebärdensprache

Cavewoman

Ab 14. Mai heißt es in Mainz wieder Liebe, Lachen und Erkenntnis mit Caveman. Esther Schweins Kultstück für und über Frauen und Männer gastiert diesmal für nur fünf weitere Vorstellungen im Frankfurter Hof Mainz. Wieder lädt Felix Theissen als Hauptheld Tom zu seiner Reise durchs Beziehungsdickicht zwischen Mann und Frau. Infos: www.cave man.de. Eine Woche später kommt mit Cavewoman die weibliche Antwort auf das Kultstück CAVEMAN nach Mainz. Die sympathische Höhlenfrau feiert inzwischen deutschlandweit beachtliche Publikumserfolge mit ihrem anderen Blick auf das Beziehungsdickicht. Karten sind für insgesamt drei Vorstellungen vom 22. bis 24. Mai zu haben. Infos: www.cavewoman.de


Deaf Caveman


Das erfolgreichste Solo-Stück Deutschlands jetzt auch in Gebärdensprache! Am Sonntag, 25.5. hält Marco Lipski ab 18 Uhr seinem Publikum auf charmante Art und Weise einen Spiegel vor und nimmt die Eigenheiten von gehörlosen Männern und Frauen gleichermaßen »auf die Schippe«. Karten für alle drei Veranstaltungen: Tel.: (0 61 31) 48 47 65, in allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.frankfurter-hof-mainz.de



Verlosung

„Das große Wunschkonzert - Klassik in der Phönixhalle“


DER MAINZER verlost fünf mal zwei Eintrittskarten für: „Das große Wunschkonzert - Klassik in der Phönixhalle“, das am 15. Mai um 20 Uhr stattfindet. Und das erwartet die Gewinner:

Musikfreunde aus Mainz und Umgebung gestalten mit ihren Wünschen am 15. Mai 2008 das dritte Phönix-Konzert. Aus den am meisten vorgeschlagenen Stücken konnte das Philharmonische Staatsorchester Mainz ein Programm erstellen, das sich auf die Musikliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts konzentriert und durch seine Vielfältigkeit auszeichnet.

Die Ouvertüren aus „Carmen“ von George Bizet und „Märchen von der schönen Melusine“ von Felix Mendelssohn eröffnen den Musikabend. Ganz oben auf der Wunschliste standen auch die „3. Sinfonie g-Moll op. 36“ der Pariser Komponistin und Musikgelehrten Louise Farrenc (1804 – 1875) sowie das „Adagio for Strings“ von Samuel Barber (1910 – 1981), das Arturo Toscanini 1938 in Italien aufführte und damit den amerikanischen Komponisten mit einem Schlag berühmt machte. Und aus Reinhold Gliθres (1874 – 1956) populärem Ballett „Roter Mohn“ möchten viele Besucher den „Russischen Matrosentanz“ hören.

Der zweite Teil des Wunschkonzerts beginnt mit der Ouvertüre zu „Zampa“, der bekanntesten Oper des französischen Komponisten Ferdinand Hérold (1791 – 1833). Haydns „Sinfonie Nr. 90“ (1. Satz) fehlt ebenso wenig unter den Publikumswünschen wie Smetanas „Moldau“ und Sibelius’ „Finlandia“, der „inoffiziellen Nationalhymne Finnlands“.

Wenn Sie eine Eintrittskarte gewinnen wollen, schicken Sie eine Email an

Betreff: Wunschkonzert. Telefonnummer bitte nicht vergessen, die Gewinner werden telefonisch informiert, dass die Karten auf ihren Namen an der Abendkasse hinterlegt sind. Einsendeschluss: 8. Mai 2008, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. üBRIGENS: Die Eintrittskarten können Sie auch käuflich erwerben: Theaterkasse, Gutenbergplatz 7 in 55116 Mainz Telefonnummer: 0 61 31 - 28 51-222 oder an der Abendkasse in der Phönix-Halle