Heft 209 Februar 2008
Werbung




Ungewöhnlich

STOFF-Wechsel

Von der Wiege des Punks direkt in die Altstadt


STOFF-Wechsel Darkside

Wenn man die Neutorstraße durchläuft, fällt er direkt auf: Der »Stoffwechsel« und fordert sofort Entscheidungsfreude: Geht man durch die Tür auf der rechten Seite in den »Stoffwechsel Darkside« oder durch die linke Tür in den »Stoffwechsel«?

»Seit unserem Umzug gibt es uns zweimal, denn zuvor hatten wir mehr Ausstellungsfläche und wir wollten ungefähr dieselbe Ladengröße wie vorher behalten«, erklärt Sarah Schmidt. Der »Stoffwechsel« wurde von ihrem Onkel und ihrer Tante vor 16 Jahren gegründet und bot damals wie heute hauptsächlich Kleidung für Punks und »Grufties« an. »Meine Tante und mein Onkel kamen selbst aus der Punk-Szene und verkauften früher viel selbstgenähtes«, so Schmidt.

Selbstgenähtes findet man heute eher selten im »Stoffwechsel«. Ein Großteil der Ware kommt von Messen oder aus England der Wiege des Punk schlechthin. Die bestimmende Farbe der ausgestellten Kleidung ist schwarz.

STOFF-Wechsel Doch der Stoffwechsel setzt nicht nur auf Punk- und Gruftiekleidung. »Wir versuchen, breit gefächert und vielseitig zu sein. Deshalb bieten wir auch noch Hippiekleidung und Dekomaterial an.« Genauso vielseitig wie das Angebot sei auch die Kundschaft, meint Sarah Schmidt. Es gäbe viel Laufkundschaft wegen dem nahe gelegenen Kino Cinestar. Auch käme es durchaus vor, dass die Oma mal reinschaut, um ein Geschenk für die Enkel zu kaufen. Um nahe am Puls der Zeit zu sein, schaue man sich auf szenetypischen Festivals wie Wacken um.

Wer individuell eingekleidet sein möchte, sollte im »Stoffwechsel« seine Einkaufstour starten. Denn hier zählt Persönlichkeit und Individualismus.

Infos:
STOFF-Wechsel
Neutorstr. 12
Mo bis Fr: 11-18.30 Uhr
Sa: 11-16 Uhr
Telefon: 06131 / 230 681

STOFF-Wechsel Darkside
Neutorstr. 17
Mo bis Fr: 13-18.30 Uhr
Sa: 11-16 Uhr
Telefon: 06131 / 236 964


Vanessa Bast