Heft 209 Februar 2008
Werbung




Magazin

Magazin

Schweizer nach Mainz

Am 13. Februar wird ein CALIDA Store in Mainz eröffnet. Es ist dies der erste »Mono brand Store« der bekannten Schweizer Marke in Mainz. Der Store in Mainz wurde im bewährten Franchisekonzept realisiert, Familie Seichter konnte als Storepartner gewonnen werden. Sie ist bekannt als Inhaber des Wäschegeschäftes »Uhlig am Dom«. In bester Lage (am Markt 5) und auf einer Verkaufsfläche von über 60 qm wird die aktuelle Damen- und Herrenkollektion mit moderner, junger und eleganter Tag- und Nachtwäsche angeboten. Außerdem ist die Kollektion JUST FEEL by CALIDA für die moderne und selbstbewusste Frau erhältlich: frech, sexy, unkompliziert, trendorientiert und innovativ. Diverse Basic-Serien runden das Sortiment ab. Ab Ende Februar 2008 kann sich die mode- u. selbstbewusste Kundin mit der neuesten Swimwear-Kollektion ihr individuelles Strand-Outfit zusammenstellen und sich mit den liebevollen Details in Ferienstimmung bringen! Die Bademode-Kollektion zeichnet sich durch ein harmonisches Farbkonzept aus und besticht durch hochwertige Materialien, raffinierte Schnitte und die ausgesprochene Liebe zum Detail. Extravagante Dessins, hochwertige Accessoires und raffinierte Details wie Stickereien, Pailetten und dekorative Gürtel versprechen luxuriöse Momente und glamouröse Auftritte.


Comedy trifft Charity:

v.li.n.re.: Herbert Bonewitz, Ludwig Jantzer, Bärbel Bonewitz und Johanniter-Regionalvorstand Manfred Herholz
(v.li.n.re.: Herbert Bonewitz, Ludwig Jantzer, Bärbel Bonewitz und Johanniter-Regionalvorstand Manfred Herholz).

über ein ganz besonderes Geschenk von Urban Priol freute sich die Ambulante Kinderkrankenpflege der Johanniter Rheinhessen. Urban Priol füllte im Mai 2007 mit seinem Programm »Tür zu!« den Frankfurter Hof und verzichtete zugunsten der kleinen Patienten der Kinderkrankenpflege auf sein Honorar. 7791,75 Euro übereichte Ludwig Jantzer vom Frankfurter Hof, in Vertretung des Künstlers an Bärbel Bonewitz, Botschafterin der Ambulanten Kinderkrankenpflege der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V..


3. AbenteuerWelten-Festival

Plakat 3. AbenteuerWelten-Festival

Atemberaubende Live-Multivisionsshows mit großer Foto- und Reisemesse – 23.-24.02. im Kurhaus Bad Kreuznach Gleißende Sonne auf dem Wüstensand, dampfende Schwaden über dem Regenwald, Polarlichter in der Wildnis Alaskas - das ist der Stoff, aus dem die Träume für Reisende und Fotografen gemacht sind. Vereint hat sie Ingo Espenschied, Fotojournalist und Veranstalter des »abenteuerwelten-festivals«, das am 23.-24. Februar zum dritten Mal im Kurhaus Bad Kreuznach seine Tore öffnet.

In zwei Tagen um die Welt

Auf dem Event-Festival für Reise, Fotografie und Multimedia hat Espenschied die besten Reisefotografen Deutschlands eingeladen. In 8 Live-Multivisionsshows berichten sie von ihren packenden Abenteuern aus allen Ecken der Erde. Stargast ist dieses Jahr der renommierte Filmemacher und Extremabenteurer Bruno Baumann, der von seiner packenden Expedition zu Tibets letzten Geheimnissen berichtet. Weitere Themen sind: der Jakobsweg, die Alpen, Irland, Afrika, die Nationalparks Nordamerikas, China und die Regenwälder der Erde.

Foto-, Reisemesse & Workshops

Verlosung

DER MAINZER verlost 6 Freikarten für die Show: »Tibets letzte Geheimnisse« von Bruno Baumann am 23.2., 20 Uhr, Kurhaus Bad Kreuznach: Schicken Sie ein Kärtchen (Stichwort: Abenteuer) an: DER MAINZER, 117er Ehrenhof 5, 55118 Mainz (vergessen Sie Ihre Telefonnummer nicht!), Einsendeschluss: 15.2.08; die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt.
Zusätzlich findet auf einer Ausstellungsfläche von über 500m2 eine große Foto- und Reisemesse mit vielen namhaften Kameraherstellern und Reiseveranstaltern statt. In insgesamt 14 Workshops und Seminaren können sich die Besucher zu aktuellen Themen in den Bereichen Fotografie, Multimedia und digitale Projektion informieren. Und wer sich selbst ins wahre Abenteuer stürzen will, kann sich bei den ausstellenden Reiseveranstaltern kompetent für seine nächste Reise beraten lassen.

Infos: www.abenteuerwelten-festival.de
Vorverkauf: KAMERA, Betzelsstr. 12, Tel. 06131 / 23 88 85

speed billard: Jeder kann mitspielen!

Speed Billiard

In einer umfangreichen Billard Turnier-Serie wird der schnellste Billardspieler ermittelt. Teilnehmen können alle Gaststätten, Pubs oder andere Lokalitäten, die einen Billardtisch betreiben: sie suchen sich nette Leute, die mitmachen und organisieren ein Qualifikationsturnier in ihren Räumlichkeiten– da »speed billard« gespielt wird, sind nur wenige Regeln zu beachten. Die sechs schnellsten Teilnehmer jedes kneipeninternen Quali-Turniers werden im Sommer zum Endkampf eingeladen – attraktive Preise gibt es aber auch schon bei jedem einzelnen Quali-Turnier zu gewinnen! Die ersten dieser Turniere laufen schon, bis Ende April werden sie abgeschlossen. Das heißt: 1. weitere Kneipen-Billardteams, die mitmachen wollen, können noch einsteigen und 2. jeder Teilnehmer kann seine persönliche Bestzeit bis Ende April steigern, erst dann wird die Topzeit vom Veranstalter Dieter Wierstorf gewertet. Und so geht’s: Interessierte Lokalitäten schreiben an: – (bitte dabei die Telefonnummer nicht vergessen!), dann erfahren sie die detaillierten Teilnahmebedingungen und den Ablauf. Der Reinerlös des Turniers kommt übrigens dem Kinderneurologischen Zentrum in Mainz zugute!


Aufgepasst ihr Meenzer Männer:

Am Rosenmontag kommt der Renner

6000 Strings für Mainzer Männer

Es ist wirklich kaum zu glauben, was da am Rosenmontag in Mainz los ist. 6 000 Herren-Strings der Firma Schiesser, Verkaufspreis 9,95 €/Stück spendiert Uhlig am Dom für die Mainzer Männer. Während das Rosenmontagszuges werden die Strings von den Prunkwagen verschiedener Mainzer Vereine in die Menge geworfen. 6.000 Strings von Schiesser für »lau«. Der Uhlig am Dom grüßt mit 3x helau. Wie es dazu kam? Die Schweizer Wäschefirma Calida wird mit Uhlig am Dom zusammen am 13. Februar ein eigenes Geschäft direkt am Markt eröffnen. – Da sieht Schiesser rot und will die Mainzer mit einem Supergag überraschen. Und wann – wenn nicht am höchsten Mainzer Feiertag – am Rosenmontag! »WIR ALLE SIND MAINZER MIT EINEM STRING«