Heft 208 Januar 2008
Werbung



Reisen

Neue Trends im Reisemarkt:

Individualität, Erlebnis und Exotik


traumstrand Ein mäßiger Sommer und der günstige Dollarkurs haben das Reisefieber der Deutschen in 2007 entfacht. Und auch für das kommende Jahr erwartet die World Tourism Organization der UNO, dass der weltweite Reiseboom anhält. Jens Uwe Parkitny, Geschäftsführer von Expedia.de, erkennt besonders im Bereich individueller Bausteinreisen eine steigende Nachfrage: »Der Kunde möchte Flug, Hotel und Aktivitäten vor Ort flexibel nach seinen Wünschen kombinieren. Dieser Bereich gewinnt gegenüber der klassischen Pauschalreise weiter an Bedeutung.« Darüber hinaus wird der Urlaub zunehmend bewusst und intensiv genutzt zum Beispiel für Wellness, Sport, Kultur und Bildung. Neben dem klassischen ein- oder zweiwöchigen Urlaub, ist ein Trend zu »kürzer, dafür öfter« erkennbar. Bei den Reisedestinationen bleibt das Mittelmeer laut Expedia-Trendbarometer 2008 ein Dauerbrenner, auch Nordamerika ist weiterhin sehr gefragt. Als neuer Stern am Reisehimmel zeichnet sich Indien ab.

Trend 1:

Quality time Schluss mit Faulenzen im Urlaub

Einfach in der Sonne faulenzen ist out - viele Reisende möchten den Urlaub intensiv nutzen und Dinge unternehmen, für die im Alltag oft keine Zeit bleibt. Ob Koch- oder Tanzkurs, Golf spielen oder Segelschein: Weiterbildung und das Erlernen neuer Fertigkeiten bestimmen bei den Deutschen die schönsten Wochen des Jahres.

Trend 2:

Smart Travelling Clever kombinieren und sparen

Die Stars machen es vor: Teure Designerkleidung wird mit günstigen Basics kombiniert. Diese Bewegung schwappt jetzt aus der Modeszene in die Reisewelt. »Wir beobachten den Trend zur flexiblen Kombination der Angebote, so wird etwa ein preiswerter Flug mit einem Hotel der gehobenen Kategorie kombiniert«, berichtet Parkitny. Sein Tipp: Mit dem »Städtereisen-Inspirator« von Expedia.de erhalten Unentschlossene schnell neue Ideen für wunderschöne Kurztrips und können das Richtige für sich finden. Im Trend liegen Städte, die durch ihre Bauwerke und durch ihr kulturelles Angebot faszinieren wie zum Beispiel Bilbao.

Trend 3:

östliches Mittelmeer Die Vielfalt Kroatiens

Das Mittelmeer steht bei Reisenden weiterhin hoch im Kurs. Besonders die östlichen Urlaubsländer wie Kroatien erleben eine Renaissance. Die Mischung aus typischem Mittelmeer-Flair und Naturschauspiel bietet für jeden Urlaubstyp genau das Richtige. Beeindruckende Felsküsten und glasklares Wasser bringen Kroatien-Urlauber ins Schwärmen. Die einheimische Küche mit mediterranem Einfluss lässt nicht nur Gourmet-Herzen höher schlagen, sondern auch Sparfüchse aufhorchen: Das Preis-Leistungsverhältnis ist für Urlauber aus Deutschland in Kroatien vergleichsweise günstig.

Trend 4:

Nordafrika Traumstrände so weit das Auge reicht

In Tunesien und ägypten auf Kamelen durch die Wüste reiten, Gräber von Pharaonen besuchen und sich von orientalischem Flair bezaubern lassen: Nordafrika gehört zu den kommenden Reisezielen des nächsten Jahres. Und das nicht nur, weil Sonnenhungrige das ganze Jahr über hervorragende Badetemperaturen vorfinden; auch zahlreiche Ausflugsziele wie Karthago, Gizeh und Luxor begeistern Kultur- und Geschichtsliebhaber.

Trend 5:

Indien Paläste, Bollywood-Flair und Oasen der Ruhe

Indien ist nicht nur aufstrebende Wirtschaftsmacht, der Subkontinent entwickelt sich auch zur touristischen Trend-Destination. »2007 verzeichneten wir bei Flugreisen nach Indien deutliche Zuwachsraten. Wir gehen davon aus, dass sich diese positive Tendenz 2008 fortsetzt«, erklärt Jens Uwe Parkitny. Wer bei Indien nur an Bollywood-Filme denkt, der wird von der Vielfalt der Kulturen, Sprachen, Religionen, Küche und der abwechslungsreichen Landschaft fasziniert sein. Unberührte Täler und Schluchten im Norden, tropischer Dschungel, historische Tempelstätten und kilometerlange Sandstrände im Süden.



-mdl-