Heft 210 März 2008
Kontakt


Logo Novo Nordisk Novo Nordisk Pharma GmbH
Brucknerstraße 1 55127 Mainz
Telefon: 06131 / 903 - 0
Telefax: 06131 / 903 - 250
www.novonordisk.de
www.diabetes.de
Werbung


Firmenporträt Novo Nordisk

Der Kampf des dänischen Unternehmens Novo Nordisk gegen die Volkskrankheit Diabetes

Verantwortung für heute und morgen



yyy

Die Geschichte von Novo Nordisk begann mit der Liebe eines Mannes zu seiner Frau, die an Diabetes erkrankt war: August Krogh, Nobelpreisträger für Physiologie und Professor an der Universität Kopenhagen reiste 1922 nach Kanada um die Forscher Frederick Banting und Charles Best zu treffen. Beide hatten erstmals an Diabetes erkrankte Menschen mit einem Insulinextrakt aus der Bauchspeicheldrüse von Rindern behandelt. Das dänische Forscherehepaar kehrte nach Europa mit der Erlaubnis zurück, in seiner Heimat selbst Insulin produzieren zu dürfen. Zusammen mit Hans Christian Hagedorn gründete Krogh im nächsten Jahr das Nordisk Insulinlaboratorium. 1925 machten sich zwei ihrer Mitarbeiter, Harald und Thorvald Pedersen, unabhängig und gründeten das Novo Therapeutic Laboratorium. Rund 65 Jahre lang brachten beide Unternehmen immer wieder innovative Produkte auf den Markt. Im Jahre 1989 fusionierten dann Novo Industri A/S und Nordisk Gentofte A/S in Dänemark und wurden zum weltweit führenden Insulinhersteller Novo Nordisk.

50 Jahre in Mainz

In Deutschland wurde Novo Nordisk nach dem 2. Weltkrieg zunächst von der Ingelheimer Firma Boehringer Sohn repräsentiert. Anfang 1958 ließ sich dann die Novo Industrie GmbH direkt in Mainz nieder; zunächst in einer Villa am Römerwall und elf Jahre später im sogenannten Arne-Jacobsen- Bau in der Kantstraße. Nach der Fusion entschloss man sich, dass Mainz Standort bleiben sollte und errichtete auf dem Lerchenberg die neue Deutschlandzentrale. Novo Nordisk ist heute Weltmarktführer in der Diabetes-Versorgung. Weltweit sind rund 24.000 Mitarbeiter in 79 Ländern beschäftigt in Mainz arbeiten rund 450. Das Unternehmen gehört damit zu den größten Arbeitgebern in der Landeshauptstadt. Neben den verschiedenen Insulinen und Insulin-Injektionssystemen hält man eine führende Position in den Bereichen Blutgerinnung, Wachstumshormon- und Hormonersatztherapien.

»changing diabetes«

yyy

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Novo Nordisk haben eine gemeinsame Vision: Diabetes zu verändern und so schnell wie möglich ganz zu heilen. Der Weg dorthin heißt »changing diabetes « Diabetes verändern. Dies bedeutet nicht nur, die besten Medikamente zu entwickeln um die wachsende Volkskrankheit dort wo sie auftritt heilen zu können; Aufklärung über die Krankheit und aktive Vorbeugung werden in dem Unternehmen als ebenso wichtig angesehen in der ganzen Welt. Gemeinsam mit der World Diabetes Foundation (WDF) setzt man sich für eine Verbesserung der Diabetesversorgung und -prävention in den Ländern der Dritten Welt ein. In der Praxis bedeutet dies verstärkte Ausbildung von Helfern, Bereitstellung von Arzneimitteln und Schaffung bzw. Ausbau von Infrastrukturen für die Gesundheitsfürsorge sowie eine kontinuierliche Patientenberatung und überwachung. Novo Nordisk zählte auch zu den Unterstützern der Kampagne »Unite for Diabetes«, die die Verabschiedung einer UNO-Resolution zu diesem Thema erreichte. Diabetes ist nach AIDS die zweite Erkrankung, auf die sich so die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit richtet. Das dänische Unternehmen gehört auch zu den Mitbegründern der Oxford Health Alliance Vision 2020 - einer Organisation, die sich seit 2003 der Eindämmung chronischer Erkrankungen wie Diabetes in den ärmeren Ländern widmet. Therapieerfolge hängen auch von der richtigen Kommunikation ab. Dies zu fördern und zu unterstützen ist Ziel der NovoAkademie ®, einem interaktiven Workshop, der sich mit seinem breit gefächerten Seminarangebot an ärzte, Assistenten und Diabetes schulendes Personal richtet.

Der »Novo-Spirit«

»Es ist dieser Geist«, so David Albachten, Vizepräsident Zentraleuropa und Geschäftsführer Deutschland, »der Novo Nordisk von anderen Firmen unterscheidet. Und es ist dieser Geist, der uns bis heute unentwegt antreibt. Unsere ethischen Werte beeinflussen unser Handeln jeden Tag. Das wir in einem von ökonomischen Zielen geprägten Umfeld mit diesem »Novo- Spirit« erfolgreich sein können, macht uns bei aller skandinavischen Bescheidenheit


-mdl-